mein altes auto sperrt sich immer auf und zu =/

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ich habe den vorgänger, den bx gehabt. es kann sein, dass kurzschluss/massekontakt nicht mehr richtig funktioniert, also eine elekromechanische ursache. ein guter autoelektriker kann das reparieren. möglicherweise ist ein stellmotor defekt, man könnte den meistbenutzten (fahrertür) gegen den von der beifahrertür austauschen und sehen was passiert. besteht der defekt weiter, muss man weiter suchen.nach deiner beschreibung vermute ich einen kurzschluss irgendwo.

Mein freund hat heute den stellmotor ausgebaut und gegen einen andren eingetauscht und siehe da auto laesst sich wieder ganz normal auf u zu sperren . Und ich kann mein baby endlich wieder normal in den kindersitz setzen u muss vorher nicht wie bloede im auto rumkrabbeln . Danke fuer deine antwort . Lg eure lumpi0815

0

Wenn sich eine Zentralverriegelung sofort wieder auf oder sofort wieder zuschließt, ist das oft ein mechanisches Problem.

Wenn eines der Schlösser klemmt, dann kann man es ggf mit dem Schlüssels schließen, aber der kleine Elektromotor schaff es nicht mehr.

Ich hatte das bei einem meiner Autos auch mal. Man hat an der Fahrerseite abgeschlossen oder per FB und das Auto schloß sofort wieder auf. Hier hat das rechte Schloß geklemmt, der Motor hatte nicht genug Kraft zuzuschließen und wenn eines der Schlösser nicht schließt, werden alle anderen auch in die selbe Position gebracht,

Du kannst nur schauen, welches Schloß klemmt, dieses ausbauen und gängig machen und gut mit WD40 oder ähnlichem einsprühen.

Klingt witzig....ist es aber für Dich mit Sicherheit nicht.....

Ich weiß nicht, in wie weit dieses Auto mit Elektronik ausgestattet ist, aber irgendwas scheint da durcheinander zu sein. Sicherung ??? Am besten mal kurz in die Werkstatt........kann eigentlich nur eine Kleinigkeit sein.....

Ich hatte das gleiche vonn der Beschreibung her bei meinem Ford Puma. Das Problem dort war das Zentralveriegelungsmodul welches eine Macke hatte. Wenn bei dir das modul orginal eingebaut ist suche im Handbuch den eibbauort und trenne einfach mal Stromversorgung zum Modul oder ziehe die Sicherung wo dieses Modul draufhängt. Ist das modul selbst eingebaut suche im Internet nach Typischen einbauorten für das Modul meistens im im Fahrerbereich unter dem Lenkrad weil dort die die meisten Kabel zusammenkommen.

Ich habe bei mir das Modul komplet abgeklemmt seit dem keine Probleme mit der Zentralveriegelung mehr. Nachteil auch keine Funköffnung mehr möglich. Die normale zentralverriegelung über die schlüsseloffnung ist davon nicht betroffen.

Probier es einfach aus ! Es kann dabei nichts kaputt gehen.

PS: Teure Werkstadtkosten kann man sich sparen.

MFG Benedikt

Hallo Lumpi,

ich glaube ich weiss was das ist, aber wie soll ich das erklären... also, in den Türen, unter dem Schloss, befindet sich ein 'Bauteil', länglich, etwa 5-10 cm dick, in das eine Metallstange von den Türschliessern direkt unter dem Fenster reingeht. Das ist der elektromagnetische Türschliesser, der durch die Fernbedienung oder Zentralverriegelung ausgelöst wird. Und die Metallstange hebt oder senkt, je nach Kommando.

Ausbauen und öffnen. Drinnen sollten neben anderen Teilen etwas sein was wie ein Hammerkopf aussieht und in der MMitte gelagert ist. Je nach Impuls springt dieser Hammer nach rechts oder links (und hebt / senkt damit das Türschloss). Springt der Hammer in die anderer Stellung, tut er das mit ziemlicher Wucht. Damit er nicht wieder zurückspringt federt ein Gummiplättchen der Aufprall ab. Dieses Gummiplättchen kann abgenutzt / zerstört sein. So war das bei meinem Mitsubishi. Ich habe dann aus Hartgummi oder sehr zähem Kunststoff solche Plättchen nachgebildet und eingebaut - funktionierte vorzüglich. Bei Dir ist das Problem nach Deiner Beschreibung wahrscheinlich in der Fahrertür.

