Mehrwertsteuer gleich Umsatzsteuer(vorrauszahlung)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

also die Umsatzsteuer ist umgangssprachlich die Mehrwertsteuer. Vorauszahlunen (vorsteuer) sind die Umsatzsteuerbeträge die du bereits erbracht hast, da du umsatzsteuerpflichtig bist , könbnen die Beträge bei den Voranmeldungen bzw Steuererklärungen verrechnet werden.

Das ist so eigentlich falsch.

'Vorsteuer' ist die Umsatzsteuer, die einem Unternehmer von einem anderen Unternehmer in Rechnung gestellt wird und die er von der von ihm selbst in Rechnung gestellten Umsatzsteuer abziehen kann (daher übrigens auch der Begrif 'Mehrwertsteuer' - es wird der 'Mehrwert' besteuert). Voranmeldungen bzw. die sich daraus ergebenden Vorauszahlungen beziehen sich auf die an das Finanzamt abzuführende Steuer.

http://de.wikipedia.org/wiki/Mehrwertsteuer

0

Ja. Die Umsatzsteuer auf von dir eingekaufte Waren und Leistungen kannst Du von der von dir auf deine Waren und Dienstleistungen inkassierte Umsatzsteuer in Abzug bringen. Die Worte Umsatz- und Mehrwertsteuer werden synonym genutzt, auch wenn sie dem Grunde nach eine verschiedene Bedeutung haben.

okay super, vielen dank.

0

es gibt keine Vorauszahlungen an andere Unternehmen ;) !

Entweder meinst du die Umsatzsteuer, die andere Unternemen dir berechnet haben in ihren Rechnungen, das ist bei dir dann Vorsteuer. Oder du meinst Umsatzsteuervorauszahlungen ans FA falls du welche geleistet hast!

Beide sind für dich "abziehbar"

Klar zahle ich die Vorrauszahlung an das Finanzamt. Ich meinte ja, wenn ich zum beispiel eine rechnung mit einer von mir zu zahlenden summe bekomme, auf der dann 19% Mehrwertsteuer stehen, ob dass der Betrag an Umsatzsteuer ist, die ich von meiner Steuer abziehen kann.

0

Was möchtest Du wissen?