Mein Audi 80 B3 verbraucht 12 Liter - ist das normal?

10 Antworten

Die Schaltversion davon kann man mit etwas Bedacht bei ähnlicher Strecke mit 8l/100km fahren.

Die alten Automatikgetriebe waren schon recht ineffizient (wenig Gänge daher nicht immer optimale Drehzahl, Drehmomentwandler schluckt viel Kraft, evtl. keine Schubabschaltung wie beim Schalter), aber 4l wäre schon heftig.

Gegenmaßnahmen wären:

- Motoröl intervalkonform wechseln, Vollsynthetik Leichtlauf

- Getriebeöl wechseln (wenn es noch nie gewechselt wurde, ists nun auch langsam leicht zäh)

- Luftfilter prüfen, im Zweifel wechseln (normaler reicht, muss kein Sportluftfilter sein, das bringt hier nichts), Kraftstofffilter wäre evtl. auch noch eine Option (sollte man eh ab und zu wechseln, auf den Verbrauch dürfte er weniger Einfluss haben, beim Luftfilter hingegen kann es dramatisch sein)

- Falls noch Vergaser: Vergaser einstellen lassen

- Und zum Schluss: Fahrweise überdenken. Vorausschauend mitschwimmen um immer möglichst viel Schwung mitnehmen zu können im Stop&Go, statt wirklich "digital" (fahren-stehen-fahren-stehen) zu fahren, wo möglich zwar zügig anfahren aber nicht Vollgas

Bei den geschilderten Betriebsbedingungen ist das völlig normal und auch gar nicht mal so viel. Da kommt alles zusammen, was den Spritverbrauch hochtreibt:

- die Landtsraße nutzt gar nichts, weil der Motor da großteils noch im Kaltbetrieb läuft, das kostet immer mehr Sprit

- Automatik kostet immer 0,5 bis 1 l mehr (vor allem bei den älteren)

- mit Stop and go kann man auch noch auf viel höhere Verbräuche kommen

- Benzinverbrauch in Teillast ist immer höher, als bei einem Diesel

Letztlich bist du mit 12l noch gut bedient. Da gibts Autos, die liegen noch um vieles höher bei Kurz- und Stadtfahrten.

Mein Bruder hatte den Audi 80 B3 1.8S (Bj. 1989) mit Handschaltung und verbrauchte durchschnittlich 8-9 Liter.. aber er fuhr auch mehr Überlandverkehr damit. Mein Audi 100 C3 1.8S mit derselben Maschine brauchte bei ähnlicher Fahrweise rund 10 Liter.

Ich kann mir gut vorstellen, dass ein ca. 25 Jahre alter Audi mit Dreigangautomatik auf Kurzstrecke schon mal 12 Liter brauchen kann. Man sollte den Audi zwar vllt. auch mit 11 Litern fahren können, aber viel weniger wird nicht drin sein..

Was möchtest Du wissen?