Mehrmals erben als Enkel?

5 Antworten

Er bekommt alles was lt. Testament für ihn selbst und für seinen Vater ausgesetzt war, solange die Pflichtteile der beiden anderen Kinder (also Deiner und des/der Dritten) nicht beeinträchtigt werden.

Aber das dürfte kaum möglich sein.

Beispiel:

Mutter hinterlässt 300.000,-.

Sie hat jedem Kind 50.000,- und jedem Enkel (Annahme jedes Kind hat ein Kind) 50.000,- hinterlassen.

Pflichtteil 1/2 des gesetzlichen Erbes. also 1/2 von 1/3, also 1/6 somit 50.000,-. Also jedes Kind hätte den Pflichtteil.

Nur wenn die Enkel übermäßig bedacht würden, käme es zu der Einschränkung, aber dann eben auch schon beim Erben, ohne das der Vater erstorben wäre.

die Frage ist nicht ganz eindeutig, "die Enkel wurden im Testament bedacht" heisst das, das nur die Enkel bedacht wurden und die Kinder bekommen nur den Pflichtteil?

der Enkel ist Erbe, die drei Kinder der Großmutter bekommen den Pflichteil, ein Kind ist gestorben, also erbt der Enkel den Anteil vom Vater und sein Erbe nach Testament

also, ja, das kann der Enkel

Der Pflichtteil ist kein Zusatz zum testamentalischen oder gesetzlichen Erbe. Er legt nur für bestimmte Erben einen Mindestanteil fest.

Was möchtest Du wissen?