mega angst vor untersuchung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Kumpels müssen es ja wissen, die haben bestimmt alle Medizin studiert. Hör nicht drauf. Ich nehme mal an, dass du endoskopiert werden sollst. Die Untersuchung ist auf jeden Fall ungewohnt und vielleicht auch etwas unangenehm. Wenn es schmerzhaft sein kann, bekommst du auf jeden Fall eine Betäubung, weil sonst die Verletzungsgefahr zu groß wäre und der Arzt nicht vernünftig arbeiten könnte. Für dich alles kein Grund zur Panik. Ein bisschen Anspannung und Aufregung ist normal, wie bei vielen anderen Untersuchungen auch. Alles Gute!

12

ja von Endoskop war due rede oder auch sono genau weiss ich das aber nicht mehr ich kann diesen medizinerlatein einfach nicht übersetzen und es währ mir lieb wenn ich eine leichte Narkose bekommen würde

0
29
@zorin68

Soweit mir bekannt, wird die Harnröhre vor dem Einführen des Endoskopes ein wenig geweitet (was schmerzlos ist) und mit einem Gleitmittel versehen, in dem ein Mittel zur örtlichen Betäubung enthalten ist. Und erschrick nicht, wenn das Endoskop (ein Instrument, mit dem der Arzt von außen in den Körper schauen kann; es sieht aus wie ein Rohr oder ein Schlauch) etwas dicker ist, als du erwartet hast. Die Erfahrung hat gezeigt, dass etwas dickere Endoskope sich für den Patienten angenehmer einführen lassen (was man nicht glauben mag, aber es ist so). Im Übrigen kannst du ja vor der Untersuchung mit dem Arzt über eventuelle Ängste oder Befürchtungen sprechen und er wird, soweit überhaupt möglich, darauf eingehen. Was deine Kumpels da auch immer für einen Blödsinn gefaselt haben: Vergiss das.

1
12
@Schlaufuxx

das werde ich tun du hast mir sehr geholfen und die Möglichkeit der leichten Narkose bleibt ja immer noch hab gehört das soll möglich sein

0

Lass dich nicht abschrecken. Du gehst zu einem Arzt und der hat Ahnung von dem was er macht. Du bist auch nicht der erste Mensch auf der Welt der so was machen muss und deswegen haben die auch übung. Da wird nichts schlimmes passieren und selbst wenn es ein bisschne unangenehm seinen könnte, dann wird der Arzt immer noch versuchen es so ertragbar wie möglich zu machen. Hör nicht auf die dummen Kommentare anderer.

Wird bei einem Abdomen CT/MRT alles im Abdomen untersucht?

Hallo, ich habe vor knapp einem Jahr mal ein MRT von meinem Abdomen machen lassen. Mein Hausarzt hat mir eine Überweisung zum MRT gegeben aufgrund meiner Fettleber und einer vergrößerten Milz. Im Ultraschall waren unklare Strukturen die man nicht gut erkennen konnte. Laut Onkel Google, werden bei einem MRT/CT des Abdomens diese Organe untersucht:

Magen-Darm-Trakt
Leber und Gallenblase
Milz
Pankreas
Nieren, Harnwege und -blase
die im Bauch verlaufenden Gefäße

Im Befund kann ich leider nichts über die Bauchspeicheldrüse und meinen Magen finden. Das die Nieren unauffälligkeiten zeigen wurde angegeben. Aber über die Pankreas & den Magen finde ich rein gar nichts. Werden die trotzdem bei einer MRT Untersuchung des Abdomens untersucht, auch wenn sie nicht erwähnt werden? Vielen Dank

...zur Frage

Implanon und Johanniskraut - Schwanger?

