Mein 3-jähriges Kind nuckelt an mir?

5 Antworten

Nimm sie weg und sage nachdrücklich nein  - immer wieder.

Von meinen Kindern kenne ich das nicht.

Es wird Zeit, dass das Kind in den Kindergarten kommt, dann hört das nämlich auf. Und bis dahin würde ich dem Kind erklären, dass du weder ein Schnuller noch ein Lutschbonbon bist und es rigoros davon abhalten.

Das ist einfach eine dumme Angewohnheit.

Was für ein Schmarrn.

0
@Menuett

Was ist denn daran Schmarrn? Wenn das Kind im Kindergarten ist,ist die Mutter nicht mehr greifbar zum nuckeln und dann hört das von alleine auf.

Solange sie noch greifbar ist,muss mit Konsequenz dagegen angegangen werden.

Es ist nicht normal,dass ein 3 jähriges an der Mutter rum lutscht und das überall und in der Öffentlichkeit.

2

Schnuller abgewöhnen, wie und wann?

Ich wollte mich mal erkundigen, wie ihr es geschafft habt, euren Kindern den Schnuller abzugewöhnen? Und wie alt waren eure Kinder da? Ich weiß natürlich, dass jedes Kind da anders ist, würde mich trotzdem mal interessieren, wie es bei euch war. Liebe Grüße :)

...zur Frage

was tun wenn Babys "grundlos" weinen?

hallo, wir haben vor drei Wochen unser erstes Kind bekommen, sind ziemlich unerfahren, eine Hebamme bekommen wir zeitnah.

Unsere kleine Tochter weint oft grundlos, auch wenn wir sie gestillt und die windeln gewechselt haben ... wenn wir sie tragen, dann hört sie auf zu weinen, legen wir sie hin fängt das weinen wieder an... wir und die Großeltern haben anfangs scheinbar? den Fehler gemacht, sie oft getragen zu haben, sie hat sich wohl möglich daran gewöhnt? ( es ist halt das erste Enkelkind) Oder sehe ich das falsch? Was macht man denn wenn Babys weinen? unsere ältere Nachbarin sagt, ruhig weinen lassen, nur drauf achten, dass sie Luft bekommt, weil sie manchmal so dolle weint ... Achso, am Montag geht es das erste mal zum Kinderarzt.

Gibt es da ein paar Tipps?

...zur Frage

Kind zuhause bleiben?

Hallo. Ich hätte da mal eine frage .. Es geht darum das ich hier ein 6 jähriges Kind zuhause habe. Dieses Kind ist allerdings nicht von mir. Das Kind ist von meinem Freund und seiner ex. Das Kind wohnt allerdings bei mir und meinem freund und die Mutter sieht das kind alle 2 wochen. So ist das geregelt. Jetzt kommt aber das problem. Punkt 1 ist das der kleine nicht mehr zu seiner Mutter möchte. Der 2 Punkt ist seine Mutter und ihr Mann rauchen in ihrer Wohnung und nicht gerade wenig. Zudem kommt noch hinzu das die Wohnung total klein ist. Bedeutet daß kind raucht alles passiv mit. Das Kind hat schon 6 faktoren die Kinder von einem Raucher Haushalt bekommen unter anderem aktive Bronchitis , sehr geschwächtes imunSystem, husten , ohren schmerzen, Konzentrations Probleme & oft kopf schmerzen ect.. Alles vom passiv rauchen. ( mein freund und ich sind nicht raucher) bedeutet jedes mal wenn das Kind nach hause kommt stinkt es wie eine Kneipe und ist krank. Ebenfalls sind wir genau aus dem Grund schon Stamm Kunden beim kinderarzt. Wir machen jetzt eine 4 monats Kur damit das kind wieder ein gutes Immunsystem bekommt. Und punkt 3 ist das die Mutter das kind schlägt (laut Aussage des kindes) ebenfalls schreit die Mutter das kind den ganzen tag an und beschäftigt sich nicht mit dem kind.

Ebenfalls wollen wir das alleinige sorge recht beantragen.

Jetzt komm ich zu meiner frage. Mein freund möchte sein Kind nicht mehr an die Mutter geben und ich möchte das auch nicht genauso wie das kind selbst. Können wir das verweigern der Mutter das kind zu geben oder müssen wir ihr das kind trotzdem geben ?

...zur Frage

Schorf abkratzen abgewöhnen?

Hallo, zunächst einmal: ich verletze mich nicht selbst und hab keine anderen Verhaltensstörungen. Ich habe die dumme Angewohnheit den Schorf von heilenden Wunden abzukratzen, ich weiß nicht warum, ich mache das auch nur bei Stellen die nicht weh tun, tum Beispiel bei kleinen Kratzern die nicht jucken. Es macht mir so viel Spaß und das Gefühl die erhabene Stelle abzukratzen ist wirklich toll, ich möchte es mir aber verständlicher Weise abgewöhnen, da sich of auch Narben bilden. Habt ihr Tipps für mich, mir diese lästige Angewohnheit abzugewöhnen? Ich wäre euch sehr dankbar ! :)

...zur Frage

kitten nuckelt an ihrem fell

hallo leute,

ich brauche mal wieder euer rat. mein kitten, mittlerweile 9 wochen alt, musste mit fünf wochen von der mutter getrennt werden da sie eingeschläfert werden musste. als die kleine sieben wochen alt war kam sie zu mir da die früheren besitzer keine zeit für sie hatten. ihre blöde angewohnheit ist das sie ständig an der linken pfote am fell nuckelt. an sich stört es nicht weiter. aber nachts ist das extrem anstrengend, da sie ziemlich laut schmatzt dabei und mich dann auch mit den krallen bearbeitet. ich habe versucht ihr ein anderen schlafplatz zu zeigen, aber sie kommt immer wieder gleich zu mir und kuschelt sich eng an mich. dann habe ich versucht sie kurz hochzuheben, aber sobald ich sie wieder hingesetzt habe, nuckelt sie weiter. das kann bis zu zwei stunden dauern. ich weiß das dies viele kitten machen, die sehr früh von der mutter getrennt wurden. aber habt ihr noch ein rat wie ich ihr das abgewöhnen kann??

...zur Frage

Psychisch probleme und Jugendamt?

Hallo unzwar beziehen mein Mann und ich Hartz4 und haben vor kurzem ein Kind bekommen. Mein Mann leidet unter Angststörungen jetzt macht er sich sorgen das er später vielleicht probleme mit dem Jugendamt bekommt wegen seiner Angststörung. Er schadet ja nicht den menschen um sich herum und verhälst sich ganz normal und um das kind kümmern wir uns auch sehr gut. Das jobcenter weiß auch schon bescheid. Hat mein Mann recht mit seinen sorgen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?