Mehrwertsteuer im Onlineshop bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Entweder trifft die schon genannte Kleinunternehmerregel zu oder Du wird von dem Dhop als Gewerbetreibender geführt.

Was ist das denn für ein Shop? Es gibt da ein paar unseriöse Shops, die so private Käufer über den Tisch ziehen.

evtl. ist das ein Großhandel, der nur an Händler verkauft mit einer UST_ID im Ausland ?

Dann mußt Du z. B. die englische VAT mit 20% nachzahlen.

Kleinunternehmer nach § 19,1 USTG wurde ja genannt. Oder Schwarzverkauf. 

Als Endverbraucher kann Dir das aber egal sein, weil Du keine Vorsteuer herausziehen kannst

Mojoi 05.07.2017, 12:13

"evtl. ist das ein Großhandel, der nur an Händler verkauft mit einer UST_ID im Ausland ?"

Unwahrscheinlich, denn dann hätt der Händler bei Überprüfung der USt-ID gemerkt, das was nicht passt.

"Dann mußt Du z. B. die englische VAT mit 20% nachzahlen."

Gleich drei Mal falsch. Als Nichtunternehmer ist er nicht für die korrekte Berechnung der USt. zuständig, kann auch gar keinen IG-Erwerb durchführen und müsste wenn und überhaupt die deutsche IG-ErwerbSt. von 19% nachzahlen.

"Als Endverbraucher kann Dir das aber egal sein, weil Du keine Vorsteuer herausziehen kannst."

Wenigstens das ist richtig.

0

Wenn du kein Unternehmer bist, ist die Abführung der korrekten Umsatzsteuer ganz und gar nicht deine Sache.

Ausnahme: Du bestellst was aus dem Drittland, dann bist in der Tat du als Einführender Schuldner der Umsatzsteuer.

pastorpeter 04.07.2017, 16:12

Nein. Sowohl der Sitz des Anbieters als auch mein Wohnsitz sind in Deutschland.

0
Mojoi 04.07.2017, 16:14
@pastorpeter

Dann bist du vollkommen aus dem Schneider.

Nicht nur, dass du die Umsatzsteuer nicht abzuführen brauchst, du KANNST sie auch gar nicht abführen, da du nicht der Schuldner der Umsatzsteuer bist.

0

Die Produkte wurden bestimmt mit MwSt verkauft - sie wurde in der Rechnung evtl. nur nicht ausgewiesen.

Was für ein Shop war das denn?

War das ein deutscher Shop? Dann wurde definitv Mehrwertsteuer berechnet. Vielleicht wurde sie nicht korrekt ausgewiesen.

Auf der Rechnung wird mit Sicherheit stehen, dass das Unternehmen von der Umsatzsteuer befreit ist.

Hallo.

Da wird die Steuer drin sein.

Das kommt an die steuerliche Einstufung des Verkäufers an.

Wenn er von der Kleinunternehmerregelung gebrauch macht, muss auch keine MwSt abgeführt werden.

Auf der Rechnung muss aber ein Hinweis dazu stehen.

Was möchtest Du wissen?