Mehr Wasser, mehr auf Toilette, warum so gut?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

vereinfacht gesagt:

Wasser hält den Organismus in Schwung.

Wasser ist der Treibstoff des Organismus – alle Körperfunktionen sind von ausreichender Flüssigkeitszufuhr abhängig.

z.B.

-Wasser entschlackt und entgiftet

-Wasser kurbelt die Verdauung an

-Wasser sorgt für die Regulierung der Körpertemperatur  usw.usw.

außerdem:

Einigen Studien zufolge  senkt die Aufnahme von reichlich Wasser das Risiko für bestimmte Krebsarten (Blase, Dickdarm, Brust) und Herzerkrankungen.

übrigens:

bei 2-3 ltr. Trinkmenge muss man zwar öfters aufs Klo und das ist auch wichtig - aber nicht alle paar Minuten - ansonsten stimmt mit der Blase etwas nicht ;-)

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Körper benötigt Flüssigkeit vor allem Wasser um seine Aufgaben gut zu erledigen können. Zu den Aufgaben gehört z.B. das die Nieren mit dem aufgenommenen Flüssigkeit (z.B.Wasser) die Bakterien und Schadstoffe im Körper über den Urin nach draußen befördern. Hat der Körper nicht genug Flüssigkeit bilden die Nieren Gift um den Körper zu reinigen. Dadurch gehen die Nieren kaputt und man muss dementsprechend wie kaputt die Niere ist zur Dialyse (Blut wäsche), wo dann der Körper von Bakterien und Schadstoffen gereinigt wird. Außerdem gibt es noch viele weitere Funktionen des Körpers die ebenfalls Wasser benötigen. Eine Menge zwischen 2-4 Liter sollte am Tag zu sich genommen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du trinkst ja nicht, damit Du pinkeln mußt, sondern weil Dein Körper Wasser braucht, um die Körperfunktionen aufrecht zu erhalten. Wenn Du nicht ausreichend trinkst, nimmt der Körper das Wasser her, das er überall eingelagert hat, z.B. er zieht es aus dem Blut und aus den Organen, auch aus dem Hirn.

Dadurch sackt dann der Kreislauf ab, dir wird schwindelig, du hast Probleme mit der Hirnfunktion, usw.

Noch dazu braucht der Körper das Wasser, um Schadstoffe auszuspülen (= Pinkeln). Wenn er dazu nicht genug Wasser hat, bleiben die drin und schädigen die Organe. Als erstes kommt es zu Nierenversagen.

Und wenn Du an heißen Tagen den Großteil des getrunkenen Wassers zum Schwitzen benutzt, dann bleibt für die Organe, für die Körperfunktionen, für den Blutkreislauf und für die Schadstoffentsorgung nichts mehr übrig. Dann klappst Du schnell zusammen - das nennt man Dehydration.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nunja, wenn du deinem Körper genug Wasser gibst, muss er selbst kein Wasser mehr ziehen. Es reinigt, ist gut für das Hautbild und generell für den Organismus. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Nieren regulieren durch die Harnausscheidung die Menge Wasser, die in deinem Körper vorhanden ist. Sie filtern ständig Wasser aus dem Blut heraus und leitet es über die Harnleiter in die Harnblase.

Dabei werden noch viele Stoffe ausgeschieden, die durch Nahrungsaufnahme und Stoffwechselprozesse im Körper anfallen (Natrium, Kalium, Phosphat, Harnstoff, ...).

Diese Stoffe müssen von der Niere ausgeschieden werden, um ein lebensfähiges Millieu in unseren Zellen und dem Blutkreislauf zu erhalten. Ansonsten sterben wir innerhalb weniger Tage.

Damit aber diese Stoffe ausgeschieden werden können, ist eine bestimmte Menge an Flüssigkeit notwendig, die diese Stoffe aus der Niere "spült".

Du trinkst wenig und schwitzt viel, weil es warm ist:
Die Niere scheidet sehr wenig Flüssigkeit aus und versucht, den Urin maximal zu konzentrieren, damit alle Giftstoffe ausgeschieden werden, aber wenig zusätzliche Flüssigkeit verloren geht. Der Urin ist sehr dunkel.

Ab einem gewissen Grad kann die Niere den Urin nicht weiter konzentrieren und muss Flüssigkeit ausscheiden, obwohl bereits ein Flüssigkeitsmangel vorliegt. Der Körper leidet unter dem Flüssigkeitsmangel. Du bekommst Kopfschmerzen, der Blutdruck ist gering, bei hohem Flüssigkeitsmangel droht Verwirrtheit und Bewusstlosigkeit. Senioren haben das sehr oft, weil sie zu wenig trinken.

Du trinkst sehr viel, aber über mehrere Stunden verteilt:
Die Niere entlässt mit den Giftstoffen sehr viel Flüssigkeit, um die Wasserbilanz im Körper zu regulieren. Du musst häufig auf die Toilette gehen, der Urin ist fast durchsichtig. Schließlich sind ja auch wenig Stoffe im Urin.

Du trinkst viel zu viel in sehr kurzer Zeit:
Trinkst du innerhalb sehr kurzer Zeit mehrere Liter Wasser, dann übersteigt die Flüssigkeitszufuhr die Ausscheidemöglichkeit der Niere. Der Körper überwässert.
Da aber in dem aufgenommenen Wasser weniger Stoffe enthalten sind, als in unserem Blut, wird das Blut quasi verdünnt.
Aufgrund osmotischer Kräfte wird dann Wasser in die Zellen hineingedrückt. Insbesondere im Gehirn ist das problematisch, denn das schwillt dann an, kann sich aber im Schädelknochen nicht ausbreiten. Der Hirndruck steigt mit lebensgefährlichen Folgen.

Es ist warm und du machst Sport:
Du musst jetzt mehr trinken als normal, weil du über Schweiß sehr viel Flüssigkeit verlierst. Am besten gelingt das, wenn du ca. 2l über den Tag verteilt trinkst und beim Sport einen Liter etwa. Du solltest nur keine 3l direkt nach dem Sport in dich reinkippen, das überfordert deine Nieren darin, eine vernünftige Balance einzustellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine spannende Frage, habe ich mir auch schon überlegt. Ist irgendwie paradox.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du regulierst mit dem Trinken auch deinen Wärmehaushalt in dem du schwitzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu gibt es geteilt Meinungen...die einen sagen man sollte nur dann trinken wenn man Durst hat, die anderen sagen man soll viel trinken, weil das reinigt und sehr gut für die Haut ist. 

Fakt ist: Wenn du zu viel trinkst, kannst du daran sterben..

Ich bevorzuge viel zu Trinken, weil es einige Berichte darüber gibt, wie sehr die Haut sich dadurch verbessert hat: 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?