Mehr Geld zum Leben / anderer Job

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weiterbildung in einen anderen medizinischen Beruf... die IHK berät da recht gut udn nennt auch Lehrgangsanbieter.

Die Weiterbildung als Abendkurs machen, da kannst dich paralell weiter bilden und trotzdem arbeiten. Ist zwar ne Ochsentour, aber so bist du unabhängig von Hilfe.

Meine Sis hat mal krankenschwester gelernt, hat dann in dem Job Weiterbildungen gemacht für Anästhesie, Kinderheilkuinde, Geriatrie und OP, ist dann mit dem Ersparten nach Australien ausgewandert udn arbeitet dort im Outback beim flying Doctor Service.

Mittlerweile hat sie mehrere Flugprüfungen absolviert und darf die zweimotorigen Flieger notfalls selber fliegen. Sie lernt immer noch immer weiter...

verdienen tut sie nicht allzu schlecht, hat ihre Berufung gefunden, sowie partner fürs Leben, ich bin inzwischen tante.

Überlege dir gut, wie du deine beruflichen kenntnisse ausbauen könntest. Ev mit Teilzeitschule zum Rettungssani oder Rettungsassi? Und dann hauptberuflich in den Notfalldienst wechseln?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls du es nicht weit hast gehe in die Schweiz, bzw. falls du eine Veraenderung auch vom Wohnort nicht scheust...dort gibt es in allen Berufen mehr Anerkennung und mehr Lohn. Erkundige dich.... viel glueck

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach doch auf dem 2. Bildungsweg das Abitur, falls du das noch nicht hast. Wenn du Abitur hast, könntest du auch studieren oder dich für den öffentlichen Dienst bewerben und dann wären auch die Chancen, z.B. bei einer Krankenkasse zu arbeiten besser. Mit dem Abi wärst du auch finanziell in Zukunft abgesichert, wenn du einen solchen Job findest! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pimpinella65
30.01.2013, 19:22

Für das Abi ist es bei schon etwas zu spät. Aber an einen Job bei einer Krankenkasse habe ich auch schon gedacht. Das werde ich auf jeden Fall probieren.

0

Was möchtest Du wissen?