Mehl typen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Yo. Je höher der Mineralstoffgehalt desto mehr Aufwand muss man beim Backen treiben. Weizenmehl: Type 405 ist das klassische Haushalts bzw. Kuchenmehl, das bäckt am besten. Type 550 benutzen die Bäcker, alle höheren Typenzahlen sind z.B. für Misch- oder Mehrkornbrote geeignet und werden selten verwendet. Roggenmehl hat andere Typenzahlen, auch hier gilt aber: je niedriger die Zahl, desto leichter für den Heimbäcker zu zähmen.

Der Mehltyp ist eine Mengenangabe für den Mineralstoffgehalt im Mehl. Er informiert darüber, wie viel Milligramm Mineralstoffe in 100 g Mehl vorkommen. Um den Mehltyp und den Mineralstoffgehalt zu ermitteln, wird das Mehl verbrannt. Die zurückbleibende Asche besteht nur noch aus Mineralien. Bei 100 g Weißmehl der Type 405 bleiben ca. 0,405 g Asche bzw. Mineralien zurück. Der Mineralstoffgehalt des Mehltyps 405 liegt also bei 0,405 %.

Hier wirst du bezüglich deiner Frage optimal fündig = http://www.kirchenweb.at/kochrezepte/lexikon/backen/mehlsorten.htm

Na fein.Jetzt brauchst du nur noch schnell googeln und schon weisst du alles über Mehl =)

Was möchtest Du wissen?