Mehrwertsteuer bei Einkauf im Ausland

4 Antworten

Wenn du im Ausland Ware einkaufst und dir die MwSt. erstatten lässt, musst du sie auch in Deutschland beim Zoll versteuern - dort kommt dann die MwSt. aus Deutschland drauf. Dafür hast du ja keine im Ausland bezahlt (bzw. sie dir erstatten lassen).

Die Aussage ist so nicht richtig.
Natürlich muss für diese Produkte Steuern bezahlt werden, Einfuhrumsatzsteuer welche buchhalterisch gleich wieder als Vorsteuer abgezogen wird. Macht ein vernünftiges Buchhaltungsprogramm automatisch und weist es auch entsprechend in der USt.-VA aus.

0
@Wolfi0410

...also, das mit der Einfuhrumsatzsteuer gilt nur, wenn das Ausland Drittland ist. Innerhalb der EU wird ein innergemeinschaftlicher Erwerb versteuert. .

Die Einfuhrumsatzsteuerschuld wird nicht auf der UStVA ausgewiesen, sondern nur die bezahlte Einfuhrumsatzsteuer. Und bezahlt wird sie beim Eintritt ins Gemeinschaftsgebiet. Wenn der Händler der Schuldner der E-USt ist, merkt der Erwerber nichts von der E-USt.

0

Wenn Du mit diesen Artikeln in Deutschland Umsätze machst (sie weiter verarbeitest oder so verkaufst), mußt Du auf diese Umsätze auch Umsatzsteuer zahlen. Du kannst dafür aber keine Vorsteuer abziehen, weil Du keine gezahlt hast.

Jeder Gewerbetreibende kauft dann netto ein weil er die Umsatzsteuer von seiner eingenommenen MWSt. abzieht.. Die Aussage ist so nicht richtig.
Natürlich muss für diese Produkte Steuern bezahlt werden, Einfuhrumsatzsteuer welche buchhalterisch gleich wieder als Vorsteuer abgezogen wird. Macht ein vernünftiges Buchhaltungsprogramm automatisch und weist es auch entsprechend in der USt.-VA aus.

0

Nicht wenns EU ist. Wenn der Händler Deine Steuernummer hat, musst Du keine Mehrwehrtsteuer zahlen. Außerhalb EU musst Du MwSt. nachzahlen und ggf. Zoll. Das würde ich dann eher lassen.

Nein, es geht um das EU Ausland und der Händler bekommt meine Steuernummer natürlich.

0
@mistermo82

in dem Fall kaufst Du dann Netto ein. Du musst diese Umsätze in Deiner Umsatzsteuervoranmledung dann entsprechend ausweisen

0
@HerrVonRibbeck

Jeder Gewerbetreibende kauft dann netto ein weil er die Umsatzsteuer von seiner eingenommenen MWSt. abzieht.. Die Aussage ist so nicht richtig.
Natürlich muss für diese Produkte Steuern bezahlt werden, Einfuhrumsatzsteuer welche buchhalterisch gleich wieder als Vorsteuer abgezogen wird. Macht ein vernünftiges Buchhaltungsprogramm automatisch und weist es auch entsprechend in der USt.-VA aus.

0
@Wolfi0410

...also, das mit der Einfuhrumsatzsteuer gilt nur, wenn das Ausland Drittland ist. Innerhalb der EU wird ein innergemeinschaftlicher Erwerb versteuert.
.

Die Einfuhrumsatzsteuerschuld wird nicht auf der UStVA ausgewiesen, sondern nur die bezahlte Einfuhrumsatzsteuer. Und bezahlt wird sie beim Eintritt ins Gemeinschaftsgebiet. Wenn der Händler der Schuldner der E-USt ist, merkt der Erwerber nichts von der E-USt.

0

Was möchtest Du wissen?