Mein Aussehen wird falsch wahrgenommen..?

 - (Kleidung, Aussehen, Korea)  - (Kleidung, Aussehen, Korea)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ganz ehrlich, ich denke nicht, dass dein Ruf von deinem Kleidungsstil kommt, wenn du dich so wie die Mädels auf den Bildern kleidest. Die Leute, die jemanden als "Anime Mädchen" bezeichnen - noch dazu weil er irgendwas koreanisches mag, wissen doch gar nicht, dass dieser Stil in Korea in ist.

Ich denke eher, dass es zb am Merch liegt oder weil sie gehört haben, dass du Anime magst/mochtest, bzw halt Korea jetzt. Oder es könnte auch am Make-up liegen, falls du dich "koreanisch" schminkst. Oder du redest vielleicht (unbewusst) viel über Anime, Japan oder Korea. Evtl kommt das auch alles zusammen. Aber höchst wahrscheinlich liegt es nicht (ausschließlich) am Kleidungsstil.

Um das Image wegzubekommen, kannst du jetzt all die Sachen ändern und weglassen, die du magst und irgendwann werden die Leute dich nicht mehr vorrangig als Anime-Mädchen eingespeichert haben. Trotzdem kann es vorkommen, dass die Leute dich später dennoch immer wieder an dein altes Image erinnern werden.

Aber ganz ehrlich: warum solltest du wegen ein paar Idioten nicht mehr machen, was dir gefällt? Du kannst das als Chance sehen, dein Verhalten und deinen Stil zu re-evaluieren, ob irgendetwas übertrieben wirkt und doch nicht ganz zu dir oder dem Gesamtlook passt. Aber ansonsten, würde ich meinen, ignorier es. Deine Freunde werden dich mit allen Facetten: Persönlichkeit, Hobbies, etc sehen, nicht nur deinen Kleidungsstil (oder was auch immer jetzt der Grund ist.

4

Danke für deine Antwort :)

Reden tue ich überhaupt gar nicht über Sachen wie Anime oder Manga. Ich schminke mich ganz normal wie jedes Mädchen auch. Mascara, Eyeliner, Puder usw. und ich habe große Augen ("Manga-Augen" :/ ) Ich habe vielleicht ein paarmal erwähnt dass ich mal nach Japan und Korea will was jetzt auch nicht so spektakulär ist. (andere Länder auch) Und es kann wirklich daran liegen dass ich es früher mochte. Echt ärgerlich.

0
4

Ich benutze auch nicht solche wörter wie "kawaii" oder rede in einer hohen Stimmlage. In allem (außer mein Aussehen) bin ich wie jeder andere auch.

0
25
@eviseclipse

Ja oft reicht es, mal in der Vergangenheit was gemacht zu haben oder etwas nur kurz zu erwähnen.

Ich wurde eine Zeit lang "Manga Mädchen genannt", weil ich gerne gezeichnet habe und da waren ab und zu auch Manga dabei. Das ganze hat sogar auf eine Freundin abgefärbt, die mit all dem gar nicht zu tun hatte. Nachdem ich in eind andere Schule gewechselt habe, war ich wieder einfach nur ein "normaler Mensch". Aber bei den alten Schulkollegen ist das bis heute (10 Jahre später!) hängen geblieben und sie haben das sogar unter ihren neuen Schulfreunden verbreitet. Echt anstrengend, aber es gibt Schlimmeres.

Wichtig ist, dass du mit dir selbst zufrieden bist. Also lass dich nicht von sowas einschränken! 😊

1
25
@eviseclipse

Ja, da hast du Recht. Gibt halt auch viele Weaboos und Koreaboos, die dann dort hinziehen wollen, weil sie glauben, alles sei dort besser und in echt haben sie 0 Ahnung von Land und Kultur. Das extreme Bild bleibt in den Köpfen der Leute hängen und dann projizieren sie das alles auf jeden, der nur irgendwas in die Richtung tut/erwähnt.

