Mein auto schimmelt im Innenraum

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist auch eine bekannte opel krankheit konrollier den ganzen wagen auf pützen z.b im kofferraum beim ersatzreifen beseite es und stell kaffeepulver auf und bau die sitze aus stell sie trocken dann verstreu kochsalz das du nach 3-4std. wieder weg saugst wiederhol es bis die grob feuchtigkeit weg ist zum schlus noch einen heizlüfter rein und ein fenster leicht geöfffnet lassen sorry aber mehr kannst du da nicht machen wenn du denn wagen in die werkstatt bringst wird es teuer ich hoffe ich ich konnte Dir ein wenig helfen

Steht der Wagen in einer Garage? Ich denke mal nein. Wenn zu viel Leder im Innenraum ist, dann kann das schimmeln. Dazu bedarf es aber an viel Feuchtigkeit. Woher die kommt, muss herausgefunden werden. Achte mal darauf ob die Scheiben oft von innen beschlagen sind. Passiert das und ist man zu Hause, so muss man die Tür oder ein Fenster mal 5-10 Minuten weit offen lassen. Auch bei der Kälte! Ansonsten bekommt man die Feuchtigkeit nicht heraus. Verschimmelte Stellen kann man mit Spirituslösung abreiben.

Ich danke dir nain leider steht es im freien und wird zur zeit auch nich gefahren da es mein bastelauto ist also der innenraum ist ziemlich leer was die verkleidung betrift wie ich schon gesagt hab is grad alles beim sattler und wird mit leder überzogen einige teile sind aber schon wieder da und habe ich auch schon eingebaut und wenn du sagst leder ist nicht gut wärs besser sie wieder raus zu machen ?`und lohnt es sich den überhaupt jetzt den schimmel rauszumachen oder erst wens wieder wärmer ist?

0
@XxKanoxX

Also wenn´s nur ein Bastelauto ist, dann ist das mit dem Schimmel ja klar. Das Auto wird doch niemals geheizt, ist permanent kalt. Kein Wunder, das es dann schimmelt. Kalte Luft kann viel weniger Feuchtigkeit aufnehmen als warme. Dazu kommen noch feuchtempfindliche Materialien wie das Leder. Da hilft nur Abreiben mit Spiritus und auf das Frühjahr warten.

0

Das mit der Luftzirkulation ist schon richtig, aber soviel Feuchtigkeit kannst du nicht absorbieren, dass der Wagen schimmelt. Da dringt doch irgendwo Wasser ein! Irgendwo muss eine undichte Stelle sein, das kann das schiebdach sein, wenn du eins hast, Tür- und Fensterdichtungen oder, wenn es sich um einen alten Wagen handelt, Durchrostungen am Wagenboden. Lass ihn mal auf die Bühne heben und genau untersuchen.

Ich denke dass eher schon vorher der Wagen "nicht dicht war". nur hast du es nicht gemerkt wegen der Jahreszeit. Jetzt wo es sehr nasskalt ist, es auch schneit und friert bemerkt man es. Man sagt nicht umsonst, dass Wasser und gerade "Schmelzwasser" sich einen Weg sucht. Irgendwo kommt Feuchtigkeit ins Auto rein, vielleicht durch Fensterdichtung des Rückfensters? (Eigene Erfahrung) Kann aber von einer Fachwerkstatt überprüft werden.

ich würd au das fenster aufmachendamit luft hinkommt. aber keine feuchtigkeit!

Was möchtest Du wissen?