Mehrgleisig fahren um emotionalen Bezug zu verlieren?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn die Konsequenzen einer gescheiterten Beziehung so existenziell erschütternd für dich sind, sind nicht die Frauen das Problem, sondern dein Verhalten in der Beziehung.

Niemand zwingt dich, dein Leben auf jemand anderem aufzubauen, dich abhängig zu machen!

Und wenn du selbstbewusst wärst und trotz Beziehung ein eigenes Leben und eigene Hobbys und Freunde hast, den Partner als wertvollen Zusatz, aber nicht das einzige Zentrum des Lebens siehst, haut es dich auch nicht so um. DARAN solltest du arbeiten.

Zu der von dir erdachten Lösung: Solang die Frauen das wissen und in vollem Bewusstsein einverstanden sind, ist alles ok.

Alles andere ist nicht nur moralisch höchst verwerflich, sondern wird auch nicht funktionieren. 2 Partner - oder mehr - in Unwissenheit des anderen zu "managen" ist langfristig unmöglich, Verdachtsmomente kommen sehr schnell auf und führen mindestens mal zu Streit.

Und wenn du so überzeugt von dieser Lebensform bist, sei ehrlich und sag es ihnen. Denn Vertrauen ist die Basis einer Beziehung. Ohne das wird es auch nicht erfüllend sein.

Und nicht zuletzt: kannst du diese Abhängigkeit nicht mit dir selbst klären, ist die einzig richtige Konsequenz, keine Beziehung mehr einzugehen. Dann gibt es auch keinen Trennungsschmerz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnrealFantasy
05.11.2015, 12:44

"Und wenn du selbstbewusst wärst und trotz Beziehung ein eigenes Leben und eigene Hobbys und Freunde hast, den Partner als wertvollen Zusatz, aber nicht das einzige Zentrum des Lebens siehst, haut es dich auch nicht so um. DARAN solltest du arbeiten."
Genau das mache ich mit dem Text, in denen ich ihre Bedeutung runter rationalisere. Eine ist wie jede andere.

0

Irgendwann wird er ein fester Bestandteil im Leben wie eine Gliedmaße am Körper.

Das ist schon übertrieben und übersteigt ein gesundes Maß von Beziehung.

ich weiß nicht genau woher die Vorstellung kommt doch sie wird medial unterstützt durch Film und Fernsehen und zwar die Vorstellung dass es irgendwo da draußen das eine passende Gegenstück für einen gibt, die ewige Liebe, die "wahre", die hält bis zum tot.

Der Ansicht bin ich nicht. Wer sich von Hollywood Romanzen und RTLII Lovestorys beeinflussen lässt der lebt vermutlich in dieser Fantasiewelt. Ein Mensch der mit beiden Beinen im Leben steht, wohl eher nicht.

Ich weiß auch nicht in welche Sphären und Gedankenspiralen du da abtriftest. Jeder kann sich vom Hundertste ins Tausendste reden nur zu einem Ergebnis wirst du so nicht kommen. Eine Beziehung heißt für mich nicht emotionale Abhängigkeit eher sich emotional binden - das ist ein Unterschied. "Selbstschutz vor Herzschmerz" wenn du ein Vermeidungsverhalten an den Tag legst und aus Selbstschutz keine Beziehungen mehr eingehst dann kannst du dich auch gleich eingraben lassen denn dann hast du ein ziemlich tristes und einsames Leben vor dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnrealFantasy
05.11.2015, 18:26

Einsam ja, trist nicht. Eine Beziehung ist nicht sinn des Lebens.

0

Wenn du, wie ich aus deiner Frage ableite, keiner der Frauen von den andern sagst, dann nein, das kann nicht funktionieren. Du handelst dann nämlich wie ein egoistisches A****loch. Frauen sind keine Dinge, die du nach Lust und Laune gebrauchen und danach fallen lassen kannst.
Herzschmerz gehört nunmal dazu, wenn man sich emotional an eine Person bindet, wer damit nicht klar kommt, sollte es mit den Beziehungen lassen. Such dir eine oder mehrere Frauen, die auch nur Spaß haben wollen, kläre vorher ab, dass du auch mit anderen was am laufen hast, dann wird keiner verletzt und wenn es nicht mehr läuft, trifft man sich einfach nicht mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnrealFantasy
05.11.2015, 12:46

Das ist keine Option. Ich will Liebe von den Frauen, kein sex oder nur spaß. Es wird vielleicht zu herzschmerz kommen doch so ist doch das leben oder nicht? Es gehört doch nunmal dazu und auch sie müssen wie ich lernen damit umzugehen.