1

Bevor ich was dazu sage, muss ich erstmal selbst eine Frage stellen. Wo lässt du dich denn für deine Outfits inspirieren? Ich mag den koreanischen Stil auch total gerne, bin aber zu blöd, dass selbst zu kombinieren ^^" .

Und jetzt du deiner Frage.

Ich denke du wirst da nichts ändern können, wenn du dich nicht gleich verstellen willst. Und das rate ich dir auch nicht.

Das liegt eher an der Unwissenheit von den Leuten, die aus irgendwelchen Gegenbenheiten gleich verallgemeinern.

Vielleicht kennst du das von dir auch, zB wenn du ein türkisches Mädchen siehst, welches total blass ist und du dich fragst "häää aber sie ist doch Türkin, die haben doch IMMER ne gesunde Hautfarbe".

Ich hatte mal eine Freundin aus Russland, deren Familie aus einer eher kalten Region kam, sie selbst war die größte Frostbeute überhaupt. Und ständig hat man zu ihr gesagt "Ja aber du kommst doch daundda her, dir dürfte doch gar nicht kalt sein. Da ist es viel kälter um die Zeit". Sie hat es gehasst.

Wenn die Leute von mir erfahren, dass ich ein paar Jahre japanisch gelernt habe und am liebsten in Japan oder Korea Urlaub mache, denken sie gleich ich will das ganze Paket. Also auch einen asiatischen Freund.... dabei stehe ich gar nicht auf asiatische Männer (außer Choi Seung-Hyun macht mir ein unmoralisches Angebot, dann bin ich hier aber sowas von schnell weg *hust).

Und jeder Kerl, den ich bisher kennengelernt habe, wollte mich dann direkt zum Asiaten, oder zum Sushi ausführen, also würde ich nie was anderes essen ^^" ...

Einmal habe ich von einem Koreaner gelesen, der sich ausgekotzt hatte, warum jeder immer denkt er würde KPOP lieben, nur weil er aus Korea kommt. :D

Also... irgendwas wird immer sein. Es nervt total, aber man muss lernen es gekonnt zu ignorieren, auch wenn "Anime Mädchen" nicht die Bezeichnung ist, die du für deinen Stil gerne hättest.

Und da fällt mir direkt noch ein Beispiel ein! Wenn man immer schwarz trägt und gesagt bekommt "Du siehst ja aus, wie ein Emo!" , dabei liebt man einfach nur schwarz ^^ !

4

ich habe nicht grossartig darüber nachgedacht wie genau ich alles zusammenstelle. es hat sich nur mit der zeit so ein kleidungsstil entwickelt. :) ich fimde es sieht süss und chic aus.

ich schaue mir aber ab und zu andere accounts auf instagram an die sich ähnlich kleiden wie ich um sachen auszubessern

1
10
@eviseclipse

Dann kannst du es einfach :D , wie eine Freundin von mir. Wenn sie sich was überwirft sieht es immer wahnsinnig gut aus. Aber ich guck mal nach ein bei Insta Accounts. DANKE

1
4
@Caunedhiel

ich kann dir mein instagram geben und dir dann ein paar gute accounts schicken wenn du möchtest :)

0

Dann komm doch eine Woche lang mit einem Champions Pulli in die schule und die Woche darauf trage einen von Ralph Lauren etc wo irgendetwas draufsteht also zb POLO (also irgendetwas was zu 100% nicht asiatisch sondern eher amerikanisch angehaucht ist)

Dazu trägst du eine Jean für die 2 Wochen und keiner wird sich je wieder Anime Girl nennen.

Den Pferdeschwanz kannst du ja auch für die zwei Wochen einfach offen lassen.

Ich hatte einen in der klasse der immer mit Hemden, pullundern und anderen Kleidungen die ein 90 jähriger trägt in die Schule kam. Dann, plötzlich sah man ihn nur mehr mit Casual Hoodies und ähnlichem und wechselte dann langsam zurück (Von ihm habe ich auch die Idee für dich angeschaut :)

Naja bei ihm hat es zumindest funktioniert und er ist den "Streberflair" losgeworden :)

Nächtliche Wahnvorstellungen?

