Mehlshooting ohne besonderes Equipement/ Erfahrung

Mehlshooting - (Kamera, Kunst, Fotografie)

3 Antworten

Im Post vom duo96 sind 2 entscheidende Fehler:

1) Je nach Kamera hast du die Syncronzeit unterschritten! Bei Sudio-Fotos sind 1/125 oder 1/160 Sek. ausreichend - Damit unterschreitet man aber auf jeden Fall die X-Sync-Zeit! Auch die drahtlosen Trigger schaffen keine so kurzen Zeiten!

Die ISO-Werte sollte man so niedrig wie möglich halten.

Die Bewegung wird dadurch eingefrohren, dass die Blitze in einer sehr kurzen Zeit abbrennen - manche Aufsteckblitze brennen bei entsprechend niedriger Leistungsstufe in 1/5000 Sek. oder noch schneller ab. Sollte der Raum dann möglichst Dunkel sein wird in die Belichtung (fast) kein Umgebungslicht einfließen. Dadurch erreicht man sozusagen eine Belichtungszeit von 1/1000, 1/2000 oder sogar 1/5000 Sek.

2) Serienbilder zu schießen klingt logisch um die Chance auf einen Treffer zu erhöhen - ist jedoch quatsch!!!

Der Blitz bzw. die Blitze brauchen Zeit zum laden! Sobald die mit dem 1. Serienbild gefeuert haben laden die dann 1/2 Sek., 1 Sek, 2 Sek. oder länger nach. Sprich dazwischen werden immer wieder ein oder mehrere Bilder sein, bei denen der Blitz nicht zündet. Weiters kann man auf diese Weise den Blitz überhitzen und beschädigen. Kleine Aufsteckblitze sind nicht für Dauerfeuer in der Art ausgelegt!

Also kurz mal die Eckdaten damit das klappt:

  • Raum abdunkeln - nur minimales Licht, dass man nicht stolpert oder total im Dunklen tappt
  • ISO möglichst gering (100 oder 200 ja nach Kamera)
  • Bel.-Zeit 1/125 oder 1/160 Sek.
  • Blende nach Wahl
  • Foto ohne Blitz machen - muss total Schwarz sein!
  • Blitze nach Bedarf aufstellen (ich würde 2 Blitze links und rechts im Winkel zwischen 30° und 75°, je nach gewünschter Wirkung, nehmen)
  • Um den Hintergrund weniger zu beleuchten kann man die Blitze auf einer Seite mit einem Stück Karton versehen - sowas nennt man auch Abschatter oder engl. Flag. und damit verkleinert man den Abstrahlwinkel des Blitzes zu einer Seite hin!
  • Abstand Model zu Hintergrund deutlich größer als Model zu Kamera.
  • Und dann im richtigen Moment auslösen.

Man kann die Kamera auch auf ein Stativ stellen und den Fokus auf manuell. Dann muss man darauf achten, dass das Model in der Schärfenebene bleibt.

Alternativ Auslöser halb durchdrücken zum fokussieren und halten, dann dem Model das Start-Kommando geben und auslösen.

Vielen vielen Dank für die ganze Mühe! Das ist wirklich sehr nett! :))

0

Also grundsätzlich: Ähnliches Bild, kannst Du machen, aber genauso gut und effektiv wird schwer ohne einen "Fotographen", der Erfahrung hat. Ich habe für eine Freundin von mir ähnliche Bilder gemacht und diese sogar mit richtigen Scheinwerfern und Studiohintergründen, genauso gut, sind sie nicht geworden. Aber probiers doch ;)

1.) Such dir einen einfarbigen dunklen Hintergrund, möglichst viel Fläche und vorallem matt und nicht gläzend. 2.) Wenn du dich selbst fotografierst, dann solltest du die Kamera auf ein Stativ stellen. Empfehlt sich aber auch bei einem Assitenten. 3.) benutze möglichst 3 Blitze. Rechts, Links und Vorne. Ich habe nur 2. diese hab ich dann von Rechts und von Links ausgerichtet. mit einem ist es schwieriger sollte aber gehen - vorne ausrichten 4.) dunkele den Raum komplett ab! 5.) iso zwischen 100 und 400 wählen - deinen Lichtverhältnissen angepasst. 6.) Belichtungszeit auf 1/1000 stel oder 1/1200 stel oder 1/800 stel. iwas in diesem Bereich, ausprobieren lohnt sich da. 7.) auf Serienfotos stellen 8.) Dir Babypuder in die Haare kippen und deinen "Move" machen ;) und gleichzeitig dauerhaft abdrücken. 9.) Wiederholen.

Wir haben insgesamt 3 Stunden gebraucht und dann kamen so 10 verwendbare Bilder raus. Die aber doch ganz gut geworden sind. Also nicht gleich aufgeben ;)

PS: Sauber machen, macht dann keinen Spaß!!! Alles ist dann voller Babypuder -.- :D

Woah, danke! Mit so einer tollen Antwort hab ich nicht gerechnet :) Das hilft mir wirklich sehr, danke! :)

1

Tja kein Wunder...

schau mal auf meinen Post!

0

und bitte ruf VOR dem Shooting schon mal einen Notarzt und die Feuerwehr. Den bei der Beschreibung kann man nur Angst bekommen. Mehlstaub kann explödieren und macht dann richtig böse Verletzungen. .

0
@Onkel1887

Darum nimmt man bei sowas Babypuder! - Das hat duo96 ohnedies schon gesagt!

0
@mbauer588

Wenn man genug Kohle hat kann man das machen. Nur dann kann man auch einen Fotografen buchen für das Shooting. Das würde dann wieder einiges an Geld sparen.

0

Was möchtest Du wissen?