0
Kommentar von Daegwaith
05.11.2015, 13:50

Du musst doch nicht vorsätzlich einer Frau wehtun, wenn eine Beziehung scheitert ist das schade, aber von Anfang an eine Person zu betrügen ist asozial der Person gegenüber. Wie würdest du dich denn fühlen, wenn die Frau, die du liebst noch mehrere andere Partner hat, von denen du nichts weißt. Betrügen ist das Schlimmste, was du in einer Beziehung machen kannst.

0
Kommentar von Daegwaith
05.11.2015, 15:58

Ich kann deine Einstellung einfach nicht verstehen. Anstatt Menschen gut zu behandeln, willst du ihnen vorsätzlich wehtun, weil es dir grade schlecht geht? Sorry, aber das ist Kindergarten-Level, "wenn es mir doof geht, soll es allen andern auch doof gehen."

0

Wenn du sagst, dass du zwei Frauen haben möchtest (oder mehr), dann musst du damit rechnen, dass deine Frau auch mehr Männer hat, als nur dich und wie willst du sie heiraten beziehungsweise mit ihr zusammen ziehen, wenn sie sich noch mit einem anderen Mann trifft? Und willst du wirklich die Frau, welche du liebst mit anderen teilen? Kannst du das überhaupt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnrealFantasy
05.11.2015, 08:38

Du scheinst mich nicht ganz verstanden zu haben. Wir alle hatten vermutlich im alter zwischen 14 und 18 unsere erste Beziehung, die ist dann gescheitert, darauf folgten weitere Beziehungen die scheiterten. Wir oder zumindest ich für meinen Teil dachte immer jede Beziehung die ich habe sei etwas besonderes, die Frau besonders einzigartig, perfekt für mich zugeschnitten einfach weil sie mich liebte und in der Anfangszeit ja alles rosig ist. Dann kommt die Hochzeit, die Ehe und laut Statistik lassen sich über die hälfte aller Menschen wieder scheiden. Das heißt selbst nach mehreren gescheiterten Jugendbeziehungen und einer Hochzeit wird über die Hälfte aller Ehen erneut geschieden. Warum ist das so? Ist man denn nicht an Erfahrungen reifer geworden? Oder ist es vielleicht so dass unsere Vorstellung von "liebe" ein wenig unrealistisch und idealisiert sind, kann es sein das wir uns etwas wünschen was es auf Erden niemals geben wird? Die ewige Liebe bis zum tot? Wieviele Paare lassen sich trotz gemeinsamer Kinder scheiden? Angesichts dieser Tatsache überdenke ich das Prinzip "eine Frau fürs Leben".
Ich hatte nicht vorgehabt den Frauen zu sagen dass ich sie teile. Oft zeigt der Partner erst sein wahres Gesicht wenn die Beziehung aus ist und dann fragt man sich wie man sich nur so in einen Menschen täuschen konnte, ja man erkennt ihn garnicht wieder. Für diesen Fall habe ich dann Frau Nummer 2 parallel am laufen, wenn die Frau 1 die falsche war rechtfertigt sich mein unmoralisches Verhalten spätestens ab da. Ich werde emotional nichtmehr so angreifbar sein weil ich, wie in der freien Marktwirtschaft üblich, merke wie austauschbar und ersetzbar Menschen sind. Ich erhoffe mir dadurch ein nicht ganz so großes tief während einer Pause. Die einzige Zwickmühle sehe ich darin wenn entgegen aller erwartungen die "richtige" kommt und ich fahre die ganze Zeit zweigleisig, denn dann hätte ich falsch gehandelt aber angesichts der Zahlen ist dieser Fall unwahrscheinlich, die Chance nicht sehr hoch. Nochmal: Ein Mensch schließt beziehungen beendet sie und irgendwann heiratet er, man müsste meinen er sei aufgrund seiner erfahrungen schlauer geworden aber über die hälfte, das ist mehr als jeder zweite lässt sich dann wieder scheiden.
Angesichts des hohen verletzungsrisikos muss ich mich ja irgendwie zum "abstumpfen" bringen und ich sehe die Beziehung zu vielen verschiedenen Frauen da als mögliche Lösung. Ganz einfach weil es emotional zur routine wird und immer jemand da ist der einen auffängt. Ich habe nicht vor die Mädels anzulügen was meine Gefühle zu ihnen betrifft, ich habe nicht vor ihnen was zu schenken damit sie nicht merken dass sie nicht die einzigen sind sondern weil ich jede einzelne mag. Es ist ja eine Beziehung trotzdem vorhanden, das was verloren geht ist die traumvorstellung der einzigartigkeit die gleichzeitig ursache und problem zur starken bindung an einen einzelnen menschen sind und den damit verbundenem kummer wenn dieser eine aus dem leben geht.

