Mehrere Wurzelfüllungen oder besser Zahnersatz?

4 Antworten

warum keine krone auf 11? ich würde den sicher nicht ziehen lassen. der würde soweit abgetragen das die brüchige substanz abgetragen ist, ein wurzelstift eingesetzt, aufgefüllt und mit einer krone versehen. natürlich würde ich erstmal wurzelfüllungen in anspruch nehmen als mir alles sofort rausreissen zu lassen und dann gesunde zähne als brückenanker zu nehmen. ein wurzelbehandelter zahn, kann bei brüchiger substanz eine krone erhalten. günstiger und gesünder für die nachbarzähne als eine brücke.

wenn du keine krone willst, lass ihn ziehen und dir ein implantat machen. kostet dich das 10 fache einer krone

Ich werde Ende Mai 24. Gerade wegen meines Alters mache ich mir solche Gedanken. Meine Zähne sind genetisch bedingt leider sehr schlecht. Der 23 wurde gezogen, weil er schon kränklicher war als die anderen. Ein Implantat kommt mit Sicherheit nicht in Frage, da ich den Knochen in ruhe lassen will. Was die Krone angeht, so habe ich die Sorge das ganze Geld zum Fenster raus zu werfen, da ich weiß, dass wurzelbehandelte Zähne rausfallen können.

In Deinem letzten Abschnitt schreibst Du etwas über Deine Zahnärztin. Wenn man als Patient schon so ein Gefühl hat ist es an der Zeit den Zahnarzt zu wechseln. Zu Deiner Zahnärztin würde ich nicht mal gegen Bezahlung gehen.

Wurzelbehandelte Zähne gehören überkront da sie mit der Zeit porös werden. Wenn die Arbeit sauber und vernünftig gemacht wurde können diese Kronen 20 Jahre oder länger halten.

Stimmt 100%ig!

0

Was möchtest Du wissen?