Mehrfach geblitzt wurden mit 10-15 kmh zu schnell?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nein. Das ist eine einfache Ordnungswidrigkeit (Verwarngeld) und kann nur langsam ins Geld gehen. Fahr einfach langsamer, im Endeffekt sparst du damit allenfalls im Sekundenbereich und das lohnt sich nun wirklich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sschwabe1010
03.08.2017, 08:50

Danke für deine Antowrt ja irgenwann geht's zu sehr ins Geld

:-) gebe jetzt auch mehr acht drauf

0

Musst nichts befürchten, ich rate Dir aber DRINGEND, Dein Fahrverhalten zu überdenken.

Neulich auf der Landstrasse: Ich fahre mit dem Motorrad, da überholen mich 2 gepimpte Corsa´s, trotz Gegenverkehr ziemlich knapp, kurz vor einer Ortschaft. Was soll sowas ? !

Na, die haben es mir aber gewaltig gezeigt, was ??......

In der nächsten Ortschaft fehlte dem einen ein Rad, er hatte eine Kurve zu schnell genommen und die Bordsteinkante tat ihre Pflicht.
Ich habe dann freundlich gegrüßt und bin weiter.

Irgendwann lernt man das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Problem, wenn Du außerhalb Deines heimatlichen Landkreises geblitzt wurdest. Die Führerscheinstelle wird zwar über Straftaten informiert, also besoffenes/bekifftes Autofahren, Unfallflucht usw., Verwarnungen werden jedoch nicht mitgeteilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das brauchst Du nicht befürchten. Nimm' es als Lehrgeld und ändere Dein Verhalten beim Fahren. Das ist nachhaltiger für Dein Geldbeutel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

soweit ich weiß (am eignen Leib erfahren) gibt es 1 Monat Fahrverbot erst, wenn du innerhalb eines Jahres 2x mind. 26 km zu schnell warst, als sie dich geblitzt haben. Als "Ersttäter" kannst du dir die 4 Wochen selbst aussuchen, du musst den Führerschein aber innerhalb von 6 Monaten bei der Polizeidienststelle abgeben, in deren Bereich du geblitzt wurdest. Ab Abgabe dann 1 Monat mit dem Bus fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du solltest dir evtl. einen Blitzerwarner anlegen, z.B. POIbase oder ähnliches, dann passiert sowas auch nicht mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht gerade 30 mal im Monat geblitzt wirst dann hast du nichts zu befürchten bei 10km zu schnell :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sschwabe1010
03.08.2017, 08:47

Auch dir danke für die schnelle Antwort.

1

kein fahrverbot

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sschwabe1010
03.08.2017, 08:47

Danke dir für die schnelle Antwort kurz und knackig ;-)

0

Wenn du nicht mehr in der Probezeit Bist kommt außer dem verwarnend nichts auf dich zu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Antitroll1234
03.08.2017, 14:39

...in der Probezeit gibt es auch nur ein Verwarnungsgeld.

0
Kommentar von Astor2011
04.08.2017, 10:52

Nicht bei 2mal; genau lesen 🙄

0

Was möchtest Du wissen?