mein 6jähriger Hund schnappt aufeinmal nach meinem Sohn (15 Jahre alt)

4 Antworten

Solange ein Mensch nicht in geschlechtsreif ist, wird er als "Neutrum" angesehen. Mit der Pubertät ändert sich das Verhalten und der Geruch eines Menschen, was eines der Gründe sein kann, warum der Hund anders als gewohnt reagiert. Möglicherweise (und das wäre normal) hat sich zwischen Dir und Deinem Sohn eine Spannung aufgebaut. Die spührt der Hund und nimmt evtl. eine Beschützerposition ein. Oder hat Sohnemann mal seinen Frust am Hund ausgelassen? Wie auch immer, Du musst die Regeln als Bezugsperson des Hundes ganz klar aufstellen. Mit dem Hund sollte verstärkt Unterordnung von Dir trainiert werden. Ist der Junge in der Nähe schicke den Hund auf seinen Platz. Dorthin geht Dein Sohn auf keinen Fall, er sollte den Hund vorläufig ignorieren. Erst wenn das Tier seine Nähe sucht, darf er ihn streicheln od. ein Leckerlie geben, sonst nicht. Hier muss Vertrauen neu aufgebaut werden. Anders geht es nicht.

Bin selber Mutti von zwei Jungs, mein Jüngster ist im gleichen Alter. Beide sind mit Hunden aufgewachsen (Hunde waren schon vor der Geburt da). Mein sensibler Senior hat seit einiger Zeit Angst vor dem 15 Jährigen und geht nur ungern mit ihm mit. Er ist ihm sicher zu launig und zu laut geworden. Die junge Hexe dagegen liegt ganz auf seiner Wellenlänge und weicht ihm nicht von der Seite. Der eine reagiert mit Zurückhaltung, der andere mit Schnappen. Beim Schnappen bitte nichts durchgehen lassen, es könnte zur Angewohnheit werden bei sämtlichen unliebsamen Situationen.

da kann euch nur ein kompetenter Trainer Hilfestellung geben, denn an dem Umgang und der Kommunikation zwischen eurem Hund und dem Sohn scheint einiges schiefzulaufen. Denn kein Hund schnappt mal eben so zu.

Für den Fall, dass erziehungstechnisch alle Stricke reißen, möchte ich euch dazu ermutigen, eine Tierpsychologin aufzusuchen. Sie hat einen ganz anderen Blick für die Situation und hinterfragt Dinge, die euch vielleicht gar nicht erwähnenswert vorkommen. Auf jeden Fall wird sie die Ursache und eine Lösung finden.

Alles Gute für euch und euren Hund!

Kastrierter Rüde besteigt

Hallo,

Meine 8 Monate alte Hündin ist zur Zeit läufig. Nun hat Sie unser 3 Jähriger Kastrierter Rüde heute bestiegen. Die ganze Aktion hat ca. 15 Minuten gedauert. Meine Frage kann da nun trotzdem noch was passiert sein? Und wie verhalte ich mich nun weiter. Kann das noch mal vorkommen?

LG Daska1

...zur Frage

Verknöcherte Beule am Kopf von meinem Labrador 2 Jahre alt

Hallo

hab folgendes Anliegen und ich hoffe mir antwortet jemand .

Mein Labrador Rüde ist 2 Jahre und hat in der Mitte oben auf dem Kopf eine knöcherne Beule , er hat sie schon seit Welpenalter aber meiner Erachtung nach wird sie nun größer . Ich hab von einigen Leuten gehört das das bei Labradoren normal ist stimmt das oder muss ich mir Sorgen machen ? Manchmal tut die Beule ihm auch weh das merkt man . Bitte um Antworten ob ich mir Sorgen machen muss oder ob es wirklich normal ist bei Labradoren

Gruß Alice

...zur Frage

eigener Hund hat gebissen

naja wie soll ich sagen. wir haben eine jack russel hündin seit dem welpenalter. mittlerweile ist sie 5. seit einiger zeit knurrt und schnappt sie nach mir, wenn ich abends mit ihr gassi gehen möchte(sie liegt dann schon und hat anscheind keinen bock mehr Oo ). enmal hat sie mich dabei erwischt, war jetzt aber nicht so tragisch, jedoch lock ich sie nur noch mit leckerchen.

heute aber hatte ich aufm tisch eine t+ürkische pizza mit folie liegen lassen. (der hund ist super verfressen) hatten es vergessen und schwupps hatte sie diese im maul inkl folie. meine mutter hat aus gerufen und wollte ihr sie wegnehmen (wie immer schlingt sie dann noch mehr) dabei hat der hund sie gebissen. und damit meine ich nicht nur schnappen. sie hat richtig geblutet...

ich weiß nicht mehr weiter.. was kann man da machen? das vertrauen zu diesem schwindet auch langsam. das sie nach mir schnappt okay..ist auch nicht so toll, aber damit kann man leben,jedoch ist meine mutter ihre bezugsperson!! wie kann man diesen hund deutlich machen, dass wir (meine mutter) die rudelführer sind...ist unser erster hund gewesen und im nachhinein weiß ich auch, dass ein jacky kein anfängerhund ist, aber von seinem eigenen hund gebissen zu werden ist ein no go! kann man diesem dominanten hund überhaupt noch klar machen wer der chef ist?

...zur Frage

Hund bellt Kunden an...

Ich nehme meinen Hund seit Welpenalter schon immer halbtags mit ins Büro.

Neuerdings bellt er, wenn die Tür aufgeht, sofort meine Kunden an... Nicht jeden, aber die meisten... Sollte sich noch jemand wagen, durch die Schwingtür zu mir zu treten, flippt er völlig aus. Da er ein kleiner Hund ist (10 Kg) wollen ihn dann einige beruhigen und ihm auf den Kopf tätscheln... Dabei hat er auch schon mal versucht zu schnappen,,,

Unter meinem Schreibtisch habe ich seine Hundebox. Soll ich ihn sofort dort hineinschicken, sobald die Tür aufgeht ? Oder wie verhalte ich mich richtig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?