Mein AG hat mein Dienstfahrzeug gestrichen auf Grund eine neue erstellte AG-Richtlinie. Das Fahrzeug hab ich privat benutzt. Darf er das?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

In dem Alter so grauenhaftes Deutsch, das tut richtig weh!

Klar kann dir dein Arbeitgeber den Firmenwagen streichen, zumal er kein Bestandteil des Arbeitsvertrages war. Auch Unternehmen müssen sparen! Du hast ja den Wagen überwiegend zur Privatnutzung gehabt und gelegentliche dienstliche Nutzung kann man auch anders (Bahn, Wagenpark etc.) abdecken. Außerdem gehst du doch in 1 1/2 Jahren in den Ruhestand, da will dein Arbeitgeber nicht nochmal neu leasen.

Bestehe auf einer Gehaltserhöhung (mind. die 4,5%, auf die du verzichtest hast) nutze den gesparten Eigenanteil und kauf dir ein kleines Auto für den Ruhestand. Oder, wenn es preislich im Rahmen liegt, deinen Firmenwagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robinreid
02.02.2016, 22:31

Können Sie so gut Englisch wie ich deutsch kann ? Typisch Deutsch. Passt in die heutige Zeit des Willkommens Kultur....

0

Was möchtest Du wissen?