Mein krebs Marker ist sehr hoch, ich habe bereits alles untersuchen lassen und alles war negativ..was kann das denn sein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein erhöhter Tumormarker bedeutet nicht gleich, daß Du eine bösartige Krebserkrankung hast.
Auch bei gutartigen Krankheiten können Tumormarker im Blut gemessen werden. Andererseits kann jemand einen Tumor haben und trotzdem ist die Konzentration der Tumormarker im Blut normal.
Die Tumormarker dienen im Normalfall zur Verlaufskontrolle einer Krebserkrankung, sonst macht er wenig Sinn. Sinkt der Wert während der Krebstherapie z.B. ab, zeigt dies, daß die Behandlung wirkt. Tumormarker können ein Hinweis auf den Verlauf der Krankheit und die Prognose sein.

Aber Dein behandelnder Arzt sollte Dir mehr dazu erklären können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sissysissy80
14.09.2016, 18:14

Danke für deine schnelle Antwort. War heute wieder beim Onkologen und der kann si h nicht erklären warum mein Cancer Marker inert 3 Monate von 12,5 auf 15 gestiegen ist. Alle Befunde sind ok. Habe bereits 5 Kilo zugenommen obwohl ich mich glutenfrei ernähre u abends keine Kohlehydrate zu mir nehme. Ich schaffe es nicht mein Gewicht zu halten geschweige den wieder zu reduzieren. Schwimme täglich. Ich bin etwas verwirrt weil sich kein Arzt mehr aus kennt. Ich lass mir auch nicht auf gut Glück ne chemo verschreiben wenn ich nicht genau weiß was mir bzw wo mir fast fehlt. Deshalb z.Z. Keine Behandlung. 

1

Ein Krebsmarker gehört immer zu einer bestimmten Krebsart. Manche Krebsarten machen einen Marker, viele nicht.

Der Marker bekommt erst nach einer Krebstherapie Bedeutung. Er klingt dann allmählich ab. Wenn nicht, ist vielleicht irgendwo noch ein "Stückle" Krebs vorhanden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

WELCHER Krebsmarker?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?