Mein auto heult nur noch auf, fährt aber nicht mehr an! woran kann das liegen?

7 Antworten

Also ziemlich sicher ist die Kupplung hinüber. Du hast auch noch den typischen, drastischen Fehler begangen eben einfach mehr Gas zu geben wenn der Wagen nicht richtig beschleunigt. Dadurch verlor in kürzester Zeit die Kupplung das letzte bisschen Belag das sie noch hatte und greift nun überhaupt nicht mehr. Durch sowas brauchst Du jetzt evtl nicht nur einen Kupplungssatz sondern evtl auch das Schwungrad, das könnte nun verglüht sein.

Kosten würde ich bei 150,-€ für den Kupplungssatz ansetzen, mit Arbeitszeit kommt der Wechsel auf geschätzte 400,-€.

Das Auto kann nun nicht mehr aus eigener Kraft fahren, muss also zu einer Werkstatt geschleppt werden und da könnten nochmal geschätzte 200,-€ für das Schwungrad dazukommen.

Ich würde mal vermuten: Deine Kupplung ist komplett verschlissen.

Ich rate dir: Versuch bloß nicht mehr, so weiterzufahren!

So wie es aussieht, ist die Reibscheibe von deiner Kupplung komplett abgenutzt und muss getauscht werden. Wenn du jetzt immer wieder versuchst, mit hoher Drehzahl anzufahren, dann macht dir die verschlissene Reibscheibe das Schwungrad von deinem Motor kaputt oder sorgt dafür, dass es überhitzt. Und wenn das Schwungrad kaputt ist, wird das richtig teuer. Vielleicht ist es auch schon zu spät, da du ja schreibst, dass du da schon mit durchgetretenem Gas versucht hast, weiterzufahren...

Am besten lässt du das Auto in eine Werkstatt abschleppen und die Kupplung ausbauen. Dann wird sich zeigen, ob du nur eine neue Reibscheibe oder auch noch ein neues Schwungrad brauchst.

Ok habe es auch nach dem einen Versuch dann stehen gelassen! Kannst du einschätzen wie das mit einer solchen Reparatur preislich ausschaut?

Danke für deine Antwort!

0
@Jonasss94

Naja, also beim Escort dürfte das mit dem Kupplungstausch nicht so schwierig sein, da das alles noch relativ einfache Technik ist und man bei den 4 Zylinder Motoren noch verhältnismäßig gut überall rankommt.

Also ne neue Reibscheibe sollte so um die 50-70 Euro kosten. Ich würde aber direkt die komplette Kupplung tauschen, da solltest du für 100-120€ ne gute Kupplung von SACHS nehmen.

Einbaukosten sind schwer vorauszusagen. Kann zwischen 200€ und 700€ kosten.

0

Das wird an der Kupplung liegen. Die Beläge schleifen oder haben gar keinen Kraftschluss mehr.

Auto quietscht beim schalten was ist das?

Hallo wenn ich anfahren und schalte quietscht es sind aber nicht die bremsen, was kann das sein ?

...zur Frage

Schaltprobleme Renault Twingo Bj:96 40 KW. Probleme vom 2. zum 3. Gang zu schalten. Getriebeschaden od.eine Kleinigkeit?

Ich besitze einen Renault Twingo Baujahr 1996 mit 40 KW. Habe Probleme vom 2. zum 3. Gang zu schalten. Das Schalten vom 1. Gang zum 3. Gang oder 2. Gang zum 4. Gang funktioniert. Ich hoffe, es ist kein Getriebeschaden. Was kann das nur sein? Bedanke mich schon im voraus....LG Tim

PS: Wenn man nach dem 2. Gang den Schaltknauf etwas nach rechts + links rüttelt kommt man wieder problemlos in den 3. Gang. Was kann es nur sein?

...zur Frage

Was tun, wenn man bei einem Händler ein Auto miteinem Getriebeschaden gekauft hat ohne es zu wissen?

Hallo,

ich habe einen VW Passat BJ. 2003 gekauft für 2700 Euro und habe dann später festgestellt, dass das Auto einen Getriebeschaden hat. Wurde mir auch in einer Werkstatt bestätigt.

Ich habe auf das Auto keine Garantie bekommen. In der Beschreibung stand nichts von einem Schaden. "top Zustand, fährt sich gut" ..

Welche Rechte habe ich in diesem Fall? Sollte ich mit nem Anwalt drohen oder gar die Polizei einschalten?

...zur Frage

Auto abmelden nach Trennung, wie? "Diebstahl" / "Unterschlagung". Ohne Papiere

Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem wo ich auch langsam aber sicher nicht mehr weiter weis.

Ich und meine (ehemalige) Lebensgefährtin haben uns vergangenen Donnerstag getrennt. Wir hatten zusammen ein Auto, das Auto wird über die Bank des Autohauses finanziert, die Finanzierung läuft über ihren Namen.

Im kleinen Fahrzeugschein bin ich als Halter eingetragen, die Haftpflichtversicherung läuft ebenfalls über mich. In dieser bin ich ebenfalls als alleiniger Fahrzeugführer eingetragen.

