Mehrere Aushilfe Tätigkeiten ausüben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Natürlich kannst du mehrere Aushilfstätigkeiten ausüben.

Kommst du nicht über 400 Euro monatlich,hast du keinerlei Abzüge, außer eventuell 2 % pauschale Steuer,die der Arbeitgeber dir abziehen kann ( das wird aber in der Regel nicht gemacht). Beachte aber,dass du in diesem Fall nicht krankenversichert bist,sondern über die Familienversicherung versichert sein musst,oder dich selbst versicherst.

Kommst du durch mehrere Tätigkeiten über ein monatliches Entgelt von über 400,01 bis 800 Euro,befindest du dich in der Gleitzone und bist steuerpflichtig und in allen Sozialbereichen versicherungspflichtig,somit also auch krankenversichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst mehrere Auashilfstätigkeiten annehmen, sobald du aber über einen gewissen Gesamt BRUTTO Lohn drüber bist, musst du den Lohn versteuern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist gesetzlich erlaubt, aber der Arbeitgeber muss zustimmen, da du dann Abgaben abführen musst. WIE genau das dann funktioniert, weiß ich leider nicht. Vorteile: besser als gar kein Job. Nachteile: Zeit und Koordination der Termine, hängt aber von den Arbeitgebern ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja du kannst soviele Aushilfsjobs machen wie du willst. Aber wenn du mehr als 400 Euro verdienst in allen Jobs, msust du Steuern zahlen. Deshalb lohnt es sich nicht, wenn du mehrere 400-euro jobs machst. Dann lieber nen Vollzeitjob

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?