0

Warum willst du "abstumpfen"? Damit nimmst du dir nicht nur die "Schmerzen", sondern kannst auch weniger Freude empfinden, weil du Freude nicht zulässt. Ich will das mal mit einer Metapher deutlich machen: Der Herzschlag beschreibt auf dem EKG auf- und Abwärtsbewegungen. Ist die Linie "abgestumpft", ist das Herz krank, ist die Linie gerade, ist das Herz tot. Warum willst du deine Psyche also krank machen?

Ansonsten kann ich dir nur sagen: Seh die Schuld für deine Emotionen nie bei anderen, sondern bei dir. In meinen Augen hast du Angst vor Enttäuschung und Einsamkeit. Bekämpfe die Angst, nicht das, wovor du Angst hast. Enttäuschung muss nicht schmerzhaft sein, Einsamkeit nicht quälend. Lerne zu akzeptieren und die wohligen Momente ohne Rücksicht auf das kommende Ende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bonbonglas
05.11.2015, 12:23

*zu genießen

0
Kommentar von Bonbonglas
05.11.2015, 13:02

Akzeptieren heißt nicht, Gegenteiliges auszuschließen. Akzeptieren heißt, um die Möglichkeit zu wissen und sie anzunehmen, wenn sie eintritt. Du musst der Vollständigkeit halber auch akzeptieren und annehmen, wenn dir Positives widerfährt, also jemand an deiner Seite sein will, du einen besseren Job bekommst oder was auch immer, ohne es dir automatisch dadurch madig zu machen, dass dein Glück dir dann wieder genommen wird (spätestens durch den Tod, und dieses Endszenario widerfährt auch dem größten Glückspilz) Sei realistisch, nicht pessimistisch.

0

ja aber nur wenn die gesellschaft mitspielt.  wenn die frauen selbst es als normal ansehen dass ein Mann halt 4 frauen hat und man sich "hocharbeiten" kann ... dann klappt das. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cloudnumber8
23.12.2015, 00:30

Mich würde jetzt wirklich interessieren, wie alt du bist! :)

Solche Gedanken hatte ich auch schon.

Bloss bin ich der Meinung, dass das nicht funktionieren würde! Denn man würde automatisch zwischen den 2-3-4... Personen jmd. trotzdem favorisieren... und-somit auch feststellen für wen man wirklich mehr/nichts empfindet. Und wenn man alles nicht ernst nimmt, dann können sich bei den vielen Personen, auch keine Gefühle aufbauen. Bzw. vermasselt man es sich selber,:da man es nicht ernst genommen hat bzw. klaren Kopf für hatte...und man muss ja erst mal überhaupt soviel Personen finden, zu denen man sich überhaupt hingezogen fühlt! Gestaltet sich ja schon bei 1 Person schwierig!  die Lösung für dich könnte sein jmd zu finden,  die über den Wert der Partnerschaft gleich/ähnlich eingestellt ist... es soll ja durchaus glückliche Paare bis ans Lebensende geben. Die die zu schnell aufgeben; geben vielleicht im normalen Leben ja auch immer gleich auf... verdrängen, tauschen aus, rennen davon...

0

Nein kann es meiner Meinung nach nicht, weil das Herz macht was es will und du früher oder später für eine Frau mehr Gefühle hast als für die andere. Sowas kommt automatisch denn mal ehrlich was denkst du was ne Frau ist ? Ein Roboter oder ne Puppe ? Jede Frau sieht nicht nur anders aus sondern hat einen ganz anderen Charakter, welcher immer anders auf dich wirkt. Deshalb kannst du nicht zu jeder die selbe Bindung haben. Abgesehen davon ist das echt unmoralisch und mies den Frauen gegenüber.
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?