Nun haben wir uns getrennt, in Wut hat sie die Autoschlüssel mitgenommen, samt kleinen Fahrzeugbrief. Sie aufzuhalten war nicht möglich, ich habe kein Problem damit das dass Auto nun "weg" ist, doch sie lies es sich nicht erklären das sie den Wagen nicht bewegen darf bzw. jemand anderes, da ich dafür hafte.

Das war letzte Woche Donnerstag, Rückfrage bei der Versicherung hat ergeben das ich auf jeden Fall hafte wenn die Gute einen Unfall baut. Ist mir auch klar, die Versicherung rät mir dazu eine Anzeige wegen Diebstahl zu schalten. Darauf habe ich ihr geschrieben das sie bis Montag (gestern) bitte die Nummernschilder entfernt und mir samt kleinen Fahrzeugschein übergibt.

Darauf kam nur eine Antwort das sie sich innerhalb dieser Woche selber darum kümmern will und das Auto auf sich umschreiben lassen will und mir dann die Bestätigung darüber gibt. (Wie sie das ohne Führerschein anstellen will möchte ich mal wissen...)

Ich hatte heue einen Termin beim Straßenverkehrsamt und habe dort meine Situation geschildert, Versicherungsunterlagen dabei gehabt zwecks Fahrgestellnummer etc. Leider wurde mir dort mitgeteilt das sie das Auto nur abmelden können, wenn Nummernschild und Schein vorliegen und das ich das Auto ohne den "großen" Schein nicht abmelden könnte. Dieser liegt jedoch natürlich bei der Bank solange die Raten noch laufen, da die Finanzierung über meine Ehemalige läuft kann ich natürlich nicht bei der Bank anrufen und dort den Sachverhalt erklären. Weiter hat mir das Straßenverkehrsamt geraten eine Anzeige wegen Unterschlagung zu schalten damit sie den Wagen / Brief herausgibt. Mehr konnten sie leider nicht für mich tun.

Mein Problem bleibt bestehen, bewegt sie (oder einer ihrer Familienangehörigen) den Wagen und baut einen Unfall, hafte ich.

Ihr "versprechen" den Wagen innerhalb der Woche umzumelden kann ich nicht für Bare Münze nehmen, aus ihrer Sicht nicht ihr Problem.

Was wäre nun für mich Ratsam? Ich bin am überlegen eine Anzeige wegen Diebstahl zu schalten, ihre Adresse etc. habe ich natürlich. Dort wird sich der Wagen zwar nicht befinden da ich vermute das er in einer Garage steht, aber mehr fällt mir nicht ein. Oder doch eine Anzeige wegen Unterschlagung?

Ich möchte auf keinen Fall dafür haften wenn jemand nun mit dem Wagen fährt und eigentlich nur "unkompliziert" aus der Angelegenheit raus.

Mit meiner ehemaligen lässt sich nur bedingt reden /diskutieren.

Viele Grüße

...zur Frage

Getriebeschaden VW Touran

Hallo, ich Frau.... und darum kenne ich mich überhaupt nicht aus, und muss mich auf die Werkstatt verlassen. Und irgendwie traue ich ihr jetzt nicht mehr. Ich habe bei meinem Auto ( VW Touran ) vorige Woche die Kupplung herrichten lassen. Habe das Auto bekommen und bin ca. 100 km auf der Autobahn gefahren. Auf einmal konnte ich nicht mehr richtig schalten. Fuhr zur Raststation und konnte keinen Gang mehr reinbekommen. Nun habe ich einen Getriebeschaden. Das Herrichten der Kupplung hat 950 Euro gekostet. Nun meine Frage : Kann das nicht doch zusammenhängen, den das Schalten ging ganz anders als vor der Reparatur. Vielen Dank Sabine

...zur Frage

Auto fährt nicht mehr an - Getriebeschaden?

Hallo Leute,

seit 3 Jahren bin ich hoch zufrieden mit meinem Golf IV 1,9er TDI

Kurz paar Daten: - 90 PS (Motor glaube ich ALH) - Bj. 2001 - 128tkm runter

Nun musste ich heute beim Wenden zügig im 1. Gang anfahren, plötzlich Leistungsverlust als hätte ich abgewürgt. Doch dann bemerkte ich, dass zwar der Motor weiter läuft, beim Gas geben aufheult, das Tacho dabei auch mehr Geschwindigkeit anzeigt, der Wagen aber nicht fährt.

Also auf Parkplatz gerollt, abgestellt und in Ruhe geguckt was los ist. - Alle Gänge lassen sich einlegen, Kupplung kuppelt auch ein und Tacho zeigt Geschwindigkeit an - Tacho geht bei allen Gängen der Getriebeübersetzung entsprechend mit der Geschwindigkeit hoch - Wagen rührt sich nicht vom Fleck, ab und zu leicht knackende Geräusche

Ist das ein Getriebeschaden oder etwas kleineres? Bin ratlos und ziemlich geschockt, da der Wagen 3 Jahre ohne Werkstattstopp (außer verpflichtenden Ölwechsel, Inspektion, TÜV etc.) oder Macken gedient hat!

Würde mich freuen wenn ihr mir helfen könntet was da passiert ist und welche Kosten mich erwarten...

Liebe Grüße Michi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?