mein Auto steht schon seit montag in der Werkstatt, wie lange dauert das den ca bis endlich ein Gutachter von der Versicherung der Gegenseite kommt?

6 Antworten

Wartest du echt auf den Gutachter der gegnerischen Versicherung?Warum? Was denkst du für wen der arbeitet? Nicht für dich.

Nimm dir selbst einen Gutachter, frag in deiner Werkstatt nach einem guten Gutachter, den muß doch sowieso die gegnerische Versicherung bezahlen. Unterschreibst du eine Abtretungserklärung und fetich iss.

Auf keinem Fall selber einen Gutachter beauftragen!

Setze dich telefonisch (wenn ohne Erfolg)  dann schriftlich mit der gegnerischen Versicheurng in Verbindung, las dir die Adresse von deren Gutachter geben und ruf bei dem an. Bist du unzufrieden, würde ich in jedem Fall einen Anwalt bauftragen, den muss die Versicherung des Unfallverursacher bzw. schuldigen bezahlen, sofern ers sich um einen KFZ - Unfall handelt. Auch hast du bei NICHTSCHULD am Unfalls Anspruch auf Nutzungsausfallentschädigung. Das macht der Anwalt für dich.

Wenn du nicht schuld am Unfall bist, solltest du bzw. die Werkstatt einen Gutachter, z.B. von der Dekra oder dem TÜV, beauftragen. Diese Kosten zahlt die gegnerische Versicherung. Diese Gutachter kommen i.d.R. noch am selben Tag vorbei. In deinem Fall also schon am Montag. Da Dienstag Feiertag war, spätestens am Mittwoch.

Auto mit Schaden

Hallo, beim Ausparken hat jemand mein Auto beschädigt. Ich habe schon mit ihn telefoniert. Danach war ich in der Werkstatt , um die Kosten zu besprechen. Die Werkstatt empfahl mit ein Gutachter. Meine Frage:Wie und wo finde ich ein Gutachter? Und was ist mit der Versicherung?

...zur Frage

abwicklung versicherung bei autounfall

hatte heute früh einen auffahrunfall. mein auto wurde dabei sehr in mitleidenschaft gezogen. ich bin aber 100% unschuldig (unfall wurde auch von der polizei aufgenommen). ich bringe mein auto morgen in die werkstatt und ein gutachter schaut sich den wagen an.

wie läuft das nun mit der versicherung? es zahlt ja dann normalerweise die vom verursacher des unfalls. wie ist es wenn die reparatur genausoviel kostet, wie dass der wagen noch wert ist? muss ich dann reparieren lassen?

danke.

...zur Frage

Wann muss ein auto nach einem Unfall in die Werkstatt?

Ich hatte letzte Woche einen Unverschuldeten Unfall, Montag kam der Gutachter und das gutachten bekommen wir die Tage per post, per email haben wir es schon bekommen. Jetzt wollten wir uns erst Informieren ob es logischer wär ein neues Auto zu kaufen oder den Schaden reparieren zu lassen. Jetzt wär meine Frage, haben wir nur einen bestimmten Zeitraum, zb 1 Woche, in dem wir das Auto in die Werkstatt bringen können oder können wir uns jetzt zb 1 Woche Angebote fürs Auto geben lassen und wenn wir nichts lohnendes finden das Auto Montag in die Werkstatt bringen? Und bekommen wir dann für jeden Tag auch die Nutzungsausfallentschädigung?

...zur Frage

Wer haftet bei "Unfällen" mit dem Fahrschulauto?

Hallo ihr Lieben.

Folgendes ist heute passiert: Meine Schwester hatte heute ihre praktische Fahrprüfung. Nach 20 Minuten meinte der Fahrprüfer, sie solle zum TÜV fahren. Durchgefallen. (Leider berechtigt) .. Als ob meine Schwester nicht schon traurig genug wäre, bekommt sie ERNSTHAFT VOM FAHRLEHRER einen Anruf, dass SIE SEINE FELGEN ZAHLEN MUSS!!!!! Sie ist heute gegen den Bordstein gefahren.

Das kanns doch nicht sein oder?? Der Fahrlehrer meinte, er sei dagegen nicht versichert.

Trotzdem bin ich der Meinung, dass meine Schwester dafür nicht haften muss.

