Warum ist mein Aquariumwasser milchig?

3 Antworten

am Anfang ist im Kies so staubzeug drin. Aber nach ein paar Tagen sollte sich der Staub abgesetzt haben. Wenn man den kies vorher wäscht ist das Wasser fast garnicht milchig und das ist am nächsten Tag oder so weg.

Hallo Dinka30,

Meine Tochter hat zum Geb. Fische und ein Aquarium geschnenkt bekommen.

Das kann so niemals funktionieren!

Im Fachgeschäft meinten sie, ich soll noch ein paar Tage warten, hmm... dann nochmal kommen..

Wenn sie Euch dort das Becken und die Fische zusammen verkauft haben, war das auf keinen Fall ein Fachgeschäft! In einem Fachgeschäft hättest Du gerade einmal das Becken (wahrscheinlich ein Komplettset?), Sand/Kies und Pflanzen bekommen, mit dem Hinweis, das Becken mit Bodengrund zu versehen, es zu Bepflanzen, Heizung, Filter und Beleuchtung installieren und es mindestens 3-4 Wochen ohne Fische Einfahren müsst. In der Zeit sind auch häufiger die Wasserwerte zu messen, damit Ihr sehen könnt, wie sich das Wasser entwickelt und wann es so weit ist, Fische einzusetzen!

Außerdem informiert man sich vorher genauestens, denn es geht hier um Lebewesen!

haben mit so einer Flüssigkeit probiert das Wasser klarer zu machen,

Nun ist das Kind in den Brunnen gefallen und schon macht Ihr den nächsten Fehler (bestimmt auch ein Tipp aus dem Fachgeschäft?), denn in einem Aquarium haben solche Mittelchen nichts verloren, das biologische Gleichgewicht, muss sich von alleine einstellen und das braucht eben Zeit!

Ihr könnt jetzt nur noch durch häufige (1-2 mal am Tag) Teilwasserwechsel versuchen zu retten, was noch zu retten ist, dabei aber auf die Temperatur des Wechselwassers achten, bevor Euch die Fische sterben! Das kann unter Umständen über eine längere Zeit gehen, bist die Wasserwerte stabil sind! Die Wasserwechsel sind zwar ungünstig für das Bakterienwachstum im Filter, doch irgendwie muss die Belastung des Wassers ja verringert werden!

MfG

norina

ja genau so ist es, leider alles falsch gemacht was geht :-(

0

Ein Aquarium ist ein künstlicher Lebensraum. Das ist schon etwas mehr, als einen Glasbottich mit Wasser füllen und ein paar arme, bedauernswerte Fische hinein zu geben. Wenn die Fische in eurem Bottich tot sind, gebt bitte alles zurück. Um ein Aquarium so zu betreiben, dass sich alle Insassen (Pflanzen und Fische) wohl fühlen, braucht es viel Wissen, und es kostet auch richtig Geld...

Hallo Jacqueline95,

bis hierhin, bin ich Deiner Meinung!

und es kostet auch richtig Geld...

Doch das stimmt so nicht wirklich, es kommt ganz auf die Größe und die Ansprüche an, denn man kann auch ein kleines Becken (60 cm) zu einem "Augenschmaus" machen, das trotzdem biologisch funktioniert!

MfG

norina

0

Was möchtest Du wissen?