Mehr Mitgefühl für Insekten..?^^

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Danke erst mal, dass Du Dir überhaupt Gedanken darüber machst!! Es gibt genügend Menschen, die das niemals machen. Das ist doch schon mal ein sehr guter Ansatz.

Für mich ist es selbstverständlich, Insekten mit genauso viel Respekt zu behandeln wie andere Tiere. Das liegt hauptsächlich daran, dass ich Insekten gut kenne und auch mit ihnen arbeite.

Ich kann Dir vielleicht etwas helfen, eine andere Einstellung zu Insekten zu bekommen. Ich bin Fotografin und beschäftige mich seit einiger Zeit intensiv damit, Insekten so zu fotografieren, dass ihre Schönheit und Einzigartigkeit zu sehen ist.

Schau mal hier: http://yspaene.500px.com/

Das sind einige meiner Fotos - vielleicht hilft es Dir mal zu sehen, auf was Du da draufschlägst und beim nächsten Mal fällt Dir das wieder ein. Wie gesagt ich arbeite jeden Tag mit diesen Tieren und Du kannst Dir nicht vorstellen wie faszinierend das manchmal ist. Ich weiß natürlich nicht, wie und was Insekten fühlen, aber ich weiß ganz sicher, dass da irgendetwas ist. Das sind definitiv keine lebenden Roboter, wie es in einer Antwort weiter unten sugeriert wird. Ein Beispiel:

Ich habe hier vier Gottesanbeterin - gleiche Art, gleiche Haltung, gleiches Alter, sogar Geschwister! Wenn ich die fotografiere, dann sind da zwei dabei, die sind total ruhig, eine andere ist eher ängstlich und die nächste mal so mal so. Wie gesagt, ich weiß nicht welche Empfindungen dahinterstecken, aber ich weiß, dass sie eben nicht alle funktionieren wie Roboter der gleichen Baureihe. Manchmal haben auch die sonst mutigen einen schlechten Tag. Ich würde mir nie anmaßen, zu sagen, in welcher Art und Weise Insekten fühlen - wir sind in der Tat viel zu verschieden, als das irgendjemand das beurteilen könnte. Aber ich weiß sicher, dass es unterschiedliche Charaktäre gibt, die aber nicht statisch sind sondern auch von der Tagesform abhängen.

Ich denke, viele Menschen schlagen nur drauf, weil sie Insekten einfach nicht kennen. Und sie lernen es ja auch nicht anders. Natürlich gibt es Insekten, die bekämpft werden müssen, weil es einfach Schädlinge sind (Zecken - sind zwar keine Insekten, sondern Spinnentiere - und Stechmücken haben bei mir auch nichts zu lachen) - aber die gibt es unter den Wirbeltieren auch. Aber ein Großteil der Tiere ist einfach nur harmlos und sogar sehr nützlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerDrAllwissend
10.03.2014, 15:04

Deine Fotografien sind wirklich schön!

1
Kommentar von sachlich123
10.03.2014, 19:32

Tolle Fotos

1
Kommentar von kami1a
11.03.2014, 10:33

Dein Text ist klasse. Lass dich nicht provozieren.

1

Hallo! ich habe das längst geschafft und man wird dafür belohnt! Spinnen sind im Haus ungefährlich und holen Dir sogar Mücken von der Wand. Und sie sind wahre Wunderwesen. So ist es z. B. zwar nur eine Legende das Spinnen fliegen können, Aber : Spinnen können auf andere Art ohne Flügel fliegen, effektiv und weit. Der Wind ist da als Medium ideal. Zitiere mal .tk-logo.de . " Harpenden/Hertfordshire (st). Spinnen können hunderte von Kilometern weit fliegen. Warum sie das können, war bisher nicht zu erklären. Nun haben Mathematiker eine neue Vorstellung vom Flug der Spinnen entwickelt.

Nun, Spinnen können tatsächlich fliegen. Sogar hunderte von Kilometern weit. Das machen sie mit einem so genannten Flugfaden. Der Wind trägt die Spinne samt Faden davon. Offenbar nutzen die Tiere dabei Luftverwirbelungen aus. Doch wohin die Reise geht, das können sie nicht beeinflussen.

Forscher vom britischen Institut Rothamsted Research haben die neue Vorstellung vom Spinnenflug entwickelt. Bislang wurde der Spinnenfaden als starr und gerade aufgefasst und die Spinne dabei als unbeweglich. Mit mathematischen Modellen konnte man auch nur Flüge bei Windstille berechnen.

Die Spinnen heben vor dem Flug ihren Hinterleib in die Höhe und stoßen dann den Flugfaden aus ihren Spinnwarzen aus. Schon der Schwung des Ausstoßens kann sie am Faden hängend einige Meter weit tragen. Wie die Spinnen aber neu entstandene Vulkaninseln mitten im Meer erreichen oder etwa Schiffe auf hoher See ansteuern, konnte mit dem bisherigen Rechenmodell nicht erklärt werden.

