mein Antrag auf Erwerbsminderuns Rente wurde abgelehnt trotz zweimaliger Reha und bestätigter Berufsunfähigkeit ich will jetzt Wiedespruch erheben was muss ich?

7 Antworten

Hallo,

du schreibst einen qualifizierten Widerspruch wie:

hiermit widerspreche ich den Rentenbescheid vom ...wegen Ablehnung der Erwerbsminderungsrente, Versichertennummer.....

Sie haben mein Restleistungsvermögen nicht richtig gewürdigt.

Ihnen liegen aufgrund von 2 medizinischen Reha Abschlußgutachten vor.

Das Lesitungsvermögen wurde wie folgt eingestuft:

unter/vollschichtig 0-3 Stunden oder  täglich/3-6 Stunden täglich

oder zwar wie folgt eingestuft, vollschichtig mit mehr als 6 Stunden, tatsächlich bin ich aufgrund der Erkrankungen nicht mehr als 6 Stunden leistungsfähig.

Weiterhin haben sie folgende Erkrankungen nicht richtig gewürdigt oder nicht gewürdigt:

Das sind:

1.

2.

usw.

Die hier behandelnden Ärzte sind:

Aufzählung mit Fachrichtung

Für dieses Schreiben benötigt es keinen Anwalt oder Verein.

Wichtig ist, das man neue medizinische Tatsachen mitteilen kann, die bisher keine Rolle gespielt haben oder auch nachweisen kann, das die Entscheidung der Reha Einrichtung falsch war oder von der DRV runtergespielt wurde.

Anhand des Ablehnungsbescheides hätte ich noch konkreter werden können.

Aufgrund dessen muss die Fachabteilung den gesamten Vorgang erneut prüfen und dem Widerspruchsausschuß vorlegen. Dieser entscheidet dann. Dauer bis zu 3-4 Monate.

>Beste Grüße

Dickie59

Berufsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit wird heute nicht mehr unterschieden. Es gibt eine teilweise oder eine volle Erwerbsminderungsrente. Wenn der Antrag auf Rente abgelehnt wurde, besteht die Möglichkeit zuerst einen Widerspruch einzulegen, dann zu klagen. Ich empfehle Dir, Dich an den VDK zu wenden und dort Mitglied zu werden. Die helfen Dir bei solchen Problemen. Überlege Dir aber, ob Du wirklich die EU-Rente haben willst. Du musst damit Rechnen, das die Dich mit sehr sehr wenig Geld heimschicken und die Höhe dieser Rente bleibt Dir bist Du stirbst. Grundsicherung wirst Du in den ersten 9 Jahren auch nicht bekommen, weil es die nur für Vollerwerbsgeminderte ohne zeitliche Einschränkung gibt.  Der Eintritt in die Altersrente erhöht nur unwesentlich die bis dahin gezahlte Rente. Widerspruch kannst Du schon mal einlegen, aber geh zur VDK und lass Dir genau ausrechnen, was dann auf Dich zukommt.  Die paar Euro die der VDK im Monat kostet rentieren sich. Der Rat zum Fachanwalt Sozialrecht ist jetzt nicht notwendig - viel zu teuer

Wenn du berufsunfähig bist, bedeutet das nicht, dass du auch erwerbsunfähig bist.

Berufsunfähig bedeutet, dass du deinen Beruf nicht mehr ausführen kannst, aber durchaus einen anderen.

Wie oft wird die Erwerbsminderungsrente zu 100%, bei chronischer Erkrankung verlängert bis man sie dann auf Dauer bekommt?

Ich 44, bin seit ein paar Jahren wegen schwerer seelischen Erkrankung auf Erwerbsminderungsrente zu 100%. Aktuell habe ich 3 Jahre verlängert bekommen, bis 2017. Seit einiger Zeit mache ich mir schon wieder große Sorgen, was nach 2017 kommt. Wer weiß, wann man die Erwerbsminderungsrente auf Dauer bekommt?

...zur Frage

Kann ein Rentenbescheid nachträglich wiederufen werden?

Hallo,

also in kurzform :

-habe Reha beantragt (diese wurde abgelehnt von der DRV)

-Dagegen hab ich Wiederspruch gemacht

-Und kurz darauf auf bitten der KK Erwerbsminderungsrente beantragt.

-jetzt kam der Rentenbescheid also bekomme befristet Rente und auch rückwirkende auszahlung wenn die DRV mit der verrechnung mit dem Krankengeld fertig ist...

Der Wiederspruch gegen die ablehnung zur Kostenübernahme der Reha läuft noch und habe gute Chancen das die DRV die kosten für die Reha übernehmen muss und dem wiederspruch nötigenfalls vor Gericht stattgegeben wird.

Wen dem so ist das die DRV mir die Reha zahlt wie sieht es dann bez. meiner befristeten Rente aus?

-Bekomm ich dann Reha und Rente gleichzeitig? -muss ich erhaltene Rente etwa zurückzahlen?

...zur Frage

Reha - wer ist zuständig für Rentenbezieher?

Hallo, ich habe eine Reha beantragt und die wurde von der DRV abgelehnt. Dann habe ich bei meiner Krankenkasse einen Antrag gestellt , diese hat den Antrag wieder an die DRV weitergeleitet??! Ich weiß nicht weiter, hat jemand Erfahrung?? Mir kommt es so vor als ob sich keiner Zuständig fühlt und die Reha brauch ich wirklich dringend. Ich beziehe eine Rente wegen Erwerbsminderung auf Dauer LG

...zur Frage

psychologische reha- antrag abgelehnt, wie schreibe ich am besten ein widerspruch gegen die RV!

meine reha- antrag wurde abgelehnt, aufgrund der begründung das ich zu vor eine stationäre akutbehandlung bräuchte, die ich aber schon durchgemacht habe. wie kann man am besten en widerspruch schreiben ???? danke schon jetzt für antworten

...zur Frage

Ambulante Reha nach VKB OP von KKH abgelehnt, was nun?

Nach dem Reha-Antrag an Krankenkasse wollte der MDK noch Fragen vom Arzt beantwortet haben. Ist geschehen und der ambulante Reha-Antrag wurde abgelehnt. Ist es sinnvoll Widerspruch einzulegen?

...zur Frage

Reha abgelehnt, EM abgelehnt?

Hallo zusammen, nun meine Frage, vielleicht hat ja jemand auch sowas erlebt, oder können wir eine sachliche Antwort geben.

Ich habe einen Reha Antrag gestellt, der wurde von der Reha Klinik abgesagt, nach einen Telefonat, mit den Prof.der Klinik , da ich pflegegrad 3 habe. Nun habe ich darauf hin, Erwerbsminderungsrente beantragt. Diese wurde nun abgelehnt, ich habe dagegen Einspruch eingelegt, aber kann es mir auch nicht erklären, was nun aus mir wird ? Das einzige was nach meinen schweren Unfall geklappt hat, ist das ich einen Schwerbehinderten Ausweis mit 80 % und RF Befreiung bekommen, den ich bin zu 80 % taub.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?