Mehr Kopfarbeit fürs Pferd

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann als Trainingsmethode der Wahl das Clickertraining wirklich empfehlen und das ist totale Kopfarbeit für die Tiere. Was man damit machen kann: eigentlich alles, sofern du kreativ genug bist. Von der Zirzensik, übers Logieren oder freie Bodenarbeit bis hin zum Reiten. Und das beste, die Tiere sind hoch motiviert.

Zum spanischen Schritt/Gruß: super, dass du dem Pferd aufmerksam zu hörst und bemerkt hast, dass ihm dieser Weg nicht passt. Gibt es denn sonst irgendeine Situation in der das Pferd freiwillig seine Füße hoch nimmt, vielleicht beim Hufeauskratzen? Dann würde ich da auf jeden Fall weiter mit arbeiten/ darauf aufbauen. Sonst hab ich noch eine Clickerlösung (das geht zur Not, wenn dir das System so überhaupt nicht passt auch ohne, dauert haber wesentlich länger). Voraussetzung dafür ist ein koditioniertes Pferd (das weiß click= richtiges verhalten = Belohnung). Und zwar könntest du ein Target für das Vorderfußwurzelgelenk/Röhrbein instalieren. Das Pferd bewegt sein Bein also zu z.B. einer Gerte hin, nicht von ihr weg. Natürlich kann man das auch mit einem Stimmkommando machen, wenn das Pferd einmal das Prinzip verstanden hat.

Wenn es dich interessiert kann ich dir noch mehr über das Clickertraining berichten und auch erklären wie genau das mit dem Target funktioniert und worauf man achten sollte.

Danke für den Stern :)

0

Wir hatten letztens eine Verhaltenstrainerin bei uns im Stall. Die hat auch Vertrauenübungen mit uns gemacht. War der HAMMER! Und den Pferden hat es richtig Spaß gemacht. Meine ist total die Schisserin eigentlich... sie geht zwar (wenn mami vorgeht) überall hin aber sie fühlt sich sichtlich unwohl! Sie hat uns mit ganz tollen Tricks gezeigt wie wir den Pferden zeigen können, das sie anfangs gar nicht über die große Plastikplane die auf dem Boden lag drüber laufen müssen, sondern reicht wenn sie nur schnuppern und wieder weg können wenn sie wollen. Es hat keine 5 Minuten gedauert und meine Maus ist mit mir über alles gelaufen, durch tunnel durch, durch flatterband und allem pi pa po. Das hat ihr richtig gefallen!! Sowas finde ich auch immer interessant für den Pferdekopf... sie sehen mal was anderes und es ist wahnsinnig spannend. :-)

Du kannst ja auch einfach ein paar lustige Tricks mit viiiiiel positiver Verstärkung machen ... Schau einfach, was ihm liegt, muss ja nicht auf biegen und brechen Spanischer Schritt sein. Kannst ja auch anfangen mit "Tanzen" (Drehung auf Kommando), Apportieren, Teppich ausrollen, Ball spielen, Target ... Vielleicht liegt im von den richtigen zirzensischen Lektionen auch das Kompliment erst einmal mehr? Schrecktraining ist auch immer lustig oder einfach mal das Führen in die Natur verlegen und lange Spaziergänge machen :). Meine Kleine findet auch Fahren vom Boden/Langzügel ganz toll, das könntest du über die Doppellonge erarbeiten. Bei allem gilt: Ganz viel Lob, dann ist auch das Pferdchen motiviert und deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt :).

Zur Gerte: Dann übe doch erstmal das Abstreicehn am Körper mit der Gerte, einfach wieder ganz viel loben, wenn er es zulässt und damit das Abstreichen angenehm für ihn machen.

Auf welchem Niveau reite ich?

Hallo, ich (15) stelle mir öfters die Frage auf welchem Reitniveau ich mich gerade befinde. Ich erzähl euch mal was ich schon so kann.

  • Bin sicher in allen Grundgangarten, habe in allen eine ruhige Hand sowie Bein & einen ruhigen Sitz.

  • Kann alle Bahnfiguren aus dem FF.

  • Halten (Aus dem schritt, trab, galopp), Grüßen, Rückwärtsrichten, Schulterherein, Schenkelweichen, Anreiten aus dem Halten in alles 3 Grundgangarten. Tritte verlängern / verkürzen, V/A Reiten, einfacher Galoppwechsel,

  • Ich kann ein Pferd in der Hinterhand aktivieren und es auch an den Zügel heranreiten, sodass sich auch eine schöne Losgelassenheit bei Anlehnung besteht.

  • Kann das Pferd in allen Grundgangarten versammeln.

Auf welchem Niveau seht ihr mich ?

...zur Frage

Pferd scharrt bei spanischem gruß?

Hallo, 

Also ich bin zur zeit dabei meinem Pferd den spanischen Gruß beizubringen und das Anheben wenn die gerte das bein berührt klappt auch schon ganz gut nur sie hat sich jetzt angewöhnt dass sie jetzt sobald die gerte das bein berührt mit dem Huf scharrt. Wie kann ich dass denn jetzt in den spanischen Gruß umleiten?

 Danke schonmal im voraus:)

...zur Frage

Wie bringe ich meinem Pferd Spanischen Schritt bei?

Hallo :) Ich habe schon viele Varianten versucht, mein Pferd dazu zu bringen, Spanischen Schritt zu machen, aber es klappt nur im Stehen! Sobald ich ihn langsam losführe und ihn mit der Gerte an den Vorderbeinen anticke (genau wie im Stehen) passiert nichts, ich weiß wirklich nicht, ob ich was falsch mache :( Bitte helft mir! glg veri

...zur Frage

Pony das Schnappen abgewöhnen?

Hey ich beschäftige mich seit neuem mit einem Shetlandpony, welche seeehr lernfähig ist. (Span. Gruss am Tag 1 innert 10Minuten Perfekt, Tag 2 schon span. Schritt) hab ich echt noch nie erlebt. :D (Unsere Vollblüter kommen da um Welten nicht ran :P) Nur finde ich es echt mühsam, dass sie sobald ich sie lobe oder streicheln will nach Leckerlie schnappt. Sie ist 8Jahre und hat wahrscheinlich nie richtig Anstand gelernt.

Habt ihr irgendwelche Tipps, wie ich ihr das abgewöhnen kann? :)

...zur Frage

Ich will meinen pferd das Kompliment beibringen .

Ich hab ein Pferd mit dem ich bereits den Trick spanischen Gruß (und spanischer Schritt )eingeübt habe . Ich würde ihr gerne das Kompliment beibringen aber es klappt einfach nicht. Mit der beinlonge (oder Seilen)ist es mir zu gefährlich ,weshalb ich ihr Bein immer selbst anhebe . Und dann sollte man ja das Pferd rückwärts "bewegen" aber sie geht einfach nicht rückwärts wenn ich ihr Bein halte ( sonst geht sie rückwärts ) ich bin echt verzweifelt denn auch herunter "füttern" Klappt nicht :/ habt ihr irgendwelche Tipps ? Oder einen anderen Trick den sie lernen könnte ? Danke im Voraus :)

...zur Frage

Spanischer Gruß; wie versteht es mein Pferd?

Also ich probiere schon länger meinem Pferd den spanischen Gruß beizubringen, aber das funktioniert irgendwie nicht. Ich tippe ihn mit der Gerte leicht am Röhrbein an, aber dann guckt er mich immer total verdattert an und weiß nicht was er machen soll. Ich habe auch schon versucht sein Bein immer selber abzuheben, aber da zieht er das immer ruckartig Weg. Ich freue mich auf hilfreiche Antworten!:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?