Meerwasserfische verstecken sich nach einsetzen im aquarium immer!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Um welche Fische handelt es sich denn ??

Es gibt einige Arten die sich gerne mal verstecken , vorallem wenn sie als Einzeltier gehalten werden wie Beispielsweise einen Gramma Loreto oder ein Mandarinen Fisch...

Andere wiederrum tun dies bei unstrukturierten Becken , weiss ja nicht wie deins aussieht. Aber generell gilt desto mehr Verstecke im Becken sind , desto mehr findet man die Fische im Freiwasser da sie sich sicherer fühlen , denn sie können ja an jedem Ort direkt wieder im Riff verschwinden!

Nach Einbruch der Dunkelheit sind viele Fische nicht mehr zu sehen und schlafen im Riff...

Ich persönlich hatte aber noch nie Probleme , meine Fische sind immer nach 1-2 Tagen schon im Wasser sichtbar...

Wenn man anfangs zuviel mit der Hand drin hängt verscheucht das natürlich auch die Fische , oder aber wenn dominante Fische im Becken sind wie Kaiserfische oder sowas kann dies auch schonmal länger dauern...

Mußt aber auch nicht immer ins Aquarium gucken ;-)

Meerwasseraquarium macht Probleme - Tips?

Hallo liebe Community!

Ich leg mal direkt los: mein Papa hat jetzt seit circa 3 Monaten ein Meerwasseraquarium mit verschiedenen Korallen/Anemonen und Fischen/Krebsen. Am Wochenende hat er in einer Zoohandlung neue Steine gekauft (da die anderen ständig verrutscht sind). Zusätzlich kaufte er noch Korallenkleber, welchen genau weiß ich nicht, allerdings war der Kleber recht teuer da er extra für die Anwendung unter Wasser gedacht ist und innerhalb kürzester Zeit trocknen sollte. Nun haben wir das Problem, dass überalls Kleberreste schwimmen, das Wasser sehr trüb ist und die Fische (besonders der große Clownfisch) sich offensichtlich nicht wohl fühlen. Werte und Temperatur sind alle in Ordnung. Vielleicht habt ihr ja eine Idee woran es liegen könnte und was man dagegen machen kann? Danke im voraus!

...zur Frage

Meerwasseraquarium Einfahrphase verkürzen?

Hallo

Für den Riffbau in meinem Meerwasseraquarium habe ich zu 100% totes Riffgestein verwendet. Nun frage ich mich ob ich, um die Einfahrphase zu verkürzen, ein kleines Stücklein Lebendgestein ins Aquarium setzen kann. Muss es aber schlussendlich wenn Tiere eingesetzt werden aus Platzgründen wieder entfernen.

Bringt das mein "Gleichgewicht" im Aquarium ins schwanken, oder ist es grundsätzlich keine gute Idee lebendes Riffgestein nachträglich noch einzusetzen?

...zur Frage

Wie viele Fische kann ich in meinem 54L Aquarium halten?

Ich beistze nun ein 54L Aquarium mit den Maßen 603030.

Ich habe vor in dem becken Kampffische und welse zu halten, meine Frage wäre wie viele fische ich denn in dem Aquarium halten könnte und ob ich auch schnecken ins becken einsetzen könnte, ohne dass sie von den Kampffischen als beute gesehen werde.

Ich bedanke mich im vorraus

...zur Frage

Passende Fische für ein gesellschaftsbecken?

Hallo zusammen,

Ich möchte mir 180l becken zulegen.( Ist mein erstes aquarium..also noch ein Laie;).. Das becken ist 101cm breit und 50cm hoch. Ich will mir auf jeden fall ein Purpurprachtbarsch pärchen einsetzen. Nun zu meiner frage: welche Fische( am besten andere bunte barsche) kann man in so eine becken noch einsetzten, ohne das es gebietsstreitigkeiten gibt. Danke schonmal LG

...zur Frage

Neues Aquarium Fische reinsetzen?

Hallo. Ich habe ein 60 Liter Becken und habe mir heute ein 240 Liter Becken angeschafft. Ich mache das alte Wasser ins neue rein und werde den Rest mit Leitungswasser füllen. Kann ich die Fische dann so reinsetzen?

...zur Frage

Kranheisübertragung im Wasser

Fals man kranke Fische zusammen mit gesunden Garnelen in einem Aquarium hat und die Garnelen in ein Becken mit gesunden Fischen übersetzt sind sie dann ein Krankheitsüberträger?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?