Hallo, ich habe seit etwa 10 Jahren das Problem, dass ich so 1 - 2 Mal im Jahr (vor ein paar Jahren war es noch wöchentlich) mitten in der Nacht im Panikzustand aufwache und sich dann gleich eine Art Halluzination abspielt. Beispielsweise ist mir folgendes passiert:

  • Handlungen aus unrealen Welten mit der realen vermischt
  • eine Frau schreien gehört, wobei für mich deutlich erkennbar war ,dass sich das nur in meinem Kopf abspielt
  • Dinge anders wahrgenommen z.B. vieles größer gesehen, als es eigentlich ist
  • Eine Zahl oder Kreise direkt vor meinen Augen gesehen, obwohl sie nicht existent waren

Einiges davon war, wenn ich jetzt darüber nachdenke ziemlich harmlos, aber wenn ich es mir eben in diesen Momenten eingebildet habe, war es furchtbar schrecklich. Die ganzen geschilderten nächtlichen Vorkommnisse gingen erst dann weg, als ich mir mit dem Föhn ins Ohr geblasen habe oder auch meine Kopfhörer auf volle Lautstärke gedreht habe.

Wovon könnten diese Vorstellungen kommen?

...zur Frage

Kann man versterben, wenn man ins Koma fällt, in diesem Fall?

Also angenommen ein Mensch hat komische Symptome .. denkt aber..dass es nur durch Stress ist. Mensch fühlt sich schwach und ihm ist oft schwindelig und es gibt noch ein paar andere Dinge, die er aber als Normal abtut.

Mensch wird beim Sport plötzlich bewusstlos..er fällt ins Koma ..

Er hatte angenommen Diabetes und hat es nicht wahrgenommen und als Normal abgetan.

Könnten Ärzte überhaupt noch herausfinden, dass er Diabetes hatte ..wenn er im Koma liegt? Und würden sie überhaupt den Test dafür machen oder würde man davon evtl nicht ausgehen ? Da die Meisten ja Symptome dem Arzt erzählen und somit auch eine gute Behandlung bekommen etc. Sie ahnen ja..dass es so ist oder dass Etwas nicht stimmt .

Würde man durch das Aufwachen aus dem Koma Schäden davon tragen . ..wenn man bspw merken würde..dass der Mensch Diabetes hat und ihm Insulin verabreicht..bei Unterzuckerung? Das Gehirn hat ja bei Bewusstlosigkeit weniger Sauerstoff zur Verfügung ..da es ja den Sauerstoff einspart, um die lebensnotwendigen Funktionen weiterlaufen zu lassen.

...zur Frage

ich will versuchen K-Pop star zu werden. klappt das?

Also hallo erstmal.

ich bin w/14 ich hab schon seit mehr als einen halben Jahr den Traum, K-Pop Star zu werden. nur da gibt es Probleme:

  1. Eltern sind getrennt und nicht wirklich begeistert. naja bei meiner Mutter geht's.
  2. Ich bin deutsch
  3. Ich bin nicht so sicher ob ich das zeug dazu habe da die konkurenz gros ist.
  4. Wenn ich es nicht schaffen würde, was passiert wen ich kurz vorher rausfliege und alles bezahlen muss?
  5. ich bin zwar dünn aber jetzt nicht so wie diesen ganzen berühmten star wiege über 50 kg und bin ungefähr 1,64 m

jetzt kommen halt auch so dinge die mich motivieren und so:

  1. ich kann sowas ähnliches wie Lisa (Blackpink) ich kann einzelne abschnitte von Liedern nach 1-2 mal anschauen tanzen nach ein bisschen Üben halt.
  2. ich liebe rappen egal ob deutsch englisch koreanisch japanisch oder chinesisch
  3. meine Freunde Familie und bekannten sagen ich könnte gut singen.
  4. koreanisch lerne ich auch schon seit ein paar Wochen und mache fortschritte.
  5. ich liebe den Korean Street style auch wenn ich weis das es bei einer Audition nichts nützt lol.
  6. es ist mir egal ob ich 18 stunden pro tag im Tanzraum oder sonst wo bin Hauptsache ich kann mein Traum leben.

ich weis unteranderem aber auch nicht ob ich zu Yg oder Sm gehen soll. weitere fragen versuche ich zu beantworten.

danke und lg L

...zur Frage

Wie kann ich solch unnötige Gedanken loswerden?

