Mein AG zahlt mir keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, was soll ich tun?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt drauf an, wann du dort angefangen hast und ob durch die Krankheit wirklich Arbeit ausgefallen ist.

Geh zu einem Anwalt für Arbeitsrecht, der regelt das für dich. 6 Wochen Lohnfortzahlung muss er bezahlen.

Mein AG gab die Begründung nach ner 1 stündigen Diskussion, das er nicht schuld ist an der Erkrankung und der Meinung ist das ich nicht wirklich krank war, was ich aber wirklich war (ich steh kurz vorm Burnout Syndrom, bin aber in Behandlung) und das war das 1. und einzige Mal das ich einfach nicht in der Lage war zu arbeiten! Rein theoretisch muss ich ihn auch nicht unterrichten über die Art der Krankheit, was ich auch nicht getan habe, das geht ihn einfach nix an!

der spinnt und legts drauf an. sag dem auf keinen fall was du für ne krankheit hast. scheint, du must leider den beschwerlichen weg gehen. evtl. findest du ein urteil o.ä. im internet-könntest du ihm ausdrucken und vorlegen. evtl kannst du auch mit dem "gehaltssachbearbeiter" oder seinem steuerbüro reden. ich drück dir die daumen

0

also aus rechtlicher sicht MUSSer zahlen. du hast deinen krankheitsschein pünktlich abgegeben, du warst krank. du arbeitest da schon seit fast 3 monaten.

also es scheint wirklich als müßtest du zum anwalt gehen. versuch es am besten aber erst selbst dass du ihm einen brief schreibst unter fristsetzung von 10 tagen, dass er dir den ausstehenden lohn überweisen sollst, ansonsten würdest du deinen anwalt beauftragen.

hast du eine rechtschutzversicherung? weil das problem ist natürlich vorm arbeitsgericht mußt du deine anwaltskosten selbst zahlen. ist die frage ob da die kosten nicht höher sind als die forderung. allerdings wärs auch krass, wenn er deswegen damit durchkommt

hat er das bei weiteren mitarbeitern auch schon versucht?

0

Wer zahlt bei einem Arbeitsunfall das Gehalt bei meinem neuen AG im Krankheitsfall (OP) ?

Hallo Freunde, hatte letztes jahr ein Arbeitsunfall nach dem 1. Arbeitstag, ArbeitGeber ist nicht mehr aktuell, mir steht eine OP bevor, wer zahlt dann das Gehalt in dem Zeitraum wo ich krank geschrieben bin? (Berufsgenossenschaft, AG oder Krankenkasse???)
Wechsel meinen AG nächsten Monat, wäre ja ziemlich sch*** wenn mein neuer AG das dann zahlen müsste, bitte wer kennt sich aus? Danke!!!

...zur Frage

Lohnfortzahlung im Krankheitsfall auch nach 1ner Woche Arbeiten?

Guten Morgen zusammen :)

Ich wollte mal fragen wie das mit der Lohnfortzahlung im Krankheitsfall ist.

Ab der 6ten Woche gibt es ja das "Krankengeld", doch wie ist das geregelt, wenn man in diesen 6 Wochen eine Woche Arbeiten geht, weil man sich besser fühlt o.ä und dann wieder die gleiche Erkrankung hat. Zählt das dann als "immer noch krank" oder beginnen die 6 Wochen von vorne ?

Hatte bei Dr. Google leider nur was über Folgeerkrankung gefunden und das hört sich für mich an wie ,,eine andere Erkrankung als die vorherigen" und da wird es dann trotzdem auf die vorherige Erkrankung angerechnet.

Mfg

...zur Frage

Lohnfortzahlung im Krankheitsfall die ersten 6 Wochen! Wie wird da der Durchschnittslohn berechnet

Lohnfortzahlung im Krankheitsfall die ersten 6 Wochen ! Wie wird da der Durchschnittslohn berechnet ? Ich habe normalerweise immer die selbe Stundenzahl im Monat ! Außer letzten Monat musste ich 1 Woche unbezahlten Urlaub nehmen ! Kurz danach wurde ich Krank ! Jetzt berechnen die mir meine Lohnfortzahlung vom Durchschnitt des letzten Monats ! Dementsprechend habe ich jetzt bedeutend weniger Krankengeld ! ! ! Gibt es da irgendwo ein Gesetz, wo das geregelt wird ?

...zur Frage

Gehalt wird nach tatsächlich geleisteten Stunden gezahlt. Werden die Krankentage bezahlt?

Das ist eine Interessante Frage, wie ich finde. Wenn im Arbeitsvertrag steht, das nur tatsächelich geleistete Stunden vergütet werden, muss der Arbeitgeber im Krankheitsfall eine Lohnfortzahlung leisten? Wie schaut es dann auch mit Urlaubsgeld aus? Muss das dann auch bezahlt werden?

...zur Frage

Hab ich trotz Blockfrist ( Aussteuerung)Anspruch auf Lohnfortzahlung?

Ich habe einen neuen Arbeitsplatz und der AG weiß gar nicht, dass ich krank war. Nun werde ich im April wieder operiert. Ansprüche auf Krankengeld hab ich keine. Aber bekomme ich trotzdem Lohnfortzahlung? Die Blockfrist wird doch gar nicht publik wenn ich die Krankmeldung nicht zur Krankenkasse schicke ( was ja unnötig ist, da ich eh keine Leistung mehr erhalte) Geht das?

...zur Frage

Ohne Anwalt vor das Arbeitsgericht?

Brauch ich ein Anwalt um vor dem Arbeitsgericht klagen.Wie funktioniert das? Wie lange dauert es bis ein Termin gegeben wird. Es geht um Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und Entgelt vom Urlaub. Kann finanziell kein Anwalt leisten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?