Kurz vorab, uns ist bewusst das Johanniskraut die wirkung beeinträchtigten kann, aber wir sind ddm thema schwangerschaft sowieso nicht abgeneigt.wird ganz kompliziert, aber ich hoffe, ich kann alles so gut es geht erklären. :) Ich habe mir Anfang Mai ein Implanon einsetzen lassen. Keine 2 Wochen später gingen die Schmierblutungen los und sind auch geblieben, jeden Tag. Als dann auch noch Haarausfall und starke Stimmungsschwankungen, zum Teil auch Depressionen dazu kamen, haben wir uns entschlossen, dass ich das Implanon entfernen lasse. Am 28.10. habe ich aus gesundheitlichen Gründen mit der Einnahme von Johanniskraut begonnen (3×1 Kapsel täglich). Diese Kapseln habe ich bis zum 10./11.11. eingenommen. Ca. 3 Tage nach der ersten Einnahme der Kapseln sind auch die Schmierblutungen weg gegangen. Ich hatte dann am 21.11. einen Termin beim Frauenarzt zur Ultraschall untersuchung, da ich durch die ganzen Nebenwirkungen angst hatte, das im Unterleib vielleicht nicht alles ok sein könnte. Als erstes hatte sich meine Ärztin meinen linken Eierstock angeschaut und meinte, dass dort alles okay wäre. Auf dem weg nach rechts haben wir dann auf dem Ultraschall einen dunklen kleinen Fleck gesehen. Meine Ärztin meinte daraufhin, dass es sich dabei um eine Blastozyste (ich weis nicht ob es ganz richtig geschrieben ist :) ) handelt. Das wäre eine mit Flüssigkeit gefüllte Blase und bei Frauen in meinem Alter (25), die hormonell verhüten könnte das schon vor kommen. Sie meinte, dass meine Gebärmutterschleimhaut sehr gut und aufgelockert aussehen würde. Ich habe ihr erzählt, dass ich am nächsten Tag (22.11.) einen Termin zur Entfernung des Implanon habe. Sie meinte nur, dass es meine Entscheidung wäre, aber wenn ich so schlimme Blutungen und andere Nebenwirkungen hatte, dann könnte sie meine Entscheidung verstehen. Dennoch würde mein Unterleib so gut aussehen und durch die aufgelockerte Gebärmutterschleimhaut denkt sie auch, dass ich die nächste Zeit keine Blutung zu erwarten hätte. Ich wollte ihr eben nicht auf die Nase binden, dass ich Johanniskraut eingenommen habe. Seit ca. 5 Tagen habe ich sehr empfindliche Brustwarzen, die Brust an sich tut aber nicht weh! ...wirkt vielleicht etwas straffer. Ich fühle mich müde und habe immer mal ein zwicken im Unterleib, was natürlich alles auch vom Stress, Arbeit usw. Kommen kann. Was noch anders ist: ich habe stärkeren weißen Ausfluss, der auch wie etwas "dickflüssiger" wirkt und geruchlos ist. 

Besteht die Möglichkeit, dass ich schwanger bin, bzw durch die Einnahme von Johanniskraut einen Eisprung bekommen habe durch Wechselwirkungen? Wenn ja, was hat meine FA auf dem Ultraschall gesehen? Eine Fruchthöhle und es War einfach zu zeitig dies zu erkennen? Ich habe das Implanon jetzt 2 Wochen draußen und warte noch auf eine Blutung.

...zur Frage

Fäden im Hodensack?

Hallo, ich habe vor etwa 1-2 Jahren bemerkt das ich in meinem Hodensack solche Fäden habe. Ich habe dann etwas recherchiert und da ist gestanden dass das irgend ein Leiter oder so ist. Aber bei mir sind das so richtig viele Fäden und auf der linken Seite fühlt es sich fast so an wie ein Klumpen. Habe etwas Angst.

Bitte um Hilfe

...zur Frage

Wie läuft die erste Untersuchung beim Urologen ab?

Hey :)

Ich bin M/14 bald 15. Ich war noch nie beim Urologen aber irgendwann muss ich ja sowieso mal hin. Wie läuft denn da die erste Untersuchung ab und was muss ich selbst beachten und machen? Möchte der dann von mir auch eine Spermienprobe oder macht er eine Prostatauntersuchung? (Wie würde diese ablaufen?)

Danke im vorraus für eure Antworten :)

...zur Frage

Muss man beim Urologen was bezahlen?

Hey. Wenn ich (16) zum Urologe gehe, ohne Überweisung,muss ich was bezahlen, wenn es meine erste Untersuchung bei einem urologe ist? Z.b. bei einer normalen Untersuchung.

...zur Frage

Rechter Hoden so groß wie ein Hüner Ei mit 14 Jahren

Servus, Mein rechter Hoden ist so groß wie ein Hüner Ei und der linke ist halt normal, und wen ich meinen Rechten Hoden nach hinten drücke dan ziehd es vom Rechten Hoden in die Rechte leiste, aber sonst normal tut er nicht weh, er tut nur weh wen ich ihn halt nach hinten drücke. Und jetzt wollte ich euch fragen was das sein kann,

Danke im voraus

Und ich weiß nicht ob das von belang ist aber ich hol mir 1-2 mal am Tag einen runter,

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?