Mein Auto ist schon sieben Jahre alt und über 100 000 km gefahren.Muss es noch regelmäßig zur Inspektion ?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Also ich verstehe nun die Frage nicht so richtig.

Regelmässig zur Inspektion muss kein Auto, allerdings sollten Wartungen dringlichst erledigt werden um auch möglichst lange Freude an diesem Auto zu haben.

Innerhalb einer gewährten Garantie oder während der Gewährleistung empfiehlt es sich die regelmässigen Inspektionen von einer Vertragswerkstatt ausführen zu lassen damit die im Schadensfall keine Ansprüche verweigern.

Für den Wiederverkauf des Fahrzeugs ist es auch nicht schlecht wenn man die inspektionen regelmässig durchführen liess.

Im Alter von 7 Jahren und einer Laufleistung von 100.000Km ist der Wagen ja gewöhnlich noch in einem super Zustand. Inspektionen, bzw Wartungen, würde ich jedenfalls weiterhin machen (lassen). Zu einer Vertragswerkstatt würde ich da nicht mehr aber es wäre schade ein gutes Auto nun einfach so verkommen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bestimmte Wartungsarbeiten werden bei einer bestimmten km-Zahl fällig. Die kann auch weit über 100.000 km liegen.

Mein Auto ist siebzehn Jahre alt und hat auch über 100.000 km auf dem Tacho. Und natürlich wird er regelmäßig gewartet. Schließlich soll er mal ein Oldtimer werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du damit meinst, ob du weiterhin in eine Vertragswerkstatt fahren musst: nein. Aber zur Inspektion sollte ein Auto erst recht, wenn es älter wird, damit es verkehrssicher bleibt. Und teure Folgeschäden verhinderst du auch, bzw. grenzt du das Risiko ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das solltest du auf jeden Fall weiterhin machen! Gerade im hohen Alter und vielen Kilometern.
Dadurch werden immer mal wieder sicherheitsrelevante Risiken festgestellt und behoben. Auch Rost zählt dazu.
Ein Ölwechsel ist auch sehr wichtig für den Motor.

Nur solltest du zu einer freien Werkstatt fahren und nicht zu einer teuren Vertragswerkstatt ;)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus welchem Grund sollte ein Auto, nur weil es älter ist, nicht mehr gewartet werden?

Meinst du, das braucht keinen Ölwechsel mehr, und es muss auch nicht nachgesehen werden, ob Alles in Ordnung ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt sich Checkheftgepflegt und ist später ein Verkaufsargument, wenn du die Wartungsintervalle einhältst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

100.000 km ist für ein Auto eigentlich keine Laufleistung! Wenn du nochmal so viele Kilometer erreichen willst, solltest du auch regelmäßig einen Kundendienst machen lassen - es reicht auch eine freie Werkstatt, die nicht so teuer ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja sicher sonst bleibts mal stehn.die wartungsintervalle müssen eingehalten werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du noch lange etwas von deinem Auto haben möchtest, solltest du sie schon noch regelmäßig machen lassen. Leider sparen das viele Autofahrer immer wieder an der falschen Stelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je älter ein Auto wird, desto wichtiger ist deine regelämßige Inspektion bezüglich: Ölwechsel mit Filter, (Benziner Zündkerzen) Luftfilter, Innenraumfilter, Kraftstofffilter und Bremsanlage. Am günstisten eine gute freie Werkstatt deines Vertrauens, bloss nicht ATU!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es die 200000km auch noch schaffen soll, wäre das ratsam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum nicht, oder glaubst Du da nutzt sich nichts mehr ab?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?