Mein Auto springt zwar an, aber viel später... was könnte das sein?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Batterie kann es nicht sein, denn das "lange orgeln" (anlassen) deutet eher auf einen guten Batteriezustand hin.

Dass dein Auto nach dem Tankvorgang (ca. 5 Minuten) mit warmen Motor schneller anspringt als mit kaltem Motor am Morgen ist auch normal.

Persönlich tippe ich auf die Spritzufuhr. Mach es mal so: Zündschlüssel drehen, ne halbe Minute warten und dann erst starten.

Cooler Tipp! Werde ich mal ausprobieren. Ja wenn es an der Spritzufuhr liegt, dann frage ich mich wieso ich getankt habe und das selbe Problem noch mal auftaucht. Muss ich vielleicht noch mehr tanken? Die Tankanzeige zeigt mir so an sich an, dass noch genug Benzin enthalten ist.

0
@freezyderfrosch

Ein Versuch wäre es wert, mal voll zu tanken. Vielleicht fällt es der Benzinpumpe dann leicher, den Sprit nach vorn zum Motor zu pumpen.

Ich tippe mal, dass das Auto nicht mehr neu ist.

Die Batterie kannst du trotzdem mal testen (lassen). Entweder in einer Werkstatt, oder du tauschst mal mit dem Nachbarn (also die Batterie) oder lässt dir Starthilfe geben.

0
@konzato1

Vielleicht fällt es der Benzinpumpe dann leicher, den Sprit nach vorn zum Motor zu pumpen.

Sollte es wirklich daran liegen, dann würde ich trotzdem in die Werkstadt, denn dies wäre eben nicht normal. Entweder ist bald die Bezinpumpe oder ihr Emotor im Eimer oder der Benzinfilter ist nicht mehr ganz frei.

0
@freezyderfrosch

Das könnte auf eine "ausgeleierte Benzinpumpe" deuten.

Du wartest also paar Sekunden, da hat die Pumpe die vollen 12 Volt der Batterie, um den Sprit zu pumpen. Danach starten, da fällt ja die Spannung etwas ab.

Wenn du damit leben kannst, einfach so weiterfahren. Vermutlich ist ja auch das Auto nicht mehr neu?

0
@freezyderfrosch

Das verstehe ich jetzt inhaltlich nicht. Du wartest und während Du wartest funktioniert er. Wer, der Motor, der Anlasser? Meinst Du, wenn Du den Wagen aus stellst und nicht länger als eine halbe Minute wartest, dann springt er warm gerade noch an oder überhaupt erst nach einer Minute? 

Motoren haben eine automatische Verstellung der Konfiguration für Warm- und Kaltzustand. Wenn das nicht richtig funktioniert, starten die Motoren wenn es Kalt ist recht schlecht. Anders herum kann es aber auch sein, wenn er noch warm ist und schon auf "Kalt" umstellt. Manche Motoren stellen auch ein paar Sekunden zu früh um, mal so oder so. Daran kann es auch liegen oder bei Dir ist generell was nicht richtig eingestellt. Früher gab es ja noch Vergaser mit Leerlauf, Volllast- usw. Düsen. Da war es immer etwas kniffelig, die Optimale Einstellung hin zu bekommen. Doch  dürfte es bei Deinem Twingo wohl eher Einspritzung sein und dem zu Folge.....

So lange wir Deinen Twingo nicht in die Finger bekommen, kann es eben an allem Möglichen liegen. Ab in die Werkstadt. 

1

Wenn er normal "orgelt", ist es auf keinen Fall die Batterie.

Bei so klassischen Kaltstartproblemen tippe ich gerade bei Franzosen eher auf Wartungsstau wie alte Zündkerzen, kaputte Zündkabel oder so was.

Ein verstopfter Benzinfilter äußert sich nach meiner Erfahrung eher in Aussetzern bei Vollgas oder jedenfalls hoher Last. Über Nacht dagegen hat der Sprit genug Zeit zum "nachsickern".

Ein Twingo hat zwei Benzinpumpen; die erste im Tank, die die Hauptpumpe mit Benzin füllt. Ich tippe auf einen Defekt der Im-Tank-Pumpe: Sicherung oder Relais oder sonstwas.

aber Hallo - die erste vernünftige Antwort (außer Zündkerzenwechsel). Und dann noch richtig. Wenn ich lese, an der Pumpe (ausgeleiert??) könnte eine geringere Spannung anliegen, oder man soll voll tanken - du liebe Güte, wer sich hier tummelt. Nur Antwort schreiben, um Punkte zu sammeln.

0

Was möchtest Du wissen?