mei hamster benimmt sich komisch

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gitternagen ist eine Verhaltensstörung die der Hamster sich aneignet, wenn der Käfig ungeeignet ist und er nichts zu tun hat.

Hamster sind außerdem nicht zum Klettern gemacht, zum Beispiel können sie Höhen nicht einschätzen und so lässt er sich auch schon mal von ganz oben auf eine Etage fallen und kann sich dabei schwer verletzen, genauso kann er hängen bleiben und und und...

"Gitter" hört sich schon mal nicht gut an. Wie groß ist dein Käfig, wie ist er eingerichtet, wie tief ist eingestreut?

Der Käfig ist für meinen Zwerghamster groß genug denn eigentkich war er für einen ausgewachsenen Goldhamster gedacht. Er hat das Einstreu dick und teils mit Sand vermischt damit er auch gut buddeln kann. Er hat ein Laufrad ein Haus mit einigen Spielzeugen und eine Kokosnuss in die er hinein klettern kann, wie Röhren die einmal halb um den Käfig gehen. Es ist auch kein Gitter es sind die üblichen Stäbe die immer dabei sind.

0
@ClaryLucy

Also hat er die Mindestmaße von 100x40 (obwohl selbst das eigentlich zu klein ist)? Gut, denn da macht man keinen Unterschied zwischen Gold- und Zwerghamster. Die Einstreu ist überall 30-40cm tief? Umso besser! Aber Streu mit Sand vermischen bringt nichts, immer schön getrennt. Die Röhren sind aus Plastik, richtig? Das klingt dann aber wieder nach einem ungeeigneten Käfig- nach einem dieser bunten Spielzeug-Teile. In Plastikröhren gibt es keine ausreichende Luftzirkulation, das kann für den Hamster auch gefährlich werden, genauso wie das Klettern!

Ich würde dir raten, auf ein anderes Gehege umzusteigen- vorzugsweise auf Aquarien, Alternativen wie die Detolf-Vitrine von Ikea oder lass dich hier inspirieren: http://hamstergehege.blogspot.co.at/

1
@ClaryLucy

Die Käfige mit den Plastikröhren sind immer zu klein und ungeeignet, ja geradezu die Katastrophe in der Hamsterhaltung schlechthin.
Die Plastikröhren selbst wurden sogar von der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz e. V. für tierschutzwidrig erklärt!
Bitte ändere ganz ganz dringend das Gehege. Informier dich vorab gut über gute Hamsterhaltung, bitte.

0

Ich habe alles über Hamster gelesen bevor ich mir meinen Zwerghamster gekauft habe. In dem Buch stand, dass ich einen von den normalen Käfigen nehmen soll und die waagerechten Gitterstäbe auvh die richtige Eahl seien. Der Käfig ist wirklich groß genug denn im Laden habe ich auch noch einmal nachgefragt, die Röhren sind völlig in Ordnung. Sie sind mit regelmäßigen Löchern versehen die natürlich auch der Größe des Hamsters entsprechen. Also kann es nicht daran liegen,dass er keinen geeigneten Käfig hat der nicht richtig ausgestattet ist.

0
@ClaryLucy

Zwischen dem, was im Zooladen als "artgerecht" verkauft wird, und was wirklich artgerecht ist, dazwischen liegen Welten! Wenn man sich mit den Bedürfnissen des Hamsters befasst dann wird klar, dass Gitter ebensowenig in sein Umfeld gehört wie Plastikröhren etc.

Ein neues, artgerechtes Gehege ist nicht teuer, zwar mit etwas Aufwand verbunden aber der lohnt sich. Immerhin willst du, dass der Hamster sich natürlich verhalten kann, oder etwa nicht?

1
@ClaryLucy

http://www.diebrain.de/tierwidrig.html#plar

Bücher sind oft veraltet, im Zooladen arbeiten Menschen, die dir das Zeugs da verkaufen wollen.
Informier dich deinem Hamster zuliebe bitte auf diebrain.de. Du tust deinem Hamster mit dem jetzigen Käfig keinen Gefallen. Er leidet ja bereits, zeigt ja bereits krankhafte Stereotypien.
Das kannst du dir jetzt schönreden, aber das hilft deinem Hamster leider überhaupt nicht, im Gegenteil.

