Mega geschwollene Backe nach weisheitszahnentfernung

...komplette Frage anzeigen Normal habe ich nicht so einen dicken Hals  - (Arzt, Operation, EntzÜndung)

3 Antworten

Das ist von Patient zu Patient verschieden, ich ahabe auch immer so Probleme gehabt, das wichtigste ist...kühlem...kühlen...kühlen...

Direkt nach der OP und auch später:

Die Coolpacks aus der Tiefkühltruhe holen, mit einem Tuch umwickeln (um Haut/Gewebe zu schützen), Dich auf das hochgestellte Bett legen bzw. setzen, die Wunde(n) kühlen und ausruhen (ca. alle 20 Minuten Kühlpausen einlegen).

Frühzeitig und ausreichend Schmerzmittel nehmen, bevor die Betäubung nachlässt (die hält oft noch einige Stunden nach dem Eingriff an). Eine gute Wahl ist Ibuprofen, 400 mg reichen als Dosierung vielfach aus.

Weiterhin kühlen und ausruhen. Lesen. Musik hören.

Gute Besserung :-)

Quelle: http://www.weisheitszahn-op.de/faq/was-mache-ich-wenn-ich-nach-der-weisheitszahn-op-wieder-zu-hause-bin

...welche Schmerzmittel helfen am besten?

Das kann man zwar nicht generell sagen, da nicht alle Menschen gleich auf Schmerzmittel reagieren. Sehr viele Patienten haben allerdings positive Erfahrungen mit Ibuprofen gemacht. Die Wirkung setzt meist schnell ein (nach knapp über 20 Minuten) und hält etwa 6 Stunden an.

ASS (also z.B. Aspirin) sollte wegen der stark blutverdünnenden Wirkung direkt vor und nach der Weisheitszahn-OP nicht eingenommen werden.

Bei der Einnahme von Ibuprofen hingegen ist die Herabsetzung der Blutgerinnung vergleichsweise gering. Bis zu einem Wirkstoffgehalt von 400mg ist es nicht rezeptpflichtig. Das reicht auch in den meisten Fällen aus.

Ibuprofen 400mg bekommt man in jeder Apotheke oder im Internet versandkostenfrei bei apotal.de (1,60€ für 20 Tabletten mit je 400mg Wirkstoff) => IBUTAD 400 mg Filmtabletten St

Wer nicht gerne Tabletten schluckt, kann z.B. auch auf (im Vergleich zu normalen Filmtabletten allerdings teureres) Granulat zurückgreifen. Das kann bequem in Wasser aufgelöst und nach der OP vorsichtig mit einem Strohhalm getrunken werden. Das Granulat von Actavis schmeckt deutlich besser als das von Dolormin und ist außerdem ein paar Euro günstiger (hier gibt es 20 Beutel für 6€ => IBUPROFEN Actavis 400 mg Granulat St). 20 Beutel mit je 400mg reichen wohl bei 95% aller Weisheitszahn-OPs aus.

Gute Besserung :-)

Quelle: http://www.weisheitszahn-op.de/faq/welches-schmerzmittel-hilft-nach-der-weisheitszahn-op-am-besten

0
@Pummelweib

...wie kühle ich richtig?

Mindestens zwei große Coolpacks (besser vier, falls beidseitig Zähne entfernt werden) besorgen und unbedingt schon vor der OP in das Gefrierfach legen! Gut sind z.B. die Coolpacks von Regnery, die sind relativ groß (24x10cm) und halten die Kälte recht lange. Bei apotal.de gibt es sie im Moment für 2,26€ und versandkostenfrei => COOLPACK MAXI für 2,26€

Am besten sofort nach der Weisheitszahnentfernung mit dem Kühlen beginnen. Oft bekommt man vom Zahnarzt/Kieferchirurgen ein kleines Kühlkissen mit, das für den Nachhauseweg reicht. Am besten vorher bei der Sprechstundenhilfe nachfragen. Ansonsten kann man die gefrorenen Coolpacks auch in eine Kühltasche einpacken und von zu Hause mitbringen.

Konsequent etwa 24 bis 36 Stunden weiterkühlen! Die Schwellung hat meist nach knapp 36 Stunden ihren Höhepunkt erreicht und geht dann langsam zurück.

Kühlpacks aus der Gefriertruhe mit einem Tuch umwickeln, um die Haut nicht zu schädigen. Darauf achten, dass die Kälte immer im erträglichen Rahmen bleibt.

Regelmäßig Kühlpausen einlegen: 20 Minuten kühlen – 20 Minuten Kühlpause – 20 Minuten kühlen – usw.

Falls kein Kühlpack zur Hand ist, tut es auch mal ein regelmäßig mit kaltem Wasser befeuchteter Waschlappen. Zusätzlich kann von innen durch das Lutschen von Eiswürfeln gekühlt werden.

Tipp: Eiswürfel aus gefrorenem Salbei- oder Kamillentee lutschen! Diese haben zusätzlich eine wundheilende Wirkung.

Gute Besserung :-)

Quelle: http://www.weisheitszahn-op.de/faq/wie-kuehle-ich-richtig

0

Meine Cousine sah genauso aus, das geht schon wieder vorbei. Ich hab sie immer Hamsterbacke genannt... Wenns aber wehtut versuchs mal zu kühlen :)

"Leider nein"...ich hatte meine OP im Oktober 2013. Keine Schmerzen, keine Schwellung...nur, dank Gerinnungshemmern, eine etwas längere Blutungszeit. Dennoch habe ich ganz brav gekühlt.

Das solltest du auch. Coolpacks, feuchte Handtücher, alles was etwas kühlt, ran an die Wange. Und immer schön mit Mundspülung, Salzwasser und/oder Salbeitee spülen.

Wenn du Sorge hast, dass es zu sehr geschwollen ist, was man an dem Foto definitiv nicht beurteilen kann, dann solltest du zum Zahnarzt gehen, der die Weisheitszahnentfernung vorgenommen hat.

Allerdings...jeder reagiert anders. Bei manchen tut's gar nix, andere sehen aus, als hätten sie Mumps. Immerhin, es ist ein Eingriff, es wird geschnitten, teilweise gehebelt, gebohrt etc. Also eine immense Belastung für Knochen und Gewebe. Da darf es anschwellen...

Was möchtest Du wissen?