Mein Auto angefahren schlechtes Gewissen was tun?

5 Antworten

Hab mein Vater gerufen und wir wollten es ohne Versicherung machen und er hat mir 200 bar gegeben.

Dann hoffe ich reicht das auch. Hatte auch erst letztens einen "leichten" Unfall. Der Langjährige Versicherungs Mann, der mir aufgefahren ist, sagte noch, dass es nicht so teuer werden kann, dass könnte man alles Polieren. 

Ich hab mir seine Daten von der Versicherung aufgeschrieben und den Schaden reparieren lassen. Am Ende waren es knappe 2500€ Schaden, Stoßfänger und Heckklappe wurden ausgetauscht, da die Lackierarbeiten am Ende teuere gewesen wären als die Neuteile. 

Jetzt hab ich voll das schlechte Gewissen das ich das Geld angenommen hab und der Mann tut mir leid

Das schlechte Gewissen hätte ich wohl auch, aber ehr falls der Schaden doch größer ist, als Augenscheinlich angenommen. 

Leit würde der Mann mir nicht tun. Er hat den Unfall doch verursacht, nicht du.

Oha, auf solche wie dich möchte sich jeder Unfallgegner gern einlassen. Traum aller Autoverschrammer. Hat Angst vor dem Papierkram mit den Versicherungen. Und ein gutes Herz. Hat noch ein schlechtes Gewissen, wenn er die 200€ annimmt.

Fahre doch mal in die Werkstatt und frage was eine Reparatur kostet. Alten Zustand wieder herstellen.

Der Papierkram ist garnicht so umfangreich. Und du oder der Herr kann den Schaden auch seiner Versicherung melden. Dann wird er abgewickelt und der Herr kann sich frei kaufen. Also die 200€ an seine Versicherung zurück zahlen. Hat er bestimmt nicht gewußt. (ich hab auch ein gutes Herz)

Oder vermutet, daß du etwas unbedarft bist. ( dann wäre es kein gutes Herz)

Also grundsätzlich würde ich immer die Polizei einschalten, einfach damit alle auf der sicheren Seite sind. Und warum ein schlechtes gewissen? Er hat einen Schaden verursacht. Er freut sich, wenn er das mit 200€ einfach klären konnte (wer weiß wie hoch dr Schaden tatsächlich ist). Hätte er es seiner Versicherung gemeldet, wäre es unter umständen wesentlich teurer gekommen.

Bin wohl zu sensibel hehe

0

So etwas interessiert die Polizei normalerweise nicht. Die kommen bei einem einfachen Lackschaden nicht.

1
@Bomberos911

Keine Ahnung wo du wohnst, aber da wo ich herkomme kommt die polizei für alles. Ist schließlich auch deren Job. Die polizei fungiert als Zeuge in dem fall. Das ist die sicherheit für beide beteiligten. Zum einen würde ich mich als Opfer nicht einfach mit einem pauschalbetrag abfrühstücken lassen. Auch augenscheinlich kleine Schäden können schnell teuer werden, zum anderen hat der Verursacher die Zeugensicherheit, dass da das opfer sich da nich im nachhinein noch was aus der nase zieht.

Der Verursacher ist so natürlich fein raus 200€ reichen oftmals nur für ne kleine Smartrepair.

0

Was möchtest Du wissen?