Der Flugfaden wird durch Luftbewegungen verwirbelt und passt seine Form den Turbulenzen an, berichten die britischen Forscher. Auf diese Weise bilde er so etwas wie einen Gleitschirm, an dem die Spinnen weit segeln können. Um ihr neues Modell vom Spinnenflug weiter zu verfeinern, planen die Forscher weitere Experimente mit Spinnen im Windkanal.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt, deine Überlegungen bezüglich der Scnelligkeit und des Verstandes sind richtig. Insekten und Spinnentiere sind auch Lebewesen noch dazu wichtige. Ist ja schon erklärt worden. Was mir hier weniger gefallen hat, ist die Behauptung Insekten und Spinnen würden keine Empfindugen oder Schmerzen verpüren können. Das ist Unfug. Vielleicht empfinden sie das alles anders als wir, aber eine Empfindung ist in jedem Fall da - das weiß jeder, der sich nur ein wenig damit beschäftigt. Ich bin ehrlich: ich trauere auch nicht um jedes Insekt und jede Spinne, die mal das Zeitliche segnet aber man muss die Tiere nicht mutwillig umbringen. Was mich am meisten daran ärgert ist die Unswissenheit, grad bei meinem Lieblingsthema der Spinne weswegen die harmlosen Tiere oft getötet werden. Und noch mehr ärgert es mich wenn sensationslüsterne Medien die Tiere dann zu Unrecht noch mehr verteufeln nur um Publikum zu fesseln. Ernsthafte Berichterstattungen über Spinnen erkennt man daran, daß die Giftklauen und die Folgen eines Bisses mal kein Thema sind. Sind sie nämlich in Europa wirklich nicht und auch noch nie gewesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sachlich123
10.03.2014, 19:53

Um auch noch deine Frage zu beantworten: Klar ist das möglich wenn du dich zum Beispiel mal eingehend mit den positiven Seiten der verschiedenen Species auseinander setzt. Lamanits`s Bilder sind z.B. ein guter Einstieg.

2
Kommentar von lamantis
10.03.2014, 20:24

Du sprichst mir aus der Seele....

1

Natürlich geht das. Versuche, Insekten als Tiere zu betrachten. Dabei hilft es, sich ihnen zu stellen und sie zu beobachten. Du wirst feststellen, dass Insekten und Spinnen faszinierende Wesen sind. Wenn du ihre Schönheit entdeckt hast, wirst du sie nicht mehr reflexartig töten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das willst, kannst du das machen, wo siehst du da Schwierigkeiten. Allerdings Fliegen in der Wohnung werde ich nach wie vor nicht dulden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alter warum killst du unschuldige lebe Wesen ? Spass also im ernst Insekten haben nicht so etwas wie ein schmerz empfinden wie wir es bei und kennen sie merken davon eig gar nix ein kleiner Druck und Sie sind tot schnell und schmerzlos jedoch wenn es dir jedesmal leid tut wenn du Insekten sage ich jetztmal killst dann solltest du kurz vorher überlegen ob es nötig ist die zu töten oder Sie einfach in mit einen Blatt oder So nach draußen lässt . Bei fliegen und Bienen ist es was anderes fliegen nerven dich und können wenn du schlafst dir ziemlich auf den sack gehen da und wespen oder Bienen dich stechen können und es schmerzhaft ist tötest du die fliegen und meidest die Bienen kk na dann :D auf gut Glück mit dem Einklang der Natur peace Bruder und denk dran sieeff :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein - das Mitgefühl ist fehl am Platze, verschwendet! Das Nervensystem von Insekten ist nicht vergleichbar mit dem von höheren Wirbeltieren. Ein Insekt lebt - oder nach der Fliegenklasche nicht mehr! Fertig!

Du solltest dein Mitleid konzentrieren auf Tiere, die wirklich leiden oder bedroht sind: Im Tierheim, im Umweltschutz, im Artenschutz !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lamantis
10.03.2014, 09:02

Stimmt, Insekten und Wirbeltiere sind nicht zu vergleichen, aber wenn ich so eine Antwort höre, wird mir echt schlecht.Da schäme ich mich fast zu den Wirbeltieren zu gehören. Nur weil irgend ein Lebewesen nicht genauso funktioniert wie man selbst, heißt das doch nicht, dass sie nicht leiden könnnen. Nur weil Du sie nicht verstehen kannst, heißt das noch lange nicht, dass da nichts zum Verstehen ist!

Viele Insektenarten duch die Dummheit der Menschen bedroht!

Zum Thema Umweltschutz und Artenschutz: Würden die Insekten plötzlich von der Erde verschwinden, würde das Ökosystem innerhalb von wenigen Monaten zusammenbrechen.

Insekten bilden die Nahrungsgrundlage von vielen Wirbeltieren, sie bestäuben die Pflanzen und, und, und..... rate mal, wer Deinen Honig macht und dafür sorgt, dass die Obstbäume befruchtet werden. Die Menschen würden ohne Insekten verhungern, auch wenn sie sie normalerweise nicht direkt essen.

Insektenschutz ist gelebter Umweltschutz und natürlich auch Artenschutz.

Ernsthaft, bei solchen Antworten frage ich mich, ob es mit der Gedanken- und Gefühlswelt von Insekten nicht doch besser bestellt ist, als mit der der ach so schlauen Menschen........

2

In Zukunft einfach mit einem Glas oder sonstigem Gefäß und einem Blatt/einer Zeitung o.ä. aufsammeln und freilassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass die Tiere gehen töten ist nicht gut. Die Welt hat so oder so schon genug gelitten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wolfsstern
09.03.2014, 22:17

Das hat er/sie ja schon geschrieben...

0
Kommentar von Felixi1273
13.03.2014, 00:11

Achtung jetzt kommt ein Flachwitz: Tiere sind doch auch nur Menschen :DDD

0

Was möchtest Du wissen?