Also ich hab in letzter bemerkt das irgendwie was nicht stimmt. Ich übertreibe Dinge in meinem Kopf, die ich vorher nicht einmal wahrgenommen hab. Ich habe mal was von Zwangsstörungen gehört aber ich weiss nicht ob ich sowas hab. Ich gebe mal paar Beispiele: z.B beim abwaschen, ich hab das Gefühl ich müsste den Schwamm nachdem ich ihn für den Herd benutzt hab zum sauber machen, danach nochmals mit neuem Spülmittel reinigen, obwohl auf dem Herd kaum etwas war, dass es nötig wäre, den Schwamm so dermaßen zu reinigen. Ich weiss es, aber trotzdem macht es ne Unruhe in mir. Dann tuhe ich es doch. Es ist aber Verschwendung von Wasser, Zeit und Geld, aber trotzdem sagt irgendwas, nein mach es trotzdem. Es ist irgendwie zur Gewohnheit geworden. Oder abends beim Zähne putzen, früher tat ich es einmal, jetzt zwei mal, manchmal auch drei mal, weil ich sonst das Gefühl hab, dass es sich nicht genügend frisch anfühlt. Ich war vorher nie so empfindlich und sensibel auf viele Dinge, ich weiss nicht woher das kommt und entstanden ist. Auf jeden Fall verschwende ich für solch sinnlose Sachen unnötige Zeit. An manchen Tagen, ist mir alles egal und diese Gedanken verschwinden fast ganz, aber dann kommt ein Tag, wo das wieder so ist. Meistens sind diese Gedanken am ausgeprägtesten, wenn ich sehr gestresst und überfordert bin. Aber an so Tagen, wo ich friedlich bin, sehe ich alles viel angenehmer. Kommt auch manchmal auf meine Lust und Laune an. Irgendwie passt mein logisches denken mit meinem Wille nicht zusammen?! Was ist das? Wie kann ich das loswerden, und mir denken, ach wenn du es nicht tust, ist es auch nicht schlimm?

Danke schonmal im voraus.

...zur Frage

Ausbildung im Berufsbildungswerk (BBW)?

Hallo ihr Lieben,

Ich habe ein Problem und hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

Ich befinde mich seit 1 1/2Jahren in einer betrieblichen Büroausbildung. Vor einem halben Jahr wurde dann bei mir MS diagnostiziert. Seitdem geht nichts mehr. Mein größtes Problem ist die Fatigue. Ich habe immer mal wieder versucht wieder zu arbeiten (u.a. im Hamburger Modell). Belohnt wurde ich dafür mit Übelkeit, starken Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, starken Konzentrationsschwierigkeiten und Unverständnis meiner Kollegen. Eines ist mir klar: Vorerst bin ich einfach nicht mehr so leistungsfähig wie früher. Und ich halte meine aktuelle Ausbildung körperlich nicht mehr lange durch, wenn es so weitergeht..

Vor ein paar Tagen war ich beim Arbeitsamt. Dort wurde mir eine Ausbildung zur Bürokauffrau bei einem Berufsbildungswerk (BBW) empfohlen. Dort könne man auf meine Bedürfnisse eingehen.

Hat jemand Erfahrungen mit einer solchen Ausbildung? Ich habe gehört, dass dort NUR lernbehinderte Menschen ausgebildet werden und ich mich voll unterfordert fühlen würde. Außerdem soll man wohl trotz eines offiziell gleichen Abschlusses später weniger Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben..

Ich würde gerne wissen, ob diese Dinge tatsächlich stimmen und wie ihr die Ausbildung in einem BBW wahrgenommen habt?

Vielleicht gibt es ja auch gute Alternativen zu einer solchen Ausbildung?

Ich danke euch jetzt schon für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?