Meerschweinchen zicken rum!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Man sollte Meerschweinchen niemals "einfach so" zusammensetzen. Das "alte" Meerschweinchen, also Lexie, fühlt sich in seinem Revier verletzt. Bitte schnell trennen! Nicht alle Meerschweinchen verstehen sich, das bleibt üblicherweise auch so, selbst bei einem größeren Käfig - da können sie sich nur etwas besser ausweichen. Ist trotzdem so, als müsstest du dir mit einem Mädchen, das du nicht leiden kannst, ein Zimmer teilen. Die Streits können sehr heftig ausfallen, zerbissene Ohren sind keine Seltenheit. Die Situation bedeutet für alle Meerschweinchen sehr großen Stress; Durch den Stress können Meerschweinchen sogar sterben.
Amy ist offenbar die schwächste und zieht sich völlig zurück, bei Lexie und Luna ist vielleicht noch nicht klar, wer der Boss ist. Aber nochmal: viele Meerschweinchen verstehen sich von Anfang an gut (nach Eingewöhnungsphase in zwei getrennten Käfigen, wo sie sich aus der Ferne schon mal beschnuppern können), andere halt nicht.

Hallo Kipampha, also zunächst mal zur Rechnung: du hattest vorher zwei (2) Schweinchen? Eins (eines von dir) ist gestorben, dafür ist ein anderes neu dazugekommen (das von der Kollegin deiner Schwester). Macht 2-1+1=zusammen wieder zwei Meeris. Wo kommt das dritte Schweinchen her???????? Ist das zur Welt gekommen, während du weg warst??

Ja es kann sein, daß sich auch Weibchen anzicken. Da würde es helfen, wenn du soviele Häuschen / Unterstände in das Gehege tust, wie du Tiere hast. Also drei. Dann das Fresschen nicht nur in ein Schälchen geben, sondern an verschiedenen Stellen verteilen. Notfalls könntest du im Gehege auch eine Gittertrennwand einbauen, woduch sie sich zwar sehen und riechen, aber nicht beißen können. Da würde ich die eine Stänkerliese dahintersetzen, Amy und die andere bewohnen die andere Hälfte. Auf keinen Fall sollte Amy allein bleiben.

Bei manchen Meeris gibt sich das Zicken, wenn sie sich aneinander gewöhnen konnten. So wie ich das lese, hat deine Schwester das andere Schweinchen einfach dazugesetzt, während dein überlebendes Schweinchen gerade Mutter geworden ist. DAS geht natürlich so nicht. Es kann auch sein, daß das Stänkern nicht aufhört. Dann müsstest du das von deiner Schwester dazugegebene Schweinchen notfalls abgeben. Empfehlen kann ich da Vereine wie notmeerschweinchen.de,.die sich in solchen Fällen um die Tiere kümmern und sie weitervermitteln.

Ach so, und wenn du irgendwann mal wieder ein Böckchen haben solltest: lass es besser kastrieren, sonst passieren ganz schnell ganz viele kleine Überraschungen. Und es gibt schon genügend unglückliche Schweinis, die keinen Menschen haben. Gruß+viel Glück

Kipampha 14.07.2011, 18:50

Da hast du wohl was falsch verstanden :)

Ein Meerschweinchen ist gestorben. Als ersatz hat dann meine Schwester ein kleines Meerschweinchen geholt. Eine Woche später hat sie von einer Kollegin noch ein Meerschweinchen bekommen. Das macht 2-1+2=3 ;)

Wir haben leider nur 2 Häuschen/Unterstände. Ich werde selbstverständlich noch eins kaufen müssen. Ich habe schon überlegt, ob ich Luna in den alten Käfig setzte und dann daneben stelle. Aber wär das nicht fies, weil Lexie noch Amy hat und Luna niemanden?

Ich muss zugeben, das war ziemlich schlecht geplant von meiner Schwester. Ich weiss ja, dass es am besten ist ein kastriertes Männchen zu haben und dann zwei Weibchen dazu. Aber meine Schwester hat natürlich keine Ahnung. Es waren selbsterverständlich auch ALLE Böckchen die wir zuvor hatten kastriert. Da brauchst du dir keine Sorgen zu machen ;) Danke trotzdem, Kipampha

0
MiGaMax78 18.07.2011, 10:18
@Kipampha

Ach so, OK, hatte ich so nicht verstanden :) . Im Extra-Käfig danebenstellen geht auch für eine Weile, du müsstest dann mal ausprobieren, ob die drei sich auf "neutralem Territorium" besser verstehen. Kannst du sie irgendwo auf eine Wiese in ein Gehege setzen? Dann würde man das sehen. Solange sie in einem Käfig sitzen, der den bestimmten Geruch hat, gibt es wahrscheinlich erst mal weiter Zoff.

0
Kipampha 20.07.2011, 18:00
@MiGaMax78

Es hat sich schon erledigt. es hat sich herausgestellt, das meine Schwester nicht die beste Geschlechtsbestimmerin ist und sie doch ein ER ist. Zum Glück ist noch nichts passiert und er sitzt jetzt sowieso in Einzelhaft, bis die Kastrationsfrist vorüber ist. Aus Luna wurde Lakritz.

Jetzt bin Ich sicher, denn er ist eindeutig ein (garnichtmal so schlecht bestücktes) Männchen ;)

0

Was möchtest Du wissen?