Mehrfamilienhaus/häuser günstig bauen?

2 Antworten

Erstens würde ich erstmal zur Bank gehen um herauszufinden, wie euer Spielbereich ist. 400€ locker dazu steuern? Was bringt euch 400€? Dazu müsst ihr auch ein Grundstück finden. Also im Prinzip: geht zur Bank und findet heraus wie viel ihr bekommen könnt.

Vielen Dank für die schnelle erste Meinung. Das Projekt finanziert sich natürlich durch die Mieteinnahmen von selbst! Die Kaltmiete beziet sich Ort entsprechend zwischen 700-1250€ je Wohnung in einem Haus! Das Grundstück bzw Grundstücke sind schon vorhanden und bereit zum Kauf, je Bauort variiert natürlich auch der Grundstückspreis bis +50.000€.. Das können wir ja jetzt rechnen wie wir möchten, das Grundstück mit dem höchsten Preis erzielt auch die nahezu höchsten Mieteinnahmen und das günstigste Grundstück ist eher ländlich (ca 5km außerhalb Stadt Zentrum) und hat NOCH nahezu den niedrigsten Mietspiegel. Mit den 400€, insgesamt ja 800€, war gemeint es als zusätzliche Sicherheit jeden Monat für die z.b. angeblich anstehende Immobilienblase auf das Konto zu sparen um finanziell abgesichert zu sein! Liebe Grüße

0

Investor investiert, Bewertung vs. Summe?

Wenn ich zu einem Investor hingehe und sage "Du bekommst 30% meines Unternehmens für 20.000€" - Ist es dann noch möglich, von diesem Investor z.B. zinslose Kredite zu bekommen, ohne Anteile abzugeben?

...zur Frage

Mehrfamilienhaus für 440.000€ ohne Eigenkapital?

Hallo, ich habe ein schönes Angebot bekommen.

Und zwar ist es das Haus wo ich seit meiner Geburt wohne.

Es handelt sich um ein 6 Familienhaus vorne an der Straße und ein 2 Familenhaus auf dem Hinterhof.

Im Vorderhaus sind 4 Wohnungen mit 66m², eine Wohnung mit 62m² und eine Wohnung mit 34m². Im Hinterhaus hat die Wohnung im EG 79m² und im OG 66m².

Dazu kommt noch eine Werkstatt mit ca 100m² und 4 Garagen. Dazu ca 1000m² Grundstück

Die Kaltmiteinnahmen liegen für alles zusammen aktuell noch bei 2750€ monatlich bzw 33000€ im Jahr., wo ich noch auf ca 36000€ erhöhen kann.

Ich würde das Haus mit meiner Frau zusammen finanzieren und haben zusammen ca 3000€ netto monatlichen Gehaltseingang. Nach Ausgaben haben wir dann ca 2000€ Netto zur Verfügung.

Ist das machbar oder lieber nicht?

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Grundsteuer und Grunderwerbssteuer Griechenland?

Hallöchen!

Wir interessieren uns für ein Ferienhaus in Griechenland. Natürlich werden eingehende Beratungen bei Anwälten und Steuerberatern folgen, die auch vom Makler vermittelt werden. Aber zur Vorbereitung auf diese Gespräche mal vorab einige Fragen (also bitte nicht antworten: "Da muss man einen Steuerberater fragen"- das ist schon klar!), da sich seit 2014 EIniges geändert hat udn ich nicht ganz durchsteige. Bei Google findet man widersprüchliche udn veraltete Angaben. Evt. kennt sich ja Jemand durch eigene Erfahrung aus?

1) Die Grunderwerbssteuer lag immer um die 10%. Angeblich ist sie 2014 auf 3% gesunken. Stimmt das so? Kann man das so sagen? Das Haus wäre BJ 2007. Ich habe auch gelesen, dass diese Grunderwerbssteuer nur für Häuser gilt, deren Bauantrag vor 2006 gestellt wurde. Jetzt kann ich nicht sagen, wann der Bauantrag gestellt wurde. IM Exposee steht: BJ 2007. Angeblich soll lt der o.g. Quelle die Umsatzsteuer gelten anstelle der Grunderwerbssteuer für Hauser deren Bauantrag nach 2006 gestellt wurde. Die beträgt aber über 20%! Bedeutet das, dass ich für das Haus BJ 2007 bei 300.000 Euro Kaufpreis anstelle 9000 Euro (wie es bei BJ 2005 gewesen wäre) nun 60.000 Euro bezahlen muss?? Dann wäre ein Haus BJ 2007 ja Wahnsinn und ich suche mir eines ca BJ 2005!

