Mein Baby schläft nur, warum?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo??? Was war das im Internet, natürlich entwickelt sich das Gehirn im Schlaf weiter. Also ich kenne mich medizinisch aus mit Babies. Eine Geburt ist für die Mutter und auch für das Kind sehr anstrengend! Sobald dein Baby also viel schläft ist das super natürlich! Wenn es aufwacht zum Futtern, also Trinken in dem Fall ist das super! Erst einmal kannst du dich in der Zeit selbst zum Schlafen legen oder etwas in der Wohnung erledigen. Insgesamt ist richtig - und lass dich nicht irritieren: Du hast ein zufriedenes Baby. Es gibt soooo viele Eltern, die verzweifelt sind, warum: Sie haben sogenannte Schreikinder, die schreien ständig und ununterbrochen. Das Verhalten deines Babies sagt nur aus, dass es zufrieden ist, und glaube mir, diese ruhigen Kinder (wie erwähnt sei bloß froh - ich hatte damals auch so Eines, meine jetzt erwachsene Tochter), traue dem Frieden nicht. Sobald die Blähungen bekommen, Zahnen, schreien die noch ausreichend. Hier Ruhe bewahren, herumtragen, der Trösteeffekt liegt im Übrigen, wie natürlich, dass man im oberen Rückenbereich streichelt zum beruhigen = Zwischen den Schulterblättern. Hab bitte keine Sorge, dass dein Baby, weil es viel schläft nicht lernt, nein, das Erlebte, z.B. die Stimme der Mutter, viel lächeln, ruhig und freundlich sprechen verarbeiten die im Schlaf. Beim Wickeln und nach dem Waschen und Baden, wenn mit der Babylotion eingecremt wird ruhig streicheln über die ganze Haut, die Finger-Greif-Funktion üben und lächeln und viel langsam sprechen, dann lernen die die Sprache schnell. Dein Baby ist einfach nur von der Geburt noch erschöpft, ist doch normal! Keine Sorge. Sämtliche Entwicklungsparameter werden durch jede U-Untersuchung durch den Kinderarzt gescheckt. Zu früh, aber ein Stofftier für Kleinkinder= Fühlen, viel freundlich reden und später Märchen erzählen sowie entsprechendes Spielzeug, was das Denkvermögen der Kinder anregt, hilft auf jeden Fall! Aktuell ist einfach nur alles gut, wenn das Baby trinkt und schläft, mehr nicht! Nach vier Wochen kann man mit dem Baby spazieren gehen, nicht zu früh raus gehen und erst einmal in dem Kleinstalter viel selbst Hände waschen. Dann das Baby nie zu warm einpacken sondern nur so warm anziehen, wie man selbst ist. Wir haben jetzt ja auch keinen harten Winter. Das Zimmer zwischendurch immer mit weit offenem Fenster gut durchlüften, dreimal täglich, wenn Baby nicht im Raum ist. Alles in Ordnung! Keine Panik!

Viel Spaß mit deinem Baby, wenn es dich das erste Mal anlächelt, bist du glücklich und wirst für die ganze Arbeit entlohnt. Sagt es das erst Mal Mama - ja später erst, wirst du für alle Arbeit entschädigt. Das nennt man Muttergen!

Liebe Grüße Shoshin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goodnight
11.12.2015, 01:06

Du kennst dich garantiert nicht aus, 3- 4x Trinken im Alter von 5 Tagen ist definitiv alles andere als gut!! Dein Beitrag ist gefährlich und fahrlässig.

0

es ist vielleicht 3-4 mal aufgewacht weil es hunger hatte...

In welchem Zeitraum denn?

In den ersten Tagen sind gesunde Neugeborene fast rund um die Uhr hungrig. Acht und mehr Mahlzeiten am Tag sind in den ersten Lebenstagen üblich. Nach der ersten Woche werden es noch sechs bis acht Fütterungen am Tag sein. Stillbabys brauch häufiger eine Mahlzeit als "Flaschenkinder". Die Schlafgewohnheiten eines Babys sind unregelmäßig, es wird vermutlich 16 bis 17 Stunden (und auch mehr) von 24 Stunden verschlafen.

Bei deiner Schilderung mache ich mir ein wenig Sorgen. Nicht um die Gehirnentwicklung deines Babys oder um seine Schlafgewohnheiten (das passt schon alles!) sondern um sein Gedeihen. War die U2  im Krankenhaus unauffällig? Wie war da das Trinkverhalten? Nimmt dein Kind zu und hat es mehrere nasse Windeln am Tag? Hast du keine Hebamme, die nach dir und deinem Kind schaut? Wenn nicht, wende dich an deinen Kinderarzt.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stillst du dein Baby?
Wenn ja - lass es bei dir im Bett schlafen. Dann riecht es deine Milch und kann praktisch im Schlaf bei dir andocken.

Im Übrigen wird es nicht bei diesem Schlafrhythmus bleiben. Warte einfach mal einen Schub ab.
Entwickelt es sich normal:

genügend nasse Windeln (4 bis 6 Stück am Tag)
entsprechende Längen- und Gewichtszunahme - es gibt Kurven für gestillte und für mit Flaschenmilch ernährte Babys.
rosige, pralle Haut
keine eingefallene Fontanelle

dann brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine beiden Kindern haben viel geschlafen. Babys brauchen das. Genieß die Zeit und ruh dich noch aus, denn in wenigen Monaten wirst du dir wünschen, dass es ein bisschen mehr schläft. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Babys brauchen in der ersten Zeit so viel Schlaf. Sei froh, dass sie schläft und nicht schreit.
Das Gehirn entwickelt sich sehr wohl im Schlaf, dabei verarbeitet das Baby die ganzen neuen Eindrücke.
Meine schlief auch den ganzen Tag und kam alle 3-4 Stunden zum Essen und schlief dann sofort wieder ein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich bitte mit einem Kinderarzt. Wie Du schon festgestellt hast, ist Dr. Google nicht der richtige Ansprechpartner. Verlass Dich nicht auf Ratschläge und Diagnosen, die völlig aus der Luft gegriffen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3-4x ist zu wenig. Ist dein Kind gelb? Wecke es unbedingt zum trinken! Bringe das Kind bitte zum Kinderarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein Quatsch! Lass das Kind schlafen, das ist völlig bormal. Du kannst es wohl nicht erwarten, bist es aktiver wird.

Kleinkinder schlafen sehr viel. Ein 3monate altes Baby schläft z.B. noch 18 Std. am Tag. Mit 15 Monaten noch 15 Std.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isebise50
10.12.2015, 11:10

Das Schlafverhalten ist absolut normal, nur sind 3 bis 4 Trinkzeiten am Tag definitiv zu wenig.

1

Es braucht Ruhe um zu gedeihen! Ruh dich aus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isebise50
10.12.2015, 11:08

Zum Gedeihen braucht es aber auch Nahrung!

1

Was möchtest Du wissen?