Damit wäre zumindest Dein Problem des gleich-wieder-zusperrens behoben. Warum sich die hintere Tür nicht öffnen lässt, wäre damit noch nicht geklärt, aber es kann sein dass das Magnetschloss der Fahrertür keinen Impuls schickt. Also auch mal die Verkabelung innerhalb des Magnetschalters prüfen.

Viel Glück!

P.S.: Sehe gerade 'Werkstatt' in einer anderen Antwort: Die werden Dir einen neuen Magnetschalter aufschwatzen wollen. Das ist teuer. Ich hatte für die Reparatur gerade mal zwei Stunden und 0 Materialkosten gebraucht. Das grösste Problem dabei war, die Türverkleidung heile runter zu bekommen.

0
@CholoAleman

Glaube ich nicht....denn wenn der Fensterheber (den Du sicherlich meinst) defekt wäre, würden sich die Fenster nicht von alleine heben und senken....

Das ist eindeutig ein Elektronikproblem.-.....

0
@BEAFEE

aehaem nein die fenster heben u senken sich nicht von allein . sorry wenn ich mich da oben irgendwie falsch ausgedrueckt habe . lediglich sperrt er sich beim fenster rauf oder runter lassen auf u zu also die tuer ist das problem . fenster allein rauf u runter lassen nee zum glueck verammelt er nur die tueren

0

hat das Auto eine "Komfortschließung" für die Fenster? Das bedeutet, dass du mit längerem Gedrückthalten des Zusperrknopfes die ggf. offen gebliebenen Fenster hochfahren kannst? Falls ja, liegt der Fehler sicherlich dort bzw. in Kabeln des großen Kabelbaums zum Komfort-Steuergerät. Einzelne Litzen können korrodiert und gebrochen sein. Die Reparatur wird was größeres, such dir einen guten Kfz.-Elektroniker. Eine Fehlersuche bei Bosch oder Renault wird den Zeitwert des Fahrzeugs übersteigen....

Wieso kommst du bei so einem Problem auf eine Komfortschließung? NEIN! Das bedeutet NICHTS. Er hat die Komfortschließung nicht erwähnt, die Komfortschließung ist nur geschaltete Masse!So wie es sich anhört, hat er ein extra Modul für die ZV hat der den Komfortausgang angeschlossen????!!!! NE Hauptsache irgendeinen Stuss schreiben, um Punkte zu bekommen ? Such dir ein Hobby ,ach ja das hier, ist ja dein Lebensinhalt-"vergessen".

Ich an seiner Stelle würde erst mal die Ansteuerungszeit des Moduls überprüfen. Gibt ZV mit einer Ansteuerungszeit zwischen 3,5 und 0,6 sek.

0

Der ZX hat wie der BX und AX eine rein elektrische ZV. Wenn ein Massekontakt durch defekte Kabel vorliegt, gibt es genau deine Probleme!

Da die Kabel beim Öffnen und Schließen der Türen mitgeknickt werden, ist der Fehler zuerst da zu suchen - hier bei der am meisten benutzten Fahrertür beginnen. Wenn es da nicht ist, alle Massebänder im Fahrzeug kontrollieren - allerdings machet sich ein defektes Masseband fast immer durch Motorprobleme wie unrunder Leerlauf, etc. pp. bemerkbar.

Wenn kein elektrischer Fehler gefunden wird, Türverkleidungen ab ( Vorsicht, die Klipse brechen bei dem Alter gern - also Ersatztklipse vom z.B. Schrottplatz vorher besorgen / und nur mit dem Klipsheber/ ähnlich geschlitzter Schraubendreher ausbauen, sonst bricht die Verkleidungsplatte schnell und gerne ), alle mechanischen Teile neu schmieren und altes Fett entfernen - ein schwergängiger Lauf kann das Verhalten ebenfalls auslösen.
Aber in 90% solcher Fälle ist es ein Massefehler durch defektes Kabel oder Masseband.

steht in der betriebsanleitung in dieser richtung etwas? es gibt autos die automatisch die türen zu machen, wenn man das auto verlassen hat und die fernbedienung der zv nicht betätigt hat. wenn dein zx sowas hat, kann sein dass da was schiefläuft. wann wurden die batterien der fb der zv zuletzt ausgetauscht?

nein mein auto ist 21 jahre alt . der schreibt nix hin . grad mal ist da ne anzeige welche tür offen ist . da ist ganz links ein auto von oben abgebildet und alle 4 türen wenn eine offen ist leuchtet die tür rot . joa und sonnst noch an technik ?? nich viel ^^ ganz normal elektrischer fenster heber , auto dachfenster zum aufmachen auch mit knöpchen . servo und ein autoradio mehr nicht

0

Was möchtest Du wissen?