Mehrwertsteuer bei Ablöse Gastronomie

3 Antworten

Die Umsatzsteuer ist bei Inlandsgeschäften IMMER zu zahlen.

Als Regelunternehmer könnt ihr allerdings die verauslagte Umsatzsteuer beim Erwerb von Waren mit der eingenommenen aus Verkäufen verrechnen. Das Finanzamt bekommt die Differenz im Rahmen der Umsatzsteuervoranmeldung (vgl. Vorsteuerabzug).

Finanzämter sind nicht nachsichtig bei falsch abgeführter Umsatzsteuer. Also entweder ihr macht euch ganz schnell schlau im Bezug auf die Buchführungspflichten oder ihr sucht euch einen Steuerberater. Als Gewerbetreibende sind die Kosten hierfür als Betriebsausgaben steuerlich abzugsfähig.

Das kann man nicht so einfach sagen. Wenn es sich um eine Geschäftsveräußerung im ganzen handelt, ist es umsatzsteuerfrei. Ist es keine Geschäftsveräußerung im ganzen, fällt hier noch Umsatzsteuer in Höhe von 19 % an. Aber am besten holt man sich den Rat eines Steuerberaters ein. ;-)

Ich glaub, ihr fragt mal bei der IHK nach einer Gründungsberatung nach. Die machen auch immer mal Kurse. Ich weiss jetzt zwar nicht genau, ob das Gastättengewerbe da angeschlossen ist - aber ich denke ihr braucht Hilfe

DEHOGA ist der Gaststättenverband.

0

Wenn ein Verein die Ablösesumme bei einer nicht will, heißt das dann das sie mich nicht wollen?

Und wer zahlt im Normalfall die Ablöse (Fussball) der neue Verein oder der Spieler? Muss der neue Verein Ablöse zahlen oder kann er dies verweigern? Und stimmt es dass wenn der Spieler gut ist, der Verein meistens die Ablösesumme übernimmt und wenn nicht muss es der Spieler selber zahlen? Lg

...zur Frage

Gewerbe 10 Monate rückwirkend anmelden?

Hallo. Ich werde am 01.09.2016 mein Gewerbe 10 Monate rückwirkend anmelden, da ich nicht wusste, dass man für einen Onlineshop der Virtuelle Produkte verkauft ein Gewerbe benötigt. Natürlich habe ich nicht so viel eingenommen. Fast genau 10.000€. Der Freibetrag liegt allerdings bei 17.500€. Wie läuft das denn jetzt mit den Steuern ab? Muss ich welche nachzahlen? Und meine zweite Frage ist wie viel Prozent Steuern ich zahlen muss?

...zur Frage

Mehrwertsteuer vom Finanzamt zurückholen?

wir haben einen lieferwagen, den wir auf unser gewerbe versichert haben. vor einer weile wurde nachts in das fahrzeug eingebrochen und navi etc geklaut und verschiedene kabel durchgeschnitten. wir haben es natürlich sofort der versicherung gemeldet und das fahrzeug bei mercedes reparieren lassen. da wir steuerabzugsberechtigt sind mussten wir die mehrwertsteuer der reparatur (ca 1500€) selbst zahlen. können wir das geld vom finanzamt problemlos zurückholen oder könnte es irgendwelche probleme geben?

...zur Frage

MwSt Neuwagenkauf umgehen

Hallo,

angenommen ich mache mich als Einzelunternehmer selbstständig und bringe rund 25000€ mit die ich gleich in einen Neuwagen investiere. Die Mehrwertsteuer erhalte ich zurück da ich keine weiteren Einnahmen habe die gegengerechnet werden könnten. Nun bin ich nicht erfolgreich und mache keine weiteren Umsätze und entschließe mich nach einiger Zeit mein Gewerbe wieder aufzugeben. Kann das Finanzamt die rückerstattete MwSt von mir zurückverlangen?

Gruß

...zur Frage

.......Muss er ein Gewerbe anmelden./Steuerhinterziehung.....?

Ein freund von mir vertreibt Nahrungsmittel von PM (Fitline). Je nach Kundenkreis steigt man in der Gewinnbeteiligung. Zurzeit verdient er neben seinem 40 Stunden job, 850€ monatlich (sprich >10.000€ /jahr. Bislang hat er nichts davon beim Finanzamt davon bekanntgegeben... Ab welcher summe muss man das? Ich hab ihm gesagt ich glaub ab 10.000 euro im Jahr...stimmt das?

...zur Frage

Wieviel Steuern muss ich zahlen?

Ich möchte mich zum nächsten Jahr hin selbstständig machen. Ich erwarte einen Monatsumsatz von 10.000 € wieviel bleibt mir davon übrig wenn sämtliche steuern abgezogen werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?