Mehr Wohngeld, wenn ich alleine den Mietvertrag unterschreibe?

5 Antworten

Wenn deine Freundin noch keine abgeschlossene Ausbildung hat und unter 25 ist, sind die Eltern Unterhaltspflichtig.


Da können sie sich auch nicht rausreden. D.h. Kindergeld und Unterhalt zusammen ca 730€.

Einzigste Ausnahme. Der Studienplatz liegt in der Nähe der Eltern. Dann währe es ihr zuzumuten, bis zur Beendigung des Studiums bei den Eltern zu wohnen und die Unterhaltsleistung erfolgt in Naturalien.

Deine Freundin soll ihren Unterhalt fordern. Gerade wenn sie schon eine Bafögablehnung hat, so kann sie damit ihre Forderungen durchsetzen, da ja dort aufgeschlüsselt ist was ihr von welcher seite aus zusteht.


Und auch dir steht dein Kindergeld zu.


Mal ganz abgesehen davon das du keinen Vermieter finden wirst der dir eine Wohnung mit 650 € Brutto vermieten würde,habt ihr ohne Wohnung erst mal gar keinen Anspruch und dazu kommt dann noch das ihr vom Wohngeld dann ausgeschlossen seid,wenn ihr dem Grunde nach Anspruch auf BAB - oder Bafög - hättet !

Also wie bei deiner Freundin,sie hätte dem Grunde nach sicher Anspruch auf Bafög - bekommt aber keins weil die Eltern zu viel Einkommen haben und in der Erstausbildung / Studium vorrangig zum Unterhalt verpflichtet sind.

Das ist völlig egal, denn gemäß § 20 Abs. 2 WoGG, ist das Wohngeldgesetz nicht auf Haushalte anzuwenden, zu denen ausschließlich Personen gehören, die dem Grunde nach Anspruch auf BAföG oder BAB haben.

Im Übrigen würde das fingierte Untermietverhältnis ohnehin nicht anerkannt.

Was möchtest Du wissen?