Mehrwertsteuer bezahlen bei einem aus Kulanz erhaltenem Ersatzwagen?

2 Antworten

Wenn du als Endverbraucher ein Produkt erwirbst, wird grundsätzlich Umsatzsteuer fällig, die der Verkäufer an das Finanzamt abführen musst. Die Forderung ist also rechtens.

Ein Gewerbetreibender würde diese Steuer als Vorsteuer von seiner laufenden Umsatzsteuerlast absetzen können.

Die Gestellung eines Ersatzwagens war für dich ein geldwerter Vorteil, der ebenfalls der Umsatzsteuer unterliegt.

Frage offensichtlich nicht gelesen.

0

du musst natürlich nur die Steuern bezahlen, auf ein Produkt oder Dienstleistung, in abhängigkeit davon, wieviel zu dafür gezahlt hast. Davon natürlich meist die 19%. Das gilt so für Endverbraucher.

Wenn für dich der Ersatzwagen 0,00 Eur gekostet hat, musst du natürlich auf die 0,00 Euro keine Umsatzsteuer bezahlen.

Wenn den Autoverkäufer Kosten entstanden sind, muss der das irgendwie verbuchen, aber von dir Umsatzsteuer zu fordern ist fehlerhaft.

Kredit zur Schuldentilgung?

Ich arbeite seit kurzem wieder Vollzeit und und bin zuvor in die Schulden geraten. Problem: Viele Gläubiger ! Ich habe vor 3 Monaten die Bank gewechselt. Der Betrag beläuft sich ca. auf 4.000€, würde mir eine Bank einen Kredit bewilligen?? Schufaeinträge bin ich mir nicht ganz sicher, denke aber leider schon.

...zur Frage

Können Vodafoneshop-Mitarbeiter kulanterweise den Anschlusspreis weglassen?

Die Frau im Shop, mein Vater und mein Onkel sagten das wenn der Mitarbeiter kulant ist, den Anschlusspreis weglassen können. Mein Tarif 4gb Ich bezahle im Monat 26.50 Die Versicherung 10 Euro Das Handy einmalig 30 Euro Sind insgesamt 66 Euro

Aber der Anschlusspreis kostet 30 Euro doch die Frau sagte sie bezahlen diesen Monat 66 Euro ohne Anschlusspreis

Ist es möglich?

...zur Frage

neuer wecker der jetzt kaputt ist wird nicht mehr umgetauscht. kann das sein?

hi mein Mann hat mir zu Weihnachten den Philips Design Wecker "Premium Wake Up Light - HF 3451" geschenkt, dieser weist jetzt schon mängel bei der Funktion auf, die Lautstärke lässt sich nicht mehr verstellen.

der händler aus dem internet sagt das er ihn nicht mehr umtauschen kann da es über 6 monate ist. kann das sein?? er beruft sich auf §Hier die gesetzliche Gewährleistung: § 8 Gewährleistung

(1) Die Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre. Bei Rechtsgeschäften, an denen ein Verbraucher nicht beteiligt ist oder beim Verkauf gebrauchter Sachen beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr. Zeigt sich ein Sachmangel erst nach Ablauf von sechs Monaten seit Gefahrübergang, muss der Kunde beweisen, dass dieser Sachmangel schon zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs vorlag. -----------------------------------------

Falls es nur (gesetzliche) Gewährleistung §434 BGB und keine (freiwillige) Garantie §443 BGB gibt, dann gilt folgendes: BGB - § 434. Sachmangel (1) Die Sache ist frei von Sachmängeln, wenn sie bei Gefahrübergang die vereinbarte Beschaffenheit hat. Der Käufer ist beweispflichtig dafür, dass ein Mangel vorliegt und dass der Mangel bei Übergabe vorgelegen hat. Der Anspruch aus einem vorgenannten Mangel verjährt 2 Jahre nach Ablieferung §438 Abs. 2 BGB. Im Verbrauchsgüterkauf §474 BGB (Unternehmer §14 BGB an Verbraucher §1

...zur Frage

wann wird die MwSt (19%) von Finanzamt abgebucht?

Hallo! ich habe diesen Monat zum ersten Mal vor dem 10. Juni meine 19% MwSt durch Elster (Finanzamt) angemeldet, der Betrag ist aber bis heute nicht abgebucht , frage ist : machen die es diesen Monat oder am nächsten ? und was passiert wenn die Zahlung zurückgebucht wird ? Mahnung usw

Danke

...zur Frage

Wer zahlt die MwSt. bei Export in Nicht-EU-Länder?

Hallo zusammen!

Ein Kunde bestellt bei einem Unternehmen ein Produkt.

Der Kunde hält sich momentan im Nicht-EU-Ausland auf, Wohnsitz befindet sich aber in Deutschland. Somit gibt der Kunde eine deutsche Rechnungsanschrift an und eine ausländische Lieferanschrift.

Unternehmen stellt Rechnung ohne MwSt. Zahlungsart ist PayPal Plus. PayPal zieht Rechnung ein, hat aber von selbst die MwSt. raufgerechnet.

Nun verlangt der Transportdienstleister die MwSt. vom Kunden, welche er bei der Einfuhr ins Ausland ausgelegt hat.

Nun hat der Kunde doppelte MwSt. gezahlt. Wer war unberechtigt, sie zu nehmen?

Wahrscheinlich PayPal, oder?

Beste Grüße und vielen Dank!

...zur Frage

Nebenberufliche freiberufliche Tätigkeit (neben Gewerbe): Umsatzsteuerpflicht?

Ich habe ein Gewerbe (Einzelunternehmen, Verkauf bestimmter Kleinwaren an Buchhandlungen), bei dem ich auf die Kleinunternehmerregelung verzichtet hatte. Von den Kunden erhalte ich also auch Umsatzsteuer.

Zusätzlich führe ich aber ab und zu auch freiberuflich Übersetzungen durch, allerdings in so geringem (zeitlichem) Umfang, dass dabei nicht mehr als ca. 2000 Euro pro Jahr zusammenkommen.

Was ist nun mit der Umsatzsteuer auf den Rechnungen der nebenberuflichen Tätigkeit "Übersetzen"?? Muss ich auch dort Umsatzsteuer einziehen? Bisher habe ich für die Übersetzungstätigkeit keine USt-ID-Nr. Zwingt mich der Fakt, dass ich im Gewerbe Umsatzsteuer einziehe, dazu, dies auch beim nebenberuflichen Übersetzen tun zu müssen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?