Mein 6 Monate alter golden retriever ist mit mir und den Kindern fast den ganzen Tag draussen. Kurz nachdem er dann reinkommt kackt er auf den Teppich. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn ihr es rechtzeitig mitbekommt nehmen und raus setzen.

Wenn nicht, dabei schimpfen (danach bringt es nichts mehr, dann weiß er nicht mehr warum du schimpfst).

Den Kot direkt entfernen und am besten Mittel benutzen, die den Geruch möglichst gut überdecken wie Desinfektionsmittel.

Mehrfach drüber putzen, auch wenn es eigentlich schon sauber ist, die Nase vom Hund ist empfindlicher. Ich habe nämlich mal irgendwo gelesen, dass sie sonst evtl. immer wieder auf die Stelle machen. Da ging es zwar um Urin, ich denke aber dass es bei Kot genau so sein könnte.

Vielleicht war es ja nur eine einmalige Sache. Wenn es öfter vorkommt, dann würde ich mal bei einem Fachmann (z.B. Tierarzt oder Hundeschule) nachfragen. Vielleicht ist er einfach doch noch nicht ganz stubenrein...

Wenn der Hund es draußen macht, dann immer gut Loben und evtl. Leckerli geben. Dann verbindet er mit dem draußen kacken etwas positives und mit dem drinnen nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke auch, daß er viel zu aufgeregt und beschäftigt ist, um draußen sein Geschäft zu erledigen. In dem Alter lassen sich Hunde noch sehr schnell ablenken und "vergessen" schlichtweg, daß sie mal müssen.

Ich empfehle Dir, regelmäßige Gassirunden in reizarmer Umgebung mit dem Hund zu gehen und wirklich darauf zu achten, daß er sich löst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kriko91
19.06.2016, 23:46

Ich würde dir auch unbedingt empfehlen vllt dich den ganzen Tag in einen Garten zu setzen den der Hund kennt. Vorteilsweise der eigene. Hund Bitte vor dem Gasse gehen füttern. Setzt er Kot ab....gibt es eine Riesen PARTY mit quietsche Stimme, kuscheln, spielen. 

0

Sobald der Hund sich hinsetzt zum k....,sofort den Hund schnappen und wieder raus mit Ihm! Dafür müsst Ihr den Hund natürlich beobachten,wenn Ihr mit Ihm nach hause kommt. Er sucht ja dann einen Platz zum sich entleeren,dann müsst Ihr sofort reagieren und wenn es draussen geklappt hat,loben,loben,loben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hat er mit den Kindern draussen zu viel Stress und kommt nicht zum Lösen? Viele Hunde koten nicht auf das eigene Grundstück. Dann könnte eine Gassigehrunde helfen. War Dein Hund schon mal stubenrein? Ist es Protestkacken? Uriniert er auch? Vielleicht habt ihr das übersehen? Reinige mal die Stellen mit Essig. Er denkt es ist vielleicht der Löseplatz, wenn er immer die selbe Stelle verwendet. Informiere Dich über Sauberkeitserziehung und Du könnest Dir Fachleute ins Haus holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kriko91
19.06.2016, 23:48

Protest ist auch gut. Löst er sich draußen und macht dann in der langweiligen Bude eben seine Protestpyramide 😊 weils ihm zu doof Zuhause ist

0

Junge Hunde brauchen ein festes Zeitgerüst - also einen Stundenplan - für jeden Tag. Dabei müssen auch feste Lösezeiten, abgestimmt mit den Fütterungszeiten, enthalten sein.

Das wiederkehrend für jeden Tag, egal was kommt. Das gibt dem Hund Sicherheit auch seine Bedürfnisse befriedigen zu können.

Erst wenn Du das bei Deinem Hund konsequent gegenüber Dir und Deinen Kindern einführst und auch einhalten wirst wird Dein Hund zu 100 % stubenrein.

Hunde haben Bedürfnisse und sind kein Spielzeug für Kinder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist merkwürdig gewönlich tun Hunde sowas nicht auf irem territorium (Garteh und Zuhaus) sondern nur außerhalb

kreier ihm vieleicht sein eigene Hundekloh und geh zum Tierartzt oder dressör denke der wird mehr wissen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest im nächstgelegen Tierheim anrufen. Oder beim Tierarzt? Vielleicht können sie dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?