mehlige Tomaten

1 Antwort

"Marzano" gehört zu den Romatomaten - die sind eher mehlig, weil sie für Pürree und Soßen gedacht sind, das sind kein Rohesstomaten. Ansonsten kann "geschmacklos" an zu viel Wasser liegen, an falschem Boden oder Überdüngung. Nächstes Jahr einfach mal ne andere Sorte probieren...Campari ist ja ganz beliebt, Berner Rose schmeckt sehr lecker..

Eigene Tomaten schmecken nicht, was mach ich falsch?

Hallo, an alle Gärtner / Hobbygärnter,

Ich habe Tomaten in so einen kleinen Schuppen, die Sonne kommt sehr gut dran und es waren paar Tomaten schon rot, reif. Nur ist das Problem, die Schale ist hart und sie schmecken total bitter. Woran kann das liegen, was kann man da machen? Sie bekommen genug Wasser, aus dem Gartenschlauch (Wasser sehr kalkig). Wirkt sich das Wasser auf den Geschmack aus?

Unserer ganzen Familie schmecken die nicht, was machen wir falsch.

Hier habt ihr 3 Bilder, damit ihr euch ein Bild davon machen könnt, wie sie bei uns leben.

Mit welchen Wasser geiße ich sie am besten? Regentonnenwasser? Leitungswasser oder doch lieber das kalkige Wasser vom Schlauch...

Danke im Vorraus.

...zur Frage

Gurkenpflanze Krankheit?

Ich habe mir in einem kleinen Gewächshaus 2,50 x 2m ein paar Tomaten Pflanzen sowie Gurken und Paprika gepflanzt.

Letzte Woche konnte ich an dieser Pflanze die erste Gurke [ Mini Knackgurken ] ernten, da das Wetter so warm wurde und die schnell reif wurden.

Leider habe ich seit wenigen Tagen das Problem, das die kleinen Gurken, die noch reifen müssen, gelb werden. [ Siehe Bild ].

Seit heute habe ich dann diese gelben Flecken auf den Blättern festgestellt. Die anderen Pflanzen haben dieses Problem nicht , jedoch haben diese auch noch keine Früchte getragen.

Weiß jemand was das sein kann und sollte ich die Pflanze aus dem Gewächshaus nehmen damit, sofern es sich um eine Krankheit handelt, diese sich nicht auf den anderen Pflanzen überträgt ?

...zur Frage

Ist das nun Sanddorn oder Eberesche?

Ich hoffe, es befinden sich Sanddorn- bzw. Eberesche-Kenner hier auf Gutefrage.net ;)

Jedenfalls: Im Garten meines Elternhauses wachsen Beeren, die meine Schwester für Sanddorn hält und sie interessiert sich dafür, aus Sanddorn Schmackhaftes zu machen. Jetzt soll ich für sie abchecken, ob sie richtig liegt in ihrer Vermutung. Bei einer Google Bilder-Recherche stell ich fest, dass man Sanddorn leicht mit Ebereschen verwechseln kann, was gesundheitliche Risiken mit sich bringt.

Wenn ich aber versuche, selbst zu vergleichen, sehe ich lediglich leichte Unterschiede in der Beerenfarbe und in den Blättern, bin mir aber höchst unsicher. Ich will meine Schwester auch nicht ins Verderben rasseln lassen.

Ich frage nun: Was ist das auf dem Bild? Vielen Dank schonmal!

...zur Frage

Warum sind Bio-Rispentomaten von Aldi Nord absolut ungenießbar?

Moinsen,

ja, ich weiß, klingt nach einer Schwachsinnsfrage, ist es aber nicht.

Aldi Nord: Bio-Rispentomaten, Ursprungsland NL, Preis ca.EUR 1,70 oder sogar EUR 2,-?

Klingt auf dem ersten Blick gut, doch der intensive und anlockende Geruch stammt allein von den grünen Sproßteilen der Pflanze. Die eigentlichen Früchte sind nicht nur schnittfestes Wasser (die berüchtigte holländische „Wassertomate“), sind komplett geschmackslos, was natürliche Aromen angeht, haben aber dafür einen plastikartigen, künstlichen Geschmack – widerwärtig!

Die Tomaten sind frisch, keine Frage, müssten ja eigentlich auch in NL sonnengereift sein. Jetzt als in plastikverpackten Trays als Sommerfrucht in die Aldi-Fillialen. Grün geerntet, Transportkette läuft und in frischem Zustand in die Gemüseauslage. Optisch ansprechend und tadellos. Aber jeder Cent dafür ist – meiner Meinung nach – rausgeschmissenes Geld. Einfach ungenießbar, hat mit sonnengereiften Fleischtomaten oder normale Tomaten, die man vielleicht aus Italien oder Griechenland kennt, absolut nichts zu tun.

