Mehlwürmer entlaufen! Was jetzt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt drauf an. Sind sie bereits "ausgewachsen", können sie sich schon verpuppen und laufen dann später mal als schwarze Käfer rum. Die legen dann alelrdings gern ihre Eier in Getreide oder Mehl (wobei ihnen letzteres in Reinform gar nicht so bekommt)

Da sie aber schlecht klettern können, werden sie sich wohl oder übel nur am Boden aufhalten können und fallen dann wahrscheinlich dem Staubsauger zum Opfer. Der Teppich könnte aber in der Tat ein gutes Versteck sein.

Vor meinen Messor sind sie allerdings nirgends sicher, die graben sie mitunter sogar aus.

4

Ich habe gerade mit meiner Mutter darüber gesprochen und sie hat mir erzählt das sie die letzten würmer verfüttert hat und das meine katze nur spaß mit der leeren schachtel hatte!

Aber danke

0

Auf jeden Fall die Kücken drauf loslassen aber wegen der Katze aufpassen, denn wenn Kücken einmal durch das Jagen und Fressen der Mehlwürmer auf den Geschmack gekommen sind könnten sie womöglich auch noch die Katze fressen.
Das kannst du aber auch vermeiden in dem du einfach etwas Mehl neben den Teppich streust und wenn sie rausgebrochen kommen einfach töten oder wieder in die Box tun.
Ich kann dich aber auch empfehlen denn Teppich mit einem heftigen Ruck zu wenden, das irritiert die Mehlwürmer sehr da sie es nicht gewohnt sind, und schnell alle aufessen.
Ich hoffe ich konnte dir helfen :)
LG Papa

ich würd die küken rauslassen, die finden bestimmt noch paar

ich glaube, die werden sich nicht verpuppen, die werden absterben, aber ist trotzdem eklig

Wer ist für diese Schimmel beseitigung zuständig?

Moin Moin,

Gestern morgen entdeckte ich Schimmel an einer Wand oberhalb meines Sofas, dieses Sofa stand allerdings seitdem ich hier Einzog immer 5-10cm von der Wand entfernt um eben einer Schimmelbildung vorzubeugen.

Die besagte Wand an welcher sich Schimmel gebildet hat ist eine Außenwand des Gebäudes, außerdem scheint es mir so als würde Flüssigkeit von oben die Wand herunter laufen da ein "feuchter" Strich in der Tapete zu sehen ist.

Auf der anderen Seite der Außenwand befindet sich eine Regenrinne welche mit Dübeln in die Wand verankert ist. Ich vermute das Flüssigkeit über die Regenrinnen-Verankerung in die Wand gelangt und dann langsam nach unten fließt.

Da auch bei einem Abstand von 5-10 cm die Luftzirkulation hinter meinem Sofa nicht dem Rest der Wand entspricht hat sich der Schimmel logischerweise zuerst dort gebildet und breitet sich nur förmlich aus.

Ich und meine Frau lüften täglich 2-3 mal jeweils 10-15 min. indem wir alle Fenster aufreißen.

Meine eigentliche Frage ist nun aber: Bin ich für die Beseitigung des Schimmels verantwortlich oder die Genossenschaft über welche ich diese Wohnung miete? Schließlich habe ich nach reinem Gewissem regelmäßig gelüftet und getan was man als mieter gegen Schimmelbildung tun kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?