MehrereNebenwirkungen Pille?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hab mit der Belara und allgemein den Pillen der neuen Generation ganz schlechte Erfahrungen gemacht, zwecks Nebenwirkungen.
Man hat die ersten 2 Monate meistens bisschen Nebenwirkungen MagenDarm, Schwindel usw. aber ich hatte auch grundsätzlich schlechte Laune war genervt, nervös, hätt den ganzen Tag weinen können, war aufgedunsen, bin dick geworden (blabla man wird nur dick wenn man oben reinschaufelt, von der Pille hatte ich mehr hunger vor allem auf Süßes, Diäten haben nie geklappt, seit dem Wechsel nicht mehr) aber Hauptsache Pickel waren weg, das war mir damals ja soooooooo wichtig. Irgendwann hatte ich Depris und hab nur noch geweint und nicht mehr geschlafen und war innerlich total unruhig. Hab dann gewechselt hatte zuerst Valette (ganz schlimm mit Stimmung) dann Belara (dauernd zwischenblutungen), Maitalon (In der Pause nur geweint wegen allem, war die schlimmste Pille) dann Yaz und danach Zoely (weil nur 4 Tage Pause, hab ja immer in den Pausen geflennt) alles nichts. Wollt dann von der neuen Generation auch keine mehr nehmen wegen hoher Thrombosegefahr. Nehm seit Januar letzten Jahres Microgynon und bin so mega zufrieden! Den ersten Monat war mir zwar jeden Morgen übel davon ab der ersten Blutung nicht mehr und seit dem ich die nehm bin ich ein anderer Mensch. Bin nicht mehr wegen jedem Käse genervt und muss auch nicht mehr dauernd heulen. Davor hat mich jede Kleinigkeit genervt, ich hab wegen allem heulen müssen, das ging mir ja schon selber auf die nerven und diese Unruhe, schrecklich. Ich bin davon überzeugt, dass es an den anderen Pillenpräparaten lag, denn seit ich die Microgynon nehme ist alles weg und wenn ich nochmal jung wäre, würd ich mit dem Pillengedöns sich nicht mehr anfangen.

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort:)
Ich warte glaube ich noch die nächsten 2 Blister ab und schaue dann weiter. Die Gewichtszunahme ist kein Problem, da ich eh zunehmen will, aber meine Familie ist ziemlich genervt von meinen Stimmungen und die Wassereinlagerungen belasten mich massiv, da meine Haut auch sehr empfindlich geworden ist :/

0

Ja ich hatte auch 54 kg als ich mit der Valette angefangen hatte. Dachte auch bisschen zunehmen schadet ja nicht. War dann in schlimmsten Zeiten bei 75 kg. Alle in meinem Umfeld haben gefragt was los sei mit mir und ich hatte so Probleme von dem Gewichts wieder weg zu kommen.
Und Stimmung war schrecklich, das is eher schlimmer geworden als besser. Es war echt so 2 Tage Pillenpause, ab 3 Tag wegen allem geweint, wegen jedem Scheiß wirklich. Ich war in der Pause nicht zu gebrauchen. Ach und die Kopfschmerzen hab ich vergessen zu schreiben, wenn die Pause war 7 Tage lang Kopfweh gehabt.

0

Viele Nebenwirkungen einer neuen Pille legen sich in den ersten drei Monaten. Du kannst also abwarten und hoffen, dass es besser wird.

Ansonsten, wenn es zu unangenehm ist: Pille wechseln.

Prolbem damit: Du kannst die gleichen - oder auch andere - Nebenwirkungen bekommen. Das ist leider immer das Risiko bei hormoneller Verhütung.

Wenn du sicher verhüten willst, ohne Nebenwirkungen- verhüte hormonfrei. Ich hatte auch jahrelang die Belara und kam damit gar nicht klar, bis ich mal auf die Idee kam, mir hormonfreie Methoden anzugucken (habe mittlerweile den cyclotest myway, bin sehr happy damit). Das hätte ich wirklich früher tun sollen!

Hat mein Leben komplett verändert: Habe mehr Spaß am Sex, Depressionen sind weg, Kilos runter, fühle mich insgesamt einfach wohler - und das alles bei genau gleichem Schutz. Hormone werden überbewertet!

sprich nochmal mit deiner frauenärtzin und sag ihr deine Nebenwirkungen, dann verschreibt sie dir bestimmt eine andere :)

Was möchtest Du wissen?