Mehr trinken aber wie motivieren? Besser mit wenig Kohlensäure oder nur ohne?

6 Antworten

Hast du denn Durst? Dann trink. Hast du keinen Durst, muss das auch nicht sein. Es geht ja auch niemand aufs Klo, ohne zu müssen. Die Natur hat uns nicht ohne Grund den Durst mitgegeben, und wir leben in Mitteleuropa ja nicht in der Sahel-Zone.

Im vergangenen Jahr hatte ich einen Outdoor-Wettbewerb in meinem Sport - bei täglich 35 Grad im Schatten - . Da gingen gut und gerne jeden Tag satt 10 Liter durch meinen Hals - und ich hatte ständig Durst. Im täglichen Leben gilt dies jedoch noch lange nicht.

Doch im Allgemeinen darf jeder gerne auf seinen Körper hören, denn dieses zeitweise "medizinisch verordnete Dauer-Saufen" ist inzwischen ebenfalls wieder als Unsinn in der Mottenkiste verschwunden, in der sich bereits viele andere medizinischen Irrtümer befinden. 

 

Es gibt da auch so Erinnerungsapps fürs Handy die kann man einstellen das man alle halbe Stunde oder Stunde daran erinnert werden möchte, dass man trinken soll. Oder stelle dir für den anfang was hin was du wirklich gerne trinkst oder mache dir Obst ins Wasser damit du mehr Spaß dabei hast zu trinken. Und irgendwann hat der Körper sich dran gewöhnt und verlangt nach dem trinken :)

Also mir hat geholfen zuhause immer einen Krug mit Wasser (ohne Kohlensäure) vorzubereiten oder eine Flasche Mineralwasser für unterwegs.
Ich trinke dann meistens vormittags eine Flasche Mineral (1,5l) oder eben einen Krug mit Leitungswasser, nachmittags dasselbe, dann komme ich ca. auf 3l Wasser, was glaube ich wirklich ausreicht (:

Was möchtest Du wissen?