0

Ja, dass will ich aber ich werde jetzt bestimmt nicht mit dir darüber disskuzieren ob ich mir einen neuen Käfig kaufe oder nicht und außerdem haben meine freunde auch hamster mit sowelchen Käfigen und die hamszer von ihnen machen das nicht. Teilweise haben sie sogar ein noch kleineres gehege als ich. Und das ist die Sache die ivh nicht verstehe

0
@ClaryLucy

Manche Hamster neigen mehr, manche weniger zu zwanghaftem Verhalten. Du hast offenbar ein mehr randaliges Exemplar erwischt- was nicht heißt, dass es den anderen Hamstern im Miniknast gut geht.

Und ich wollte dir echt nicht auf den Schlips treten von wegen Hamsterheim, nur darauf hinweisen wie es dem Hamster besser geht.

1
@ClaryLucy

Dass andere Hamsterhalter es genauso oder gar noch schlechter machen, ist kein Argument für schlechte Haltung. Deinem Hamster reichen der Platz und die Einrichtung ganz offensichtlich nicht aus, er zeigt krankhafte Stereotypien. Also ändere was daran. Du bist sogar laut Tierschutzgesetz dazu verpflichtet, deine Heimtiere verhaltensgerecht unterzubringen und Leiden von ihnen abzuwenden!

Es gibt auch Hamster, die in Gehegen über dem Mindetmaß solche Stereotypien entwickeln, auch dann muss man etwas ändern, das Gehege verbessern. Bedenke, dass jedes Gehege nur einen Bruchteil der Natur bieten kann. Und jeder Hamster hat so seinen eigenen Bedarf, sie sind ja keine Klone. Das Mindestmaß ist Pflicht (100 x 40 cm und min. 20 - 40 cm Einstreutiefe), aber es darf und sollte gerne deutlich größer sein, je größer und je näher an der Natur des Hamsters, desto besser ist es!

Preisgünstig in Sachen Gehege:
Schau, ob du gebrauchte oder undichte Aquarien bekommen kannst, die sind oft billig. Wenn du zwei nimmst, kannst du bei beiden eine kurze Seite raustrennen und sie mit Aquariensilikon (kein anderes Silikon!) verbinden. Eine Gitterabdeckung musst du aus Latten und Volierendraht selbst bauen. Das ist aber einfach.
Hier ein Beispiel für einen Aquarienverbund:
hamstergehege.blogspot.de/2010/12/doppel-aq-200x40-fur-robo-lily.html

Auch günstig ist dies:
Du kaufst eine Detolf-Vitrine bei Ikea. Da lässt du die Tür und die Einlegeböden weg und legst sie auf den Rücken.
Aus Latten und Volierendraht baust du eine Gitterabdeckung.
Hier ein Beispiel für ein Detolf-Gehege, da siehst du auf den Bildern weiter unten auch, wie so eine Gitterabdeckung gebaut wird:
hamstergehege.blogspot.de/2010/11/detolf-fur-dsungi-noa.html

0

Habe mich jetzt für ein größeres Gehege entschieden und es auch schon aufgebaut... Eine Detolf Vitrinevon Ikea die wir so umgebaut haben das sie meinem Hamster jetzt als Gehege dient. Er fühlt sich Pudelwohl Danke für die hilfreichen Tipps

0
@ClaryLucy

Ich sag danke für den Stern und wünsch dir und deiner Fellnase noch alles Gute ^^

0

Langeweile, bzw. wenn er das öfter macht, ist es bereits eine krankhafte Stereotypie.
Zudem ist das enorm gefährlich, dieses Gitterklettern. Allein vorgestern gab es hier auf GF drei Fragen zu Verletzungen durch Gitterklettern!

Du musst das Gehege ändern.
Gitterkäfig weg, Aquarium mit Gitterabdeckung her.
Mindestgrundfläche ist 100 x 40 cm, deutlich größer ist besser!
Mindesteinstreutiefe 20 - 40 cm.

Schau dir bitte die Gehege auf hamstergehege.blogspot.de an, um zu sehen, welche Bedürfnisse Hamster haben. Sie brauchen Fläche zum Laufen und tiefe Einstreu zum Graben. Zum Klettern brauchen sie nichts, sie sind anatomisch und von ihrer Optik her gar nicht darauf ausgelegt.

Lies auch auf diebrain.de und meinen Tipp:
http://www.gutefrage.net/tipp/hamsterhaltung-kurzgefasst-fuer-anfaenger

gutes Hamstergehege aus zwei Aquarien - (Hamster, hangelt)

Was möchtest Du wissen?