MEHR Spaß am Leben? Aber wie?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hast du denn Hobbys? 

Kannst du in der Ausbildung Aspekte finden, die dich interessieren, so dass du mehr Spaß und damit auch mehr Engagement hast, was möglicherweise dann den Chef beeindrucken würde?

Ich würde mir auf jeden Fall etwas überlegen, das ich mit Begeisterung nach der Arbeit und am Wochenende machen kann. Ein Hobby, ein Kurs (da trifft man dann Gleichgesinnte), etwas in der Wohnung oder draußen, das mich richtig entspannt. 

Kannst du dir ein Projekt suchen, mit dem du dich langfristig beschäftigen kannst? Etwas lernen, bloggen, etwas anfangen, das du schon immer machen wolltest, etwas wieder aufnehmen, das dir früher Spaß gemacht hat, deine Wohnung gemütlicher einrichten (auch mit kleinen Mitteln), Sport treiben, ein Ehrenamt?

Überlege dir einen Aspekt, den du in deinem Leben verbessern möchtest, erstelle einen Plan dafür mit kleinen Teilzielen und dann integriere diesen Aspekt in dein Leben. Z.B. Sport treiben: Morgens joggen gehen (frische Luft und Bewegung bringen meist auch bessere Laune), abends meditieren oder gesund kochen (kann auch die Stimmung heben), Stil verändern, Buchprojekt (alle Bücher eines Autoren oder einer Reihe lesen und rezensieren), Hobby neu lernen oder altes Hobby wieder aufnehmen, neue Fähigkeit lernen, verschiedene Entspannungstechniken ausprobieren und darüber bloggen oder ein Video erstellen etc. Etwas, bei dem du weiterkommst/ Fortschritte siehst und das dich begeistert und das einen Ausgleich zu deiner Ausbildung darstellt.

Ein Ehrenamt kann einen auch aufbauen, weil man positives Feedback bekommt. Z.B. im Tierheim, bei der Arbeit mit Tieren (Tiere geben viel zurück). 

Überlege dir Ziele - was möchtest du ausprobieren, um dein Leben zu verbessern - und jeden Abend 10 Dinge, die am Tag gut gelaufen sind, für die du dankbar bist. Schreibe diese ein paar Wochen lang jeden Tag auf. Was lief heute gut - z.B. Chef war freundlich, nettes Gespräch mit Kollegen gehabt, jemandem geholfen, etwas toll gemacht, Arbeit während der Freizeit vergessen etc. - und was möchtest du diese Woche verändern, worauf willst du achten? Das sollte etwas sein, dass dich zufriedener macht! Und dann wieder schauen, was davon gut lief/ realisierbar war und was noch verändert werden muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche irgendwas zu finden, was dir richtig Spaß macht. Ich hatte auch mal so eine Zeit in der ich auf nichts Lust hatte. Dann habe ich das Filmen entdeckt. Ich beschäftige mich sehr viel damit. Und bin immer super glücklich dabei. Drehe oft Kurzfilme mit Freunden was immer total Spaß macht.

Aber auch Projekte allein machen mir viel Spaß. Stöber ein bisschen bei YouTube und finde irgendwas, was dir richtig Spaß macht, wirst schon sehen. Die and ren Sachen interessieren dich dann nicht mehr und dein Hobby überdeckt die schlechten Sachen. 

Ps: Drogen sind hier glaube ich nicht der richtige weg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach einfach mal eine tabelle mit pro und contraargumenten zu deinem momentanen leben

Finde für jede spalte so viele argumente wie möglich
Besonders bei den pro argumenten

Es können die banalsten argumente sein.

Wenn du fertig bist versuche dich an den pros festzuhalten und die contrapunkte zu akzeptieren die du nicht ändern kannst

Wenn du contrapunkte ändern kannst dann tu es

Und falls du viel mehr contras als pros hast darfst du dich davon nicht unterkriegen lassen
----------------------------------------------------------------------------------
Eine sache von mir ist noch, dass du vllt versuchen solltest freunde zu finden, oder dich mit den leuten bei deiner ausbildung gut zu verstehen, rede mit ihnen, hlr ihnen zu.....
Das kann einen ganz gut von den contras ablenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?