Woran liegt das? Unreif geerntet und mit Ethylen begast, um eine Nachreifung zu beschleunigen?

Tomate (Solanum lycopersicum), Pomodori, eigentlich ein Hochgenuss. Nur Aldi (bzw. vom Erzeuger in NL über den Zwischenhändler, etc.) scheint das nicht hinzukriegen und das, was sie verkaufen ist gelinde gesagt, eine Frechheit!

Gegenfrage: wo gibt es überhaupt noch Tomaten, die ihren Namen noch verdienen? Muss man die tatsächlich auf einen der Hamburger Wochenmärkte (z.B. Isemarkt) für EUR 3,- oder mehr das Kilo kaufen und wieso bekommt Deutschlands größter Discounter es nicht hin, wirklich gute Ware für einen gerechtfertigten Preis zu verkaufen?

Sind dt. Tomaten aus Vierlanden oder dem Alten Land - im Sommer natürlich auch im Freilandanbau produdzierbar – immer noch besser als die Holländischen Wassertomaten? Fragen über Fragen …

...zur Frage

Was ist das für eine Pflanze in meinem Garten Unkraut oder schöne Blume?

In meiner neuen Wohnung wächst ne Pflanze und ich weiß nicht ob ich sie entfernen soll oder nicht ob sie mal schön blüht oder sowas vielleicht wisst ihr ja weiter wäre super 😅

...zur Frage

wie Nadelbaumkeimling pflegen und überwintern?

hallo an alle Nadelbaumfreunde, ich habe meine Liebe zu den Bäumchen entwickelt und mir deshalb eingebildet selber welche aus Zapfen zu ziehen. Aus einem Zierzapfen sind sogar zwei Kiefern gekeimt nur eine leider eingegangen und die andere ist sehr schwach. Der Keimling den ihr auf den Bildern sieht ist draußen im Kübel aufgegangen und den habe ich nun in die Wohnung zu den anderen gepflanzt weil es draußen langsam zu kalt wird und ich muss ihn daher in der Wohnung überwintern lassen. Ich habe drei hohe Balkonfenster aber meine Frage ist ob ich ihn direkt davor stellen kann oder stört ihn die frische Luft? im Moment steht er am rechten Küchenfenster und ich habe das mittlere meistens geöffnet, auch nicht den ganzen Tag aber so bekommt er nur seitlich Luft und es sind so zwei Meter Abstand. Ich sprühe ihn jeden Tag ein weil ich Angst habe dass er vertrocknet. Die Sonne steht im Herbst jetzt recht ungünstig so dass der kleine nur ab 16 Uhr mal kurz Sonne abkriegt ansonsten ist es aber das hellere Fenster von den dreien und Licht bekommt er. Ich hatte die Samen direkt in Pflanzerde von Floraself gepflanzt und hoffe diese ist gut dafür. Leider habe ich nun festgestellt dass es die falsche Jahreszeit zum auspflanzen war und nicht daran gedacht dass es so kompliziert mit den Keimlingen ist sondern dass man die in der Wohnung überwintern kann und dann im Frühling nach draußen setzen. Dass sie es drinnen nicht so gerne mögen ist mir schon klar aber da ich es nicht erwarten konnte wollte ich mit dem aussäen anfangen. Den Rest habe ich schon vor ca. einem Monat ausgestreut und den Kasten jetzt nach draußen gestellt damit die Samen im Winter stratifiziert werden. Ich habe auf jeden Fall Fichten und vielleicht auch Lärchen dabei. Könnte auch noch ein anderer Zapfen dabei gewesen sein von den ganz kleinen. Ich weiß jetzt auch nicht was mein Nadelbaum da auf dem Foto für eine Sorte ist da ich alles kreuz und quer gestreut habe, er ist hellgrün, lag im Kübel eher so verdreht aber hat sich nach dem umtopfen von selbst aufgerichtet was schon heißt dass er ein starker ist :) Vielleicht hat jemand Erfahrungen mit Nadelbaumkeimlingen und Gehölzen und kann mir weiterhelfen wie ich meinen Schützling jetzt pflegen soll. Der Kiefernkeimling auf dem letzten Bild ist sehr schwach und ich weiß nicht ob ich dem überhaupt noch helfen kann. Brauche dringen euren Rat da so ein Keimling ja empfindlich ist und sehr schnell eingehen kann. Vielen Dank für eure Hilfe. Ach ja und wie kann ich hier überhaupt die Bilder hoch laden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?