Mehrere beste Freunde, weiß nicht weiter?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gute Freunde respektieren auch, dass du auch andere Freunde hast. Sie müssen deine anderen Freunde nicht leiden können, sollten aber so weit tolerant sein, dass sie es akzeptieren, dass du dich nicht nur auf eine Person fixierst. Alles Andere ist einfach nur kindisch.

Wenn sie damit nicht zurechtkommen, kannst du daran nichts ändern. Du kannst ihnen nur sagen, dass du alle von denen magst und gerne mit jeden abhängst, sie aber damit leben müssen, dass du dich nicht nur auf eine Person fixierst. Entweder sie verstehen das irgendwann und akzeptieren es, oder sie bleiben eisern dabei.

Lass dich bloß nicht unter Druck setzen oder dir was einreden. Du kannst da am wenigsten etwas dafür. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist niemandem Rechenschaft schuldig, mit wem du wie gut befreundet bist. Du bist jedem eine gute Freundin und verbringst mit allen dreien Zeit. Wenn sie nicht damit klarkommen ist das ihr Problem. Nicht du musst dich ändern, sondern sie. Oder eben nicht. Lass dich nicht unter Druck setzen. Zur Not musst du halt mal etwas Abstand nehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt mehrere Aspekte, die eine gute Freundschaft ausmachen. Die wichtigste (meiner Meinung nach) ist es , dass man über ausnahmslos alles ohne Bedenken/ Sorgen reden kann , ohne das sich der andere angegriffen/ verletzt etc fühlt.
Ebenso bestimmt nicht die Länge einer Freundschaft über dessen Stärke.
Es ist wichtig, dass du deine Gedanken und Gefühle bedenkenlos äußern kannst , auch für dein Seelenwohl!

Wenn sich irgendeine deiner Freundinnen davon abgestoßen etc fühlt, dann hat eure Freundschaft eine fundamentales Problem; solche Gespräche bauen auf Vertrauen, fühlt sich jemand danach weggestoßen , zeigt das ein Vertrauensproblem.
Und was ist wichtiger , als Vertrauen?

LG,
Elaloo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?