  1. Ist es nicht ihr Problem, dass er nicht versichert ist (Ich glaube sogar, dass die Versicherung schon von dem Fahrschüler bezahlt wird, wenn er die Theoriestd. und Praxisstd. bezahlt. Außerdem muss doch eben erst ein Fahrschulauto auch zusätzlich eine Versicherung haben, odern icht)

  2. Ist er der Fahrleher. Er ist doch dafür zuständig, dass sowas nicht passiert. Und wenn es passiert, dann gilt der Fahrleher doch als Fahrzeugführer.

Seid ihr auch der Meinung, dass er nicht im Recht steht? Ich überlege, ob ich nicht unsere Versicherung mit ins Boot hole.

...zur Frage

Mir ist einer ins Auto gefahren - Wie geht es jetzt mit der gegnerischen Versicherung weiter?

Hallo, mein Auto stand und es ist mir einer reingefahren. Das ganze wurde polizeilich aufgenommen und mir wurden die Daten des Verursachers samt seiner Versicherung von der Polizei mitgeteilt. Ich selbst war nicht dabei. Jetzt habe ich die Versicherung kontaktiert, diese will einen Gutachter von sich schicken, über die Firma carExpert die da kommen will liest man viel schlechtes. Sie wollen da sie ja im Auftrag der RV Versicherung agieren den Preis runterdrücken so weit es geht. Ich möchte diesen Gutachter aber nicht, sondern einen neutralen Gutachter den ich mir aussuche, z.B. DEKRA. Eigentlich wollte ich zu meiner Vertragswerkstatt und einen Kostenvoranschlag machen lassen und dann mit der Versicherung abrechnen. Also wie sind meine Rechte? Ich möchte deren Gutachter nicht, der mein Auto am Ende als Schrotthaufen bezeichnet. Ich möchte auch nicht auf irgendwelchen Kosten sitzen bleiben. Ich möchte mir das Geld ausbezahlen, da ich eh noch am Auto was umbauen will und das Auto dann später lackieren lassen möchte. Das heisst der Schaden wird aufjedenfall repariert und ich möchte mich auch nicht bereichern, ich möchte es nur nicht jetzt machen LASSEN.

...zur Frage

Kfz-Werstatt repariert Auto ohne Absprache oder Freigabe

Hallo,

ich hab folgendes Problem. Ich hab vor kurzem einen Wildschaden gehabt, leider bin ich nicht selbst gefahren. In meiner Kaskoversicherung bin ich als alleiniger Fahrzeugnutzer eingetragen, ca. 1000 meter vor meiner Haustür ist mir der Kreislauf abgesackt, so dass ich nicht weiter fahren konnte. Mein Beifahrer ist dann das letzte Stück gefahren und genau da kam das Reh. Ich war dann ehrlich und habe angegeben das ich nicht selbst gefahren bin. Nun bin ich mit dem Auto zu ner Werkstatt und hab sie gebeten einen Kostenvoranschlag an meine Versicherung zu schicken. Eine Woche hab ich weder was von der Versicherung noch von der Werkstatt gehört. Dann kam der Anruf von der Werkstatt mein Auto ist fertig und ich kann es abholen. Ich dachte also es ist schon alles mit der Versicherung geklärt, hole mein auto ab und ne stunde später ruft mich der gutachter der versicherung an und sagt mir er will sich den schaden abgucken. er kam dann auch und hat sich das bereits reparierte auto angesehen und auch die altteile bei der werkstatt begutachtet. wieder hör ich eine woche nichts. dann kommt ein brief von der versicherung in dem steht: rechnungsbetrag 3723,31€ davon wird abgezogen 150€ selbstbeteiligung und 500€ zusatzselbstbeteilignug, weil ich nicht selbst gefahren bin. Ich hatte übrigens nen kaputten scheinwerfer und meine stoßstange war gebrochen, das dann 3723€ find ich schon krass, aber darf die Werkstatt einfach den Wagen reparieren ohne sich bei mir oder der Versicherung zu melden? Denn hätte ich das gewusst, hätte ich nur das nötigste machen lassen oder gebrauchte teile bevorzugt. So wurde ich vor vollendete tatsachen gestellt und bleib jetzt auf 650€ sitzen. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Vielen Dank schon mal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?