2) Die jährliche Grundsteuer sei lt. einigen Quellen seit 2014 um 700% gestiegen und unbezahlbar geworden in Griechenland. Was hätte ich denn für mein Beispielferienhaus (140qm2 Wohnfläche 5000m2 Grundstück) etwas zu zahlen. Der Makler meinte, dass das alles ur gestreute Gerüchte seien. Die Grundsteuer für dieses Haus liege im Moment bei gerade mal 500 Euro im Jahr? Kann das sein?

3) Es gibt dann natürlich noch Makler, Notar udn Grundbuchgebühr. Wären es wirklich nur 3% Grunderwerbssteuer käme ich auf rund 10% Kaufnebenkosten. Habe ich noch irgendwelche einmaligen oder jährlichen Steuern/ Gebühren vergessen (natürlich gibt es Strom, Telefon ... halt die normalen Verbrauchsnebenkosten auch noch) ? Das Haus soll Fremdvermietet werden, wenn wir nicht selber dort Urlaub machen. Das Ziel sollte sein (auch wenn es wohl nicht erreicht werden kann) maximal die Renovierungskosten, Steuern udn Gebühren und Finanzierungskosten durch die Fremdvermietung zu decken. Die Tilgung ist natürlich nicht auf dem Boden der Fremdvermietung geplant. Ein Großteil soll auch Eigenkapital reinfließen. Somit wird unterm Strich ja kein Reingewinn übrig bleiben. Bei Vermietung durch eine Agentur werden natürlich Gebühren fällig. Habe ich denn sonst noch hier mit Steuern/Gebühren zu rechnen? Muss man Umsatzsteuer auf die Mietabnahmen abführen oder diese irgendwie anders versteuern, wenn Sie die Unkosten gar nicht überschreiten, sondern nur das eigene Ferienhaus etwas finanzierbarer machen sollen?

Vielen Dank,

Charliechen

...zur Frage

StartUp-Investoren Raum Dubai?

Hallo,

gibt es bekannte Investoren für Deutsche StartUps in Dubai?

Mir fällt spontan nur Saygin Yalcin ein.

Beste Grüße

...zur Frage

Muss ich Grabungsarbeiten durch Internetanbieter dulden?

Hallo, die Fa. Netcologne (Internetanbieter) legt zur Zeit bei uns Glasfaserleitungen für Internet. Zur Zeit sind wir über T-Online ans Internet angeschlossen (Mehrfamilienhaus, ich bin der Besitzer) Wenn sich meine Mieter, oder einer meiner Mieter, dazu entschließen sollten zu diesem Anbieter zu wechseln, müssen auf meinem Grundstück umfangreiche Grabungsarbeiten vorgenommen werden. Nun meine Frage: muss ich solche Grabungsarbeiten zulassen, oder kann ich der Firma den Zutritt zu meinem Grundstück verwehren?

...zur Frage

Das Haus Finanzieren mit der Miete der Mieter?

Ich weiß die Bank ist der richtige Ansprechpartner, wenn es um das Haus Finanzieren geht. Aber bevor ich den Weg antrete, möchte ich hier einige Meinungen hören.
Wir wohnen in Berlin Mitte und möchten in das Umland ziehen.
Jetzt ist es unser Traum, ein Haus zu kaufen. Mein Mann und ich verdienen etwa 2650 netto im Monat. Unsere Miete beträgt 1.100 Euro warm.

Jetzt kommt uns der Gedanke, dass wir uns ein Mehrfamilienhaus kaufen. Ich habe mir eins angeschaut und hier wohnen in diesem Haus noch drei Mieter. Dieses Haus ist gut in Schuss und der Eigentümer verkauft es, weil er nach Bayern zieht. Er wird uns auch einen guten Preis machen.

Jetzt könnten wir ja ein Teil dieser Mieteinnahmen auch für die Tilgung des Kredits benutzen.
Noch haben wir wenig Eigenkapital.

Ist das machbar?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?