Mehrere Fragen zur Selbstbefriedigung?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich fürchte, dass das Gefühl bzw. die Sehnsucht nach Selbstbefriedigung mitunter eher größer denn kleiner wird, je länger die Pause ist. :) Aber ich würde es auch nicht als Sucht bezeichnen, sondern eher der Versuch, ein schönes, gutes Gefühl zu erleben, das durch den natürlichen Sexualtrieb des Menschen erzeugt wird. Das ist absolut nichts Negatives, sondern (wesentlicher) Teil des Menschseins. Und dafür braucht man sich daher also auch nicht schämen oder ein schlechtes Gewissen haben.

Ich vermute, dass das bei Dir vielleicht von daher kommt, dass es immer noch Menschen gibt, die meinen, Masturbieren sei (gesundheitlich oder moralisch) schlecht und daher verwerflich, oft verbunden damit, dass man generell so tut, als wäre die Sexualität eher ein notwendiges Übel und etwas, über das man nur spricht, wenn es sich gar nicht mehr vermeiden lässt. Dieses Gefühl wurde lange Zeit von den Eltern auf die Kinder übertragen und so immer weitergegeben. Doch diese Zeiten sind (großteils) zum Glück vorbei. Natürlich spricht man insbesondere über Masturbation nicht gerne in der Öffentlichkeit, weil es doch etwas sehr Persönliches und Intimes ist.

Masturbation und Sex mit einem Partner sind zwei unterschiedliche Wege, die eigene Sexualität zu erleben und zu erforschen. Diese beiden Dinge sind absolut kein Widerspruch, sondern können einander - auch in einer Beziehung - durchaus ergänzen. Es ist daher auch nicht ungewöhnlich, wenn Partner in einer Beziehung masturbieren. Denn das hat keineswegs mit einer Mißachtung des Partners zu tun oder damit, von ihm oder ihr nicht genügend befriedigt zu werden, sondern ist einfach ein Mittel, um die eigene Sexualität auf eine andere Weise auszuleben.

Sucht ?

Es ist eher die natürliche sexualität des Menschen .

so gibt es ggf immer eine gewissen Drang , mal mehr mal weniger.

Die Sexualität gilt immer noch trotz der Offenheit als Tabu , daher das schlechte Gewissen.

Das verschwindet doch dann nicht, du wirst je länger du nicht masturbierst immer geiler.  Außerdem ist das keine Sucht, sondern nur ein tolles Gefühl. Im Gegenteil, du kannst es dir am Tag mehrmals machen, ein schlechtes Gewissen ist völlig unnötig. Es ist dein Leben und dein Gefühl. Ich habe es mir heute morgen im Bett mit dem Vibrator besorgt, dann in der Dusche mit dem Wasserstrahl. Ich mach jetzt gleich weiter, der Vibrator liegt schon bereit und niemals ein schlechtes Gewissen.

+

Nach Selbstbefriedigung immer Schlechtes Gewissen!

Ich "genieße" es sehr.Wenn ich dann aber fertig bin,denke ich das ich unnormal bin und man sowas nicht macht und es eklig ist.Wie kann ich das schlechte Gewissen loswerden?

...zur Frage

Schlechtes Gewissen nach Selbstbefriedigung normal?

Hey hab immer nach der Selbstbefriedigung ein schlechtes Gefühl und denke dann immer das der nächste Tag doof wird weil ich mir an dem Tag einen runter geholt hab ...

...zur Frage

Wieso habe ich nach der Selbstbefriedigung ein schlechtes Gewissen und nach dem Sex nicht?

Wenn ich mit meinem freund schlafe finde ich es sehr schön nach dem Höhepunkt zu kuscheln und zu reden, aber wenn ich mich selbstbefriedige schäme ich mich vor mir selber nach dem Orgasmus wieso ist das so? Weil bei uns zuhause das thema sex tabu ist? Weil meine Religion das nicht erlaubt und icha dadurch ein schlechtes Gewissen habe?

...zur Frage

bei selbstbefriedigung verletzt? & schlechtes gewissen

Hallo, also, ich bin 13 jahre alt und hatte vor 2 wochen meine tage. Nachdem ich mich aber selbst befriedigt habe, habe ich geblutet. Es hat nicht lange angehalten, nur so 5 Minuten. Hab ich mich jetzt verletzt? Außerdem hab ich ein schlechtes Gewissen wegen der selbstbefriedigung. Ich bin nämlich evangelisch (aber nicht so streng, glaube zwar dass das nicht schlimm ist, hab aber trotzdem ein schlechtes Gewissen).

...zur Frage

mir ausreden, dass ich von jetzt auf gleich fett bin?

Ich habe immer das Gefühl ich werde total fett wenn ich zb chips esse

wenn ich mir in den spiegel schaue "sehe" ich dass ich im Gesicht dicker geworden bin

auch wenn es nicht viele chips waren(nicht mal eine halbe tüte)

ich hab die ganze zeit schlechtes gewissen

ich weiß dass ich mir das nur einbilde weil das zu unrealistisch ist aber wie kann ich mir mein schlechtes gewissen verschwinden lassen?

Danke

...zur Frage

Mastubieren und schlechtes Gewissen?

Hallo, also ich bin 18 Jahre alt und männlich.

Ich habe glaube ich im Juli 2016 angefangen zu mastubieren. Ich fand das auch monatelang gut, bis ich dann gemerkt habe, dass mein Selbstbewusstsein immer niedriger wird und weil ich so dumm bin, glaube ich das auch noch. Ist das etwa so?

Ich mastubiere mit Ponos. Ich habe oft versucht, es sein zu lassen. 3 Monate lang habe ich es geschafft und danach wieder angefangen wegen dem Selbstbewusstsein, weil ich, wenn ich rausgegangen bin, nur auf den Boden geschaut habe.

Außerdem habe ich oft ein schlechtes gewissen, weil ich denke, dass andere das nicht machen und somit mehr Selbstbewusstsein haben. Wie kriegt man das weg?

Ich finde beides gut, aber ich weiß nicht was ich machen soll?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?