Mehrfach an Hochschule bewerben (nacheinander)

4 Antworten

So weit ich weiß, muss man das aber gleich mit einer Bewerbung machen (also so was wie ein Hilfsantrag). Das man an einer Uni einfach eine zweite Bewerbung hinschicken kann (also ohne zu erwähnen, dass schon eine zweite Bewerbung abgeschickt wurde) habe ich so noch nie gehört (ist sicherlich auch nicht üblich). Kannst du nicht an der Uni anrufen und nachfragen? Dann bist du auf der sicheren Seite was du evtl noch beachten musst.

Nein, du musst die Schule noch einmal von der 1. Klasse an wiederholen, wenn du das tust. Sei bloß vorsichtig mit solchen Spinnereien.

kannst nich so schreiben.... das wirkt zu glaubhaft :-D

0

Ja, das ist möglich

Hilfe zu Hochschulstart.de?

Hey Leute,
es kann sein, dass hier schon unzählige Fragen zu Hochschulstart.de herumschwirren, aber ich dachte eine neue Frage wäre die einfachste Art adäquate Antworten zu finden.
Also hier meine Fragen:

1. ist Hochschulstart.de kostenlos?

2. Was wäre ein angemessener Benutzername? (Natürlich ist mein richtiger Name schon angegeben, aber sollte mein Benutzername, mit dem ich mich anmelde auch mein richtiger Name sein?)

3. Ist Hochschulstart auch fürs Lehramtsstudium verwendbar?

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Darf man sich an mehreren Unis/Hochschulen gleichzeitig bewerben? Probleme?

Hallo Leute,Ich wollte mal erfragen, ob man sich bei mehreren Unis gleichzeitig bewerben kann (für die Studiengänge die zulassungsbeschränkt sind/Nc haben) und wenn ja, ob es dabei auch zu Problemen kommen kann. In mehreren Foren habe ich nur schwammige Informationen gelesen.Da es mein Traum wäre, Architektur oder Rechtswissenschaften (Oder auch BWL) zu studieren, ich aber nur einen Schnitt von >3 habe, erhoffe ich mir dadurch, dass in irgendeiner Uni/Hochschule die Zulassungsbeschränkung weggelassen wird. Ist das überhaupt möglich, dass der NC verfällt ? Evtl hat ja jemand Erfahrungen gemacht, Vielen Dank :)

...zur Frage

Elektro- und Informationstechnik

Guten Abend,

ich habe mich entschieden mich für ein duales Studium Elektrotechnik zu bewerben. Dazu habe ich 2 Fragen:

  1. Was ist der Unterschied zwischen B.Eng. in Elektro- und Informationstechnik und B.Eng. in Elektrotechnik? (Habe gelesen, dass letzteres ersetzt worden ist, ich finde auf der Homepage jedoch beides.)

  2. Was bedeuten die Abkürzungen: B.Eng. in Elektro- und Informationstechnik inkl. EAT B.Eng. in Elektro- und Informationstechnik inkl. EBT B.Eng. in Elektro- und Informationstechnik inkl. EMA B.Eng. in Elektro- und Informationstechnik inkl. FIAE B.Eng. in Elektrotechnik inkl. METR

Google vermag mir in der Hinsicht nicht zu helfen.

Desweiteren würden mich noch Firmen interessieren, die für 2011 noch Auszubildende in dem Bereich suchen. (FH 1,2)

Danke schon im Voraus für die Antworten

...zur Frage

Bewerbungstraining Job Hochschule?

Hallo,

ich möchte in den öffentlichen Dienst, genauer in die Hochschulverwaltung. Ich habe bisher keine geeigneten Bewerbungstrainings oder Ansprechpartner gefunden. Hat jemand einen Tipp? Gibt es Jobcoaches mit Expertise auf diesem Gebiet? Es geht darum herauszufinden wie ich in meiner Situation durch Bewerbungsschreiben, Fortbildungen bzw im Gespräch überzeugen kann.

Ich bin Quereinsteiger mit akademischem Abschluss.

Vielen Dank schon mal für Antworten.

...zur Frage

Kann ich mich für mehrere Studiengänge an derselben Hochschule bewerben?

Ich habe mich schon für einen Studiengang beworben und eine Bestätigung erhalten, weil dieser auch Zulassungsfrei war, allerdings gefällt mir dieser doch nicht mehr so gut, weswegen ich mich noch für einen anderen, an derselben Hochschule, online bewerben will. Muss ich nun zunächst eine Absage zur Hochschule schicken oder ist das zweitrangig, weil ich meine ganzen Unterlagen sowie eine Annahmebestätigung ja noch gar nicht abgeschickt habe?

...zur Frage

Rückstellungsbescheid von Hochschule abgelehnt?

Guten Tag,

ich habe mich letztes Jahr an der Beuth Hochschule für Technik Berlin über Hochschulstart für einen Studiengang zum Wintersemester beworben und wurde auch angenommen. Da ich allerdings einen Freiwilligendienst leiste, konnte ich den Platz nicht direkt annehmen und ließ ihn mir zurückstellen, sodass ich den Platz dieses WS wiederbekomme.

Vor etwa einer Woche habe ich allerdings eine E-Mail von der Studienverwaltung bekommen, die folgendes besagt:

Ich habe bereits meine Seminarleiterin informiert, die ebenfalls empört reagierte, da so ein Problem noch nie aufgetaucht ist und es immer geklappt hat, vor allem, weil mir hier ein Freiwilligendienst zum Nachteil ausgelegt wird, was nicht sein darf. Da alle Freiwilligendienste an dem Datum enden, ist die Begründung noch weniger treffend mMn.

Meine Seminarleiterin hat dort bereits angerufen, konnte jedoch auch nichts erreichen. Nun hat sie den Fall an die Senatsverwaltung weitergeleitet, die sich nun daran versuchen sollen.

Nun zur Frage: Hat einer von euch schon Erfahrungen gesammelt, nach einem Freiwilligendienst seinen Studienplatz wiederzubekommen?

Und habt ihr vielleicht Tipps oder Argumente wie/womit ich das Problem lösen kann?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?