Mein Auto springt nicht mehr an trotz neuer Batterie

9 Antworten

Die Antworten von syncoirgendwas und berni klingen zunächst schlüssig. Was mich etwas stört ist dass an vielen Anlassern im Magnetschalter der Stromkontakt und der Hebel der das Ritzel reinschiebt fest miteinander verbunden sind. Muss jetzt bei Dir nicht auch so sein, wenn aber würde der Strom nicht durchgeschaltet werden können so lang das Ritzel nicht in die Verzahnung des Schwungrades reingeschoben ist. Deshalb würde mich interessieren ob der Anlasser regelrecht surrt oder merklich arbeitet. Wenn der surrt (hochjault) müsste man den gängig machen. Sollte der richtig gegen Widerstand arbeiten rutscht der Anlasserfreilauf durch. Entweder weil dieser Freilauf nicht mehr richtig greift oder weil der Motor sich nicht drehen lässt. Lässt er sich von Hand drehen, oder mit eingelegtem Gang durch Schieben? Wenn nicht könnte der eine eingefrorene Wasserpumpe haben oder einen anderen Frostschaden. Wenn man den Motor dann mit Gewalt zB durch Anschleppen drehen würde würde mit ziemlicher Sicherheit noch ein grösserer Schaden entstehen. Wollte ich zusätzlich anmerken bevor da mit nackter Gewalt versucht wird den Motor zum Laufen zu bringen.

Meine Antwort basiert auf der Annahme, dass der Anlasser leer surrt, so war es auch mal bei meinem Fuhrwerk bei zu niederer Batteriespannung.

0
@syncopcgda

Und aus deiner ausführlichen Antwort lese ich fundiertes Fachwissen heraus und kann nur in allen Punkten zustimmen. Das Problem mit gefrorenem Kondenswasser am Boden der Ölwanne (dadurch kein Öldruck) wurde mir auch wieder ins Gedächtnis gerufen. DH

0
@machhehniker

Ha, einen Machhehniker mit Durchblick muss man auch mal loben, auch wenn wir Schwaben mit Lob eher zurückhaltend sind.

0
@syncopcgda

Diagnose der Werkstatt unseres Vertrauens: defekter Anlasser. Danke für die Antworten!

0

Wenn der Anlasser leer durchdreht, dann spurt das Antriebsritzel nicht am Zahnkranz der Schwungscheibe ein. Wegen de Kälte kann es zu Verklebung der Antriebswelle kommen. Durch zu niedere Batteriespannung wird dies begünstigt.

Diagnose der Werkstatt unseres Vertrauens: defekter Anlasser. Danke für die Antworten!

0

Wenn es ein Dieselfahrzeug ist,dann liegt es daran,dass Diesel diese Minusgrade nicht verträgt.Bei uns in der Straße geht es einigen Leuten ähnlich.Neue Batterie eingebaut - nichts tut sich.Lt.Medien wird ob.gen.Aussage bestätigt.

dann müsste der Anlasser aber trotzdem den Motor durchdrehen, oder nicht?

0

Hallole zusammen

Wird am sprit liegen ist aktuell je nachdem wo Du getankt hast normal. denn der angebliche minus 22 Graddiesel ist wenn ab Februar getankt wurde nur noch minus 15 Grad tauglich ggf sogar entsperchend dem Biodieselanteil auch nuir minus 8.-10 Grad tauglich . dauert einige Zeit bis der neue minus 22 Grad sprit geliefert wird und an den Tanken angekommen ist wen die erdtanks noch voll sind.. Sogenannter Fliesverbesserer sit bei den Comonrailmotoren wegen des Reduzierten eigenschmierverhaltens inzwischen auch verboten weil dies die Schmierung des Kraftstoffes erheblich einschränkt und zu schäden an der hochdruckpumpe führt .. auftauen in behetzter Garage,... einzige Chance.. Joachim

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief

Magnetschalter am Anlasser klemmt , meist hilft es mit einem Hammer ein paar mal vor das Anlasserghäuse zu schlagen!

